Welche Vor- und Nachteile haben die Berufe Polizist oder Versicherungskaufmann?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Such dir was anderes 33%
Versicherung 33%
Polizei 33%

12 Antworten

die Frage kannst du dir nur selber beantworten. Bei der Polizei wäre ja auch ersteinmal der anspruchsvolle Aufnahmetest zu schaffen- ganz besonders auch der Sporttest. Mit Fachabitur reden wir ja sicher von der Laufbahn im höheren Dienst? - da kann es zwar sein, dass du die ersten Jahre weniger verdienst als bei der Versicherung- wenn man jetzt aber mal bei beiden Bereichen den möglichen Aufstieg in Leitungsfunktionen außer acht lässt wirst du im Durchschnitt des ganzen Berufslebens tendenziell bei der Polizei eher mehr verdienen wie als "einfacher" Sachbearbeiter bei der Versicherung. Allerdings hast du bei der Polizei auch Schichtarbeit und Polizisten werden allgemein immer weniger respektiert und im Dienst auch häufig verletzt oder sogar getötet. Zusammenfassend würde ich sagen: Durchschnittsgehalt spricht eher für Polizei, Arbeitsbedingungen eher für die Versicherung.


Wow, das ist natürlich schon ein ziemlicher Unterschied.

Kommt wohl auch sehr drauf an,w as Dir liegt.

Die 200€ fänd ich jetzt nicht so entscheidend.

Bekannter von mir ist als "normaler Polizist" gestartet, kam dann immer mehr in Innendienst.. verdiente nicht übel, quasi ein ruhiger Job.

Und weisst Du was er schließlich sagte? "Da haätt ich ja auch Steuerberater werden können,d a säss ich mir den Hintern auch platt". Und hat zurückgewechselt.

Such dir was anderes

Versicherungskaufmann: Gehalt in der Wirtschaft deutlich höher, vor allem nach einigen Jahren Berufserfahrung; Job natürlich monotoner; größtenteils geregelte oder auch flexible Arbeitszeiten 

Polizei: evtl. Beamtenstatus (sicherer Job), Gehalt steigt nur gering; Abwechslungsreich, Schicht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit.

Priorität Nr. 1 sollte meiner Meinung nach jedoch Freude an der Arbeit sein, also entscheide für dich selbst :-)


Unterhalt bei bezahltem Jahrespraktikum

Hallo zusammen,

ich bin 17 Jahre alt und meine Eltern sind seit langer Zeit geschieden. Nun beginne ich ab August ein Fachabitur mit einjährigem Praktikum in einem Altenheim an. Die Vergütung liegt hier bei 360 Euro brutto monatl. Nun haben wir uns gefragt ob dieses Gehalt mit dem Unterhalt verrechnet wird. Darüber wäre ich sehr verärgert, da ich leider keine netten Verwandten habe, die mir wenigstens meinen Führerschein spendieren ;) Habe mich gefreut mir endlich selbst etwas zu leisten, aber möglicherweise klappt das dann wohl doch nicht ?

Freue mich über Antworten

...zur Frage

Soziale Arbeit studieren oder bei meiner jetzigen sicheren Arbeit bleiben?

Hallo :) also ich habe gerade ein ziemliches berufliches tief.. :D

Ich mache momentan ein duales verwaltungsstudium, so zu sagen der sicherste job, den man haben kann :D ich bekomme für das studieren geld, und zwar relativ viel, ich werde auf jeden fall von meiner ausbildungsbehörde übernommen (also es sei denn, ich schaffe das studium nicht) und ich meine beim amt hat man ja später eigentlich alles, was man so will, also gutes gehalt, sicherer arbeitsplatz, gute kombinationsmöglichkeiten mit beruf und familie usw...

also die arbeitsbedingungen, so würde ich die ganzen positiven dinge des verwaltungsstudiums nennen, sind ja super, ich bin 19 und hätte bis zum ende meines lebens schon die sicherheit, einen job zu haben..

jetzt das PROBLEM: das studium war nie so wirklich das, was ich machen wollte...also der inhalt des studiums interessiert mich wirklich gar nicht, es ist auch richtig richtig kompliziert alles und ich sitze eig jede woche da und verzweifel und weine, weil ich das eigentlich alles nicht mehr machen will... nach dem 3 jährigen studium käme ich ins jobcenter, das finde ich an sich auch nicht schlimm, im gegenteil, ich möchte ja mit menschen zusammen arbeiten, aber das ist mir trotzdem irgendwie noch "zu weit von den menschen weg"

deswegen habe ich an soziale arbeit gedacht, da könnte ich dann auch im jugendamt arbeiten oder bei beratungsstellen und ich fände das so unglaublich toll, dass kann ich mir super vorstellen, dass würde zu mir passen... problem ist nur, dass man als sozialarbeiter nun nicht viel verdient, man hat ungeregelte arbeitszeiten und oft nur befristete verträge...

ich habe jetzt sozusagen den konflikt zwischen dem sichersten job der welt, wo ich mein gutes gehalt bekäme und geregelte arbeitszeiten, aber der job an sich ist nicht gerade das, was ich gerne machen würde.... alternative wäre studium soziale arbeit, von der thematik und aufgabenfelder genau das, was ich will, aber da stimmt gehalt einfach meistens nicht... und jetzt nicht falsch verstehen, ich will mit meinem job nicht reich werden, ich möchte irgendwann nur familie haben und meinen kindern natürlich auch ein bisschen bieten können, also so das "normale Leben" eben.

dumm ist zudem, dass ich erst den arbeitsvertrag mit meiner jetzigen ausbildungsbehörde kündigen muss, aber gleichzeitig noch nicht weiß, ob ich überhaupt einen studienplatz bei sozialer arbeit bekommen würde, mein NC liuegt unterhalb des vorgegebenen NCs, habe 2,4... Es ist eben gerade ziemlich schwierig für mich, mich von der sicherheit, die ich habe, zu lösen, aber eigentlich möchte ich das, was ich jetzt habe, ja nicht weiter machen... ich bin überfordert und weiß nicht weiter...

...zur Frage

Fsj Taschengeld Wann

Hallo ich mache ein FSJ (freiwilliges soziales jahr) bei der diakonie in nrw (siegen) mir wurde gesagt das cih am 15 mein "gehalt" bekomme. da es jedoch bis heute immer noch nicht da ist wollte ich mal das genaue datum erfragen um zu wissen ob das "gehalt" zu spät kommt oder ob ich es doch erst am 30. bekomme

...zur Frage

Versicherungen- Gehalt

Hey zusammen!

Ich mache zur Zeit eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann und bin im 2 Lehrjahr! Wie es so ist macht man sich schon früh Gedanken was nach der Ausbildung auf einem zu kommt! Ich kenne die Verdienstmöglichkeiten nach der Ausbildung ( Kundenbetreuer ) bei meiner Gesellschaft ( die möchte ich nicht benennen ). Jedoch würden mich mal die Gehaltsmöglichkeiten bei anderen Versicherern als Kundenbetreuer auch interessieren ( Grundgehalt + Provision )! Kennt da jemand gewisse Zahlen oder hat jemand sogar selbst gewisse Erfahrungen gemacht bei welcher Gesellschaft man gut und weniger gut verdient?? Das interessiert mich sehr, ich hoffe ihr könnt mir helfen!! :-)

...zur Frage

Kann ich ein freiwilliges Jahrespraktikum ohne Schule machen?

Ich würde jetzt gerne ein Jahr ein freiwilliges Jahrespraktikum (nicht Fachoberschule) machen bevor ich nächste Jahr meine Ausbildung beginne. Kann man das einfach so machen? Wie sieht es da mit Krankenversicherung, Kimdergeld und Unfallversicherung aus? Hat der Arbeitgeber Kosten außer meinem Gehalt? Vielen Dank :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?