Polizei Notruf Kosten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Antfriend,

insofern Du die Polizei tatsächlich benötigst, ist die Wahl der Notrufnummer nie mit Kosten verbunden. Wenn es angebracht erscheint, kannst Du auch 10 mal die Notrufnummer melden, das ist wie in Deinem Fall zum Beispiel notwendig, wenn die Polizei oder die angeforderten Rettungskräfte nicht nach einer angemessenen Zeit erscheinen.

Was bei Dir eindeutig nicht der Fall war, ist, dass man nicht nur mit Kosten für den Notruf, sondern mit einem Strafverfahren rechnen muss ist, wenn man den Notruf wissentlich Missbraucht. In dem Fall würde derjenige mit einem Strafverfahren nach folgender Rechtsgrundlage rechnen müssen:


§ 145 StGB - Mißbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs” und Nothilfemitteln

(1) Wer absichtlich oder wissentlich

  1. Notrufe oder Notzeichen mißbraucht oder

  2. vortäuscht, daß wegen eines Unglücksfalles oder wegen gemeiner Gefahr oder Not die Hilfe anderer erforderlich sei,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.


Aber das sollte jetzt nur mal am Rand erwähnt werden.

Um bei Deinem Fall zu bleiben.

Du brauchst Dir keinerlei Gedanken machen, dass Du was verkehrt gemacht hast. Es war von Dir völlig korrekt, wenn Du nach einer gewissen Zeit noch einmal den Notruf gewählt hast und gefragt hast, wo die eingesetzten Kräfte bleiben.

Schöne Grüße
TheGrow

Hey Antfried,

der Notruf wurde für Notfälle geschaffen. Wenn du der Meinung bist, dass ein sofortiges Handeln notwendig ist, dann ist das gut so und du hast das Recht den Notruf zu wählen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Die Kosten, die du ansprichst, werden grundsätzlich vom Staat getragen. Einzig, wenn der Notruf missbraucht wird, kann dem Betroffenen eine Kostenrechnung gestellt werden.

Die beinhaltet dann die Kosten für den Notruf, die Kosten für die eingesetzten Kräfte usw.

In würde ich dir aber Brief und Siegel darauf geben, dass keine Kosten auf dich zu kommen., selbst wenn du mehrmals hintereinander den Notruf wählst. Das ist in einer Not- und damit Stressituation nur normal und wird auch von den Leitstellendisponenten nicht böse genommen.

Da es ja wirklich ein Notfall war, denke ich nicht dass du irgendwas zu befürchten hast. Haben die Beamten irgendwas zu dir gesagt? Eigentlich wolltest du ja nur sicherstellen dass jemand kommt und es wurden letztendlich keine neuen Einsatzkräfte losgeschickt.

Antfriend 25.04.2014, 23:28

hallo,

also am telefon hatte er nichts gesagt nur was los ist, ob jemand verletzt ist wo ich mich befinde und sowas. Als dann welche da waren haben sie nichts zu mir gesagt sie haben auch nicht gefragt wer angerufen hat da standen nachher so viele leute rum das sie sich da nicht drum gekümmert haben.

0
MrAmaeg 25.04.2014, 23:33
@Antfriend

Wenn sie deinen Ausweis nicht wollten kannst du sicher sein dass du nichts zu befürchten hast. Die Beamten und die Zentrale haben ja auch immer Kontakt und sie werden nicht nochmal jemanden losschicken wenn Beamte vor Ort sind.

0
Antfriend 25.04.2014, 23:39
@MrAmaeg

doch da war zuerst ein ziviler beamter, dann kamen 1 minute später 2 Beamte in Uniform und danach noch mehr Streifenwägen die hat man gehört wegen des Blaulichtes^^Vermutlich weil ich so einen Druck gemacht hatte das sie ihren ar*** schnell her bewegen sollen ^^

0
MrAmaeg 25.04.2014, 23:43
@Antfriend

Was ist überhaupt passiert? Es ist klar dass bei einem Mord (Ein bisschen übertrieben ^^) mehr Polizisten kommen als bei einem Diebstahl.

0
Antfriend 25.04.2014, 23:49
@MrAmaeg

in der s-bahn ist so ein typ eingestiegen der voll mit drogen war etc. der hat dann sein tshirt ausgezogen und wurde dann von 2 anderen angemacht. Als die S-bahn am nächsten bahnhof anhielt sind die 3 Leute auf den Bahnsteig haben sich rumgeschuppst. der eine flog beinahe auf die gleise. Der andere hatte schon eine Platzwunde am Kopf bzw. an der Stirn. Dann kam halt nach dem Anruf irgendwann ein ziviler beamte der hat den ruck zuck auf den boden gelegt und handschellen angelegt und dann kamen noch mehr polizisten. Der Bahnfahrer ist dann auch noch ausgestiegen und dann nach 15min konnten wir mit der bahn weiter fahren. Ich hatte direkt die Polizei gerufen aber hatte keinen plan wo ich überhaupt bin dann habe ich aber unterstützung von den anderen bahnfahrern bekommen die haben mir dann geholfen zu beschreiben wo die beamten überhaupt hin müssen^^

0
MrAmaeg 25.04.2014, 23:54
@Antfriend

Also ein Verletzter, eine Schlägerei und eine Person mit Drogen? Da ist es normal dass mehrer Beamte kommen.

0

Nein so lange sie nicht umsonst gekommen sind

TheGrow 26.04.2014, 07:24

Es spielt keine Rolle ob sie umsonst gekommen sind.

Es wäre ja fatal, wenn man sich Gedanken machen müsste, ob man für den Notruf, bzw. den Einsatz zahlen müsste, nur weil man eine Lage falsch eingeschätzt hat.

Erstens stellt schon der Beamte der den Notruf annimmt die richtigen Fragen um die Lage einschätzen zu können und er bestimmt ja auch, ob er überhaupt und welche Kräfte er in welcher Stärke losschickt.

Zweitens, selbst wenn die Einsatzkräfte dann vor Ort eintreffen und die Lage sich anders da stellt als man bei Anruftätigung vermutet hat oder sich die Sache inzwischen von selbst erledigt hat muss man nichts zahlen.

Schöne Grüße
TheGrow

0

Nein wenn die kamen und was zu tun hatten nicht

Antfriend 25.04.2014, 23:24

ja die hatten gut was zu tun ;) Danke

0
TheGrow 26.04.2014, 07:25

Es macht keinen Unterschied ob die eingetroffenen Einsatzkräfte der Polizei, Rettungsdienste oder Feuerwehr was zu tun hatten oder nicht.

Der Notruf war gerechtfertigt und nur das zählt.

Es wäre ja fatal, wenn man sich Gedanken machen müsste, ob man für den Notruf, bzw. den Einsatz zahlen müsste, nur weil man eine Lage falsch eingeschätzt hat.

Erstens stellt schon der Beamte der den Notruf annimmt die richtigen Fragen um die Lage einschätzen zu können und er bestimmt ja auch, ob er überhaupt und welche Kräfte er in welcher Stärke losschickt.

Zweitens, selbst wenn die Einsatzkräfte dann vor Ort eintreffen und die Lage sich anders da stellt als man bei Anruftätigung vermutet hat oder sich die Sache inzwischen von selbst erledigt hat muss man nichts zahlen.

Schöne Grüße
TheGrow

0

Was möchtest Du wissen?