Polizei nimmt Situation nicht Ernst?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

An wen kann ich mich mit diesem Vorfall melden, außer an die Katholische Kirche?

Wenn das Grundstück der Kath. Kirchengemeinde gehört, ist der zuständige Pfarrer bzw. der Kirchenpfleger (Kirchenverwaltungsvorstand) der Ansprechpartner. Der Pfarrer hat das Hausrecht und sonst niemand. Solange der Pfarrer nichts unternimmt, darf auch die Polizei nichts tun (mit ganz wenigen Ausnahmen schon, aber da müsste wirklich Gefahr in Verzug sein oder Menschen akut und massiv bedroht sein). Deshalb kannst du dich an niemand wenden außer an die Katholische Kirche.

War es öffentlicher Grund, ist die politische Gemeinde bzw. Bürgermeister zuständig.

Außerdem kannst du nicht sagen, dass die Polizei nichts unternommen hätte. Sie sind immerhin angerückt und haben nach dem Rechten gesehen. Selbst wenn das Verhalten der Jugendlichen grenzwertig gewesen wäre, bewirkt ein freundliches Wort und eine ruhig vorgebrachte "Ermahnung" oft mehr als die Aufnahme der Personaldaten oder gar eine Anzeige. Aber nach deiner Beschreibung wird das Verhalten der Jugendlichen kaum zu beanstanden gewesen sein. Selbst wenn sie Drogen eingepfiffen haben, solange sie keine Drogen in ihren Taschen haben oder damit handeln, kann und braucht die Polizei nicht einschreiten. Außerdem: Woher weißt du, dass die Ecstasy genommen hatten? Das ist schon etwas seltsam, denn diese Droge wird gewöhnlich zu anderen Anlässen genommen.

Hallo, Ich wohne in einer sehr katholischen Stadt....

Was ist das denn für eine katholische Stadt? Das kann ich mir nicht so recht vorstellen. Selbst in Gegenden mit überwiegend katholischer Bevölkerung würde eine solche Bezeichnung heutzutage sehr, sehr befremdlich wirken. Selbst die Katholische Kirche ist i.A. sehr heterogen und lebt mit vielen Gegensätzlichkeiten. Sie ist längst nicht so homogen, wie manchen denken mögen. Dein Beitrag lässt mich schon ein wenig zweifeln, ob du überhaupt aktives Mitglied dieser Kirche bist.

Hey NoooName,

die Aufgabe der Polizei ist die Ordnungswidrigkeiten- und Straftatenverfolgung und auch die Gefahrenabwehr. Sie ist nicht Hilfsarbeiter irgendeiner Kirche. Es spielt für sie also keine Rolle ob eure Stadt katholisch, baptistisch, episkopal, jüdisch, muslimisch ist oder den heiligen Käsekuchen anbetet.

Die Frage ist, woher weißt du, dass es sich dabei um Extasy gehandelt hat?

Du hast natürlich jedes Recht die Polizei zu informieren, wenn du bemerkst, dass jemand gegen das Gesetz verstößt oder du dich in deiner Ruhe gestört fühlst ( z.B. durch unzulässige Lärmbelästigung). Du kannst auch sicher sein, dass sie dein Anliegen nicht ohne weiteres abgetan haben, denn dann wären sie nicht extra ausgerückt.

Ich finde dies nicht okay und will, dass die Polizei ihre Arbeit ernst nimmt & etwas tut

Es ist gut, dass du einen anderen Standpunkt vertritt, denn dass ist dein durch unsere Verfassung gesichertes Recht, zumal sich die Menschen dadurch voneinander unterscheiden. Das du dich veralbert vorkommst, weil die Polizei in deinen Augen nichts getan hat, kann ich auch verstehen, aber betrachte mal das Vorgehen aus einem anderen Blickwinkel:

  • die Polizei muss immer verhältnismäßig handeln ( "nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen")
  • die Polizei kann nur dann tätig werden, wenn sie eine Handlung bzw. einen Vorfall feststellen, der ihrer Aufgabenzuweisung entspricht (OWi, Straftat, Gefahren für öffentliche Sicherheit oder Ordnung)

Die Beamten in deinem Fall werden sich ein Bild von der Situation gemacht haben und dementsprechend ihre Maßnahmen getroffen haben (z.B. Identitätsfeststellung). Können sie nichts feststellen, haben sie keine rechtliche Möglichkeit in irgendeiner Weise tätig zu werden.


Eine bitte, da du mit der Kirchenkeule schwingst (ich bin kein Fan von Religionen):

  • Toleranz zu zeigen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft und ebenfalls deiner Religion. Andere Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind sollte dir als denkenden Menschen nicht schwerfallen.
    Denk also nächstes Mal bitte nochmal nach, ob sich die Menschen tatsächlich daneben benehmen oder ob da ein Vorurteil mitgewirkt hat.
    Kommst du dann zu dem Schluss, dass wirklich etwas nicht mit rechten Dingen zu sich geht, solltest du aber immer die Polizei rufen (lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig).

Da steht wahrscheinlich dann erst mal die Frage im Raum ob das Grundstück auf welchem dieser tote Gegenstand steht Eigentum jener Institution ist von der Du hier so großkotz schreibst oder nicht. Falls ja stellt sich weiter die Frage ob sie die Grundstücksgrenze eingehalten haben oder nicht. Haben sie die Grundstücksgrenze überschritten stellt sich die Frage wer in dieser Institution das festgelegte Recht hat sich um die Beachtung dieser Grenze zu kümmern. Da Du hier nicht von einem entsprechenden Titel schreibst war es doch wirklich anständig von den Polizisten trotzdem vorbei zu kommen auf Deinen Telefonanruf und sich einen eigenen Eindruck über die Situation vor Ort zu machen.

Nun scheinst Du Dir in Deinem Wolkenkuckucksheim mit Deinem massiven Mangel an Kenntnis der Überlieferung auf welche Du behauptest Dich zu berufen davon auszugehen die staatliche Polizei werde von unseren Steuergeldern dafür bezahlt nach Deiner persönlichen Nase zu tanzen. Dem ist aber nun mal nicht so. Unsere Polizei wird von Steuergeldern bezahlt. Von uns Allen. Dazu gehören tatsächlich auch Menschen die zwar nicht Mitglied Deiner Institution sind aber die Überlieferung kennen. Als ein solcher Mensch gebe ich Dir einen guten Rat:

Lukas 6:41,42 Was siehst du aber einen Splitter in deines Bruders Auge, und des Balkens in deinem Auge wirst du nicht gewahr?…

Lukas 18:11 Der Pharisäer stand und betete bei sich selbst also: Ich danke dir, Gott, daß ich nicht bin wie die anderen Leute, Räuber, Ungerechte, Ehebrecher, oder auch wie dieser Zöllner.

Psalm 50:16-21 Aber zum Gottlosen spricht Gott: "Was verkündigst du meine Rechte und nimmst meinen Bund in deinen Mund,…

Johannes 8:7-9 Als sie nun anhielten, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.…

Galater 6:1 Liebe Brüder, so ein Mensch etwa von einem Fehler übereilt würde, so helfet ihm wieder zurecht mit sanftmütigem Geist ihr, die ihr geistlich seid; und sieh auf dich selbst, daß du nicht auch versucht werdest.

Ich weiß gar nicht, ob es sich da um Öffentlichen Verkehrsraum handelt, denn nur dort haben die Polizisten ein Eingriffsrecht. Es könnte sein, daß dieses Gebiet der Kirche gehört und sie dementsprechend von dort einen "Auftrag" erhalten müssen. Die hätte dort das Hausrecht und solange die - ja, wie nennt man das - Verwaltungsorgane (???) keinen Handlungsbedarf sehen, besteht auch keiner.

Macht euch bitte mal die Arbeit der Polizei etwas klarer. Die können auch nicht tun, was sie wollen. Sie müssen auch nicht tun, was ein verärgerter Anrufer will.

In deinem Fall würde ich mal annehmen, sie sind gar nicht befugt oder haben keinen Anlass gesehen. Wegen der Lautstärke werden sie die Jugendlichen zunächst ermahnt haben, was auch völlig richtig ist. Die Todesstrafe gibt es nicht sofort. Nicht mal für rumgrölen an einer Marienstatue ... :D

Gruß S.

Schreib mal an deine Stadt, vielleicht können die den Aufenthalt dort reglementieren. Die Polizei hat alles richtig gemacht.

Na klar beleidigt das die katholische Religion. Ich war mal auf Klassenfahrt und meine Mitschüler haben gegessen, getrunken sich laut unterhalten und gelacht während wir eine Kirche besucht haben. Haben rumgeschludert usw. Was sollst du denn da bitte machen? Reg dich nicht auf, du kannst da leider gar nichts machen. Wie schon gesagt wurde: solange die sich ruhig verhalten (bzw. Niemanden wirklich stören) musst du das leider hinnehmen...

Gehts noch?

Die kommen doch, oder?

Die schauen, ob das rechtlich alles ok ist, die alt genug sind für das Zeugs, das sie da trinken, ob die wie angekündigt wirklich XTC einpfeifen oder nicht, ob die nicht zu vollgesoffen sind und wenn alles ok ist, fahren die wieder.

Die kümmert das einen feuchten Käse, wer durch die Statue dargestellt wird. Maria oder Mickey Maus, das ist rechtlich völlig schnurz. Und am Friedhof oder auf dem Friedhof, das ist ein gewaltiger Unterschied.

Du kannst das natürlich dem Pfarrer beichten, der kann aber außer beten da auch wenig machen und beten hat noch nie was geholfen. Und wenn irgend ein imaginärer Gottzombie was dagegen haben sollte, na dann soll er selbst was dagegen machen.

"Mariastatur und tranken Alkohol und nahmen Extecie."

Und die nehmen Dich nicht ernst `? Unglaublich!!!

Mal im Ernst: wenn sie nicht mit Drogen dealen, nicht randalieren und niemanden bedrohen, was soll die Polizei da machen?

Es ist verboten sich dort aufzuhalten, wenn man nicht beten möchte!

0

Geh morgen in die Kirche und stecke für die, vom rechten Weg abgekommenen, Jugendlichen eine Kerze und bete für sie. DAS ist Christentum und nicht die Polizei wegen Pillepalle rufen...

du wirst lachen das kannst du der Polizei melden. nähmlich deren Vorgesetzten.Alles weitere liegt dann bei ihm.

Könnte es nicht auch sein, dass den Toten am Friedhof eh langweilig ist und die sich über Gesellschaft und Unterhaltung freuen?

Guten Abend

lass die Leute bitte in Ruhe, wenn Jugendliche irgendwo Alkohol trinken ist das ihr gutes Recht, du kannst doch nicht anderen Menschen irgendwas verbieten, das irgendwelche Gruppen irgendwo rumgrölen das gehört nun man zum öffentlichem Bild dazu

Ach & harte Drogen auch?

0
@NooooName

und woher willst Du das wissen? Du weißt ja nicht einmal, wie man Ecstasy schreibt.

1

Kuemmer dich um deine eigenen probleme und lass die anderen leute in Ruhe, nur weil du keine freunde hast

Achso. Ich habe keine Freunde. Hat man Freunde nur durch Alkohol und Drogen? Gut das ich diese aktion mit meinen Freunden gemacht habe, weil ich finde das solche Leute auf die schnauzte fliegen sollten! ;)

0
@NooooName

Quatsch, aber du hast offensichtlich nichts besseres zu tun, als jmd etwas auszuwischen. wenn du gläubig bist dann sieh das so: HÖR AUF ZU RICHTEN; ES WIRD SCHON ÜBER SIE GERICHTET1 aber wenn nicht, dann denkl wie ein normaler mensch. Lass die leute machen was sie wollen, deine freiheit wurde damit ja nicht eingeschränkt!

2

Was möchtest Du wissen?