Polizei hat mein.handy geortet wie kann ich das verhindern?

14 Antworten

Die Polizei benötigt keinen Datenzugang auf dein Handy. Das wird mittels der Software erledigt, die dein Handy benutzt, um sich im Hintergrund in diverse Funktürme einzuwählen. das "Baseband"

Du kriegst eine präparierte Nachricht über die IMEI adressiert aufs Handy, die zeigt es dir aber nicht an, sondern macht für die Polizei ne Tür auf, mit der sie dein Handy orten oder auch Fernsteuern kann, ohne dass du überhaupt was davon mitkriegst.

Du kannst es nur aus machen, dann ist Ruhe.

Akku raus. Solange das Akku drin ist, ist das Handy nur im "schlafmodus" aber nicht Komplett aus. Und so lange es das nicht ist, ist man auch verfolgbar 

3

Die Polizei selbst wird dein Babbelding nicht "geortet" haben. Möglicherweise könnte im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens "dein" Mobilfunkanbieter einen richterlichen Beschluss zur Herausgabe der gespeicherten Standortdaten zum einem bestimmten Zeitpunkt erhalten haben.

Worauf stützt du deine Vermutung? Einsicht in Ermittlungsakten über deinen Strafverteidiger? Du selbst hast ein Dump vom Datenstrom des Verbindungsprozessors deines Handys gemacht und so eine stille SMS "entdeckt"? Du selbst hast mittels auslesen der Sicherheitseinstellungen des verwendeten Mobilfunknetzes entdeckt, dass dein Handy in Wirklichkeit mit einem IMSI-Catcher verbunden ist?

Deswegen sind diese Alten Tastenhandys so beliebt. Kein GPS keine Mobilen Daten. Das Handy lässt sich nur über die Sim Triangulieren, d.h. auf die 3 In der nähe liegenden Mobilfunkmasten eingrenzen. Was im Idealfall einen sehr großen Bewegungsradius ergibt.

Handy aus und das Akku rausnehmen da das Handy erst wirklich aus ist sobald das Akku raus ist. Da das bei heutigen Handys aber nicht mehr so einfach ist mit dem Akku (manchmal unmöglich ohne es zu beschädigen) müsstest du abwegen ob es sich lohnt das Handy dafür kaputt zumachen um der Ortung zu entgehen. Am besten du hast ein gaaanz altes Nokia. Das sind die besten Handys sofern du was verstecken willst. 👍

Aber mal ehrlich, ich bezweifle das die Polizei dich Ortet. Das tun die nicht einfach so. Da musst DU schon wirklich was verbrochen haben das dies rechtfertigt.

Die Polizei und auch sonstige Behörden, dürfen dich ohne guten Grund oder Verdacht (Richterlicherbeschluss) gar nicht orten.

Orten können Sie dich per aktiviertes GPS. Oder per GSM (mit telefoniert man normal) oder per 3G/4G und wie ganzen Internet Dinger heißen orten.

Es gibt Software, die prüft wie hoch die Empfangsleistung deines Handy ist, das von 3 Masten aus, damit man eine ungefähre Position abdecken kann. Die kann glaub ich auf 50 Meter oder so genau sein, nicht wie bei GPS ein paar Meter.

Es gibt Software fürs Handy, die das GPS ändert, es heißt du bist in Österreich und es sagt du bist in Deutschland. Die Frage ist, nutzt das die Polizei oder macht die beide Ortungen und schaut die Differenz.

Ein Smartphone zu nutzen ohne das dich Behörden orten können, wird nicht wirklich möglich sein. Da die bei ausreichenden Verdacht oft mit den Providern zusammen arbeiten. SIM raus und Akku raus etc. was alle schreiben, finde ich komisch, dann kann ich gleich das Handy weg schmeißen.

Wozu wird das Smartphone benötigt? Für unterwegs um Kontakt wohin aufzubauen oder nur für zuhause? Falls für nur zuhause. Würde ich zu einen Notebook raten und in öffentlichen Wlans per VoIP telefonieren. 

Was möchtest Du wissen?