Polizei findet Luftgewehr bei Hausdurchsuchung und

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Mach dir keine Sorgen, ist zur Genüge bekannt. Die Polizei nimmt einfach immer alles mit was nach Waffe aussieht selbst Feuerzeuge die wie eine Waffe aussehen. Freie Waffen vollkommen egal wird alles mitgenommen.

Hauptsache ist, sie hat auf dem Zettel den sie unterschreiben musste nicht angekreuzt sie stimmt der Vernichtung der Gegenstände zu.

Falls ja sind die Gegenstände weg, falls nein bekommt sie sie in 6 - 12 Monaten wieder ausgehändigt. So lange dauert es normalerweise, anscheinend ist eine freie Waffe erkennen ein Haufen arbeit. (ist es natürlich nicht wird aber so gemacht, ein Schelm wer Absicht vermutet)

Nicht unterkriegen lassen mit den gut gemeinten Ratschlägen die Sachen vernichten zu lassen. Man bekommt sie wieder, so denn es dann freie Waffen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irubis
28.01.2013, 11:54

Mach dir keine Sorgen, ist zur Genüge bekannt. Die Polizei nimmt einfach immer alles mit was nach Waffe aussieht selbst Feuerzeuge die wie eine Waffe aussehen. Freie Waffen vollkommen egal wird alles mitgenommen.

da das Schreiben vom AG kommt, kann man aber schon davon ausgehen, dass es sich um eine waffenbesitzkartenpflichtige Waffe handelt. Allerdings schreibt das Gericht nicht so ohne Weiteres an, es muss schon vorher einiges gelaufen sein, wie z.B. eine polizeiliche Vernehmung.

Man sollte auch nicht davon ausgehen, dass jedes Luftgewehr grundsätzlich frei ist. Für meine Luftdruckwaffe z.B. ist aufgrund seiner Geschossenergie für den Erwerb und Besitz zwingend eine Erlaubnis erforderlich.

1

Grundsätzlich können Zufallsfunde verwertet werden (Ausnahmen lediglich bei Maßnahmen, denen eine Katalogstraftat zugrunde liegt). Ich vermute, dass es sich bei der Luftdruckwaffe um eine waffenbesitzkartenpflichtige Waffe handelt, da ansonsten kein Strafverfahren eingeleitet würde.

Der Besitz ohne Waffenbesitzkarte stellt eine Straftat nach § 52 Waffengesetz dar. Wohlgemerkt: Der Besitz, nicht das Eigentum! Wurde die Waffe in der Wohnung der Freundin gefunden, so ist sie auch Besitzerin und hat den Straftatbestand des § 52 erfüllt. Es sei denn, dass die Freundin nicht gewusst hatte, dass in der Wohnung deine Waffe liegt (was aber jeder Richter als Schutzbehauptung jeden Tag mindestens einmal hört).

Sie kann natürlich in der Vernehmung in der Hauptverhandlung die Eigentumsverhältnisse klarstellen, das tut aber nichts an der Strafbarkeit des Besitzs, den sie zweifellos innehatte. Deine Freundin kann insofern mit einer Bestrafung rechnen, wenn sie Glück hat, wird das Verfahren gegen eine Geldauflage eingestellt. Wenn sie Pech hat, unterstellt man ihr sogar nach § 1006 BGB, dass sie Eigentümerin ist und dann gibt es richtig was auf die Ohren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatSich
28.01.2013, 11:55

Da vermutest du leicht daneben. Das Strafverfahren wird immer eingeleitet.

Wenn sich dann raustellt das es sich um freie Waffen handelt (ist meistens so) wird es eingestellt und er bekommt die Sachen wieder.

0

Es kommt darauf an, welchen Druck das Gewehr erzeugt. Luftgewehre über 7,5 Joule darf man nur mit Waffenbesitzkarte besitzen. Führen darf man ein Luftgewehr über 7,5 Joule in Deutschland nur mit Waffenschein. (schau mal bei Wikipedia "Luftgewehr").

Wusstest Du überhaupt, welchen Druck Dein Gewehr erzeugt?. Bei den den folgenden gerichtlichen Anhörungen ist Offenheit und klares Eingeständnis hilfreich. Wenn Du nicht über die technischen Einzelheit informiert warst, dann könnte ein Verbotsirrtum vorliegen.

Die Bußgeldvorschriften des Waffengesetzes sehen zwar maximal eine Buße von 10.000 € vor - doch da nach Deinen Angaben nur der Besitz ohne die erforderlichen Dokumente vorliegt und die Waffe getrennt von der Muniton, bzw. ganz ohne Munition vorgefunden wurde, wird dort viel, viel weniger zu zahlen sein.

Es sei denn der Gesamtzusammenhang, der zur Hausdurchsuchung führte und Deine evtl. früheren Gesetzesverstösse wirken verstärkend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Havege
28.01.2013, 11:30

Führen darfst du es ohne Waffenschein außerhalb Befriedetem Besitztums gar nicht, egal wie viel Joule !

1

ist höchst ehrenhaft, aber dir muss die staatsanwaltschaft beweisen, dass sie dir gehört, eine reine aussage "die gehört mir" kann den fund bei deiner freundin schwer ausgleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Luftgewehr ist eine erlaubnisfreie Waffe, bei der Besitzer/Käufer über 18 sein muss und beim Kauf registriert wird. Wenn Du und Deine Freundin über 18 sind und die Herkunft der Luftdruckwaffe nachweisen könnt, passiert da gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drasaa
28.01.2013, 11:08

Vorausgesetzt es ist keins mit zu viel Mündungsenergie, für die braucht es immer einen Waffenschein.

0
Kommentar von Cassadan
28.01.2013, 11:09

dann hätte kaum die staatsanwaltschaft klage erhoben

0

Luftdruckwaffen unter 7,5 Joule Mündungsenergie sind in Deutschland nicht genehmigungspflichtig und ab 18 frei verkäuflich. Was hast Du denn da für einen exotischen Apparat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KlausBern
29.01.2013, 11:28

Die Waffe kommt aus Belgien Lüttich aus einem Laden. Meine Freundinn hat die ganzen Briefe ihrer Anwältin schon gegeben.Ich weiss nicht, was da alles drinn stand. Ich glaub es ist eine Ruger Black Hawk im Internet steht das sie 16 Joules hat.

0

So gemein, wie sich das anhört... Aber die Behörden sind zu blöd und kennen ihre eigenen Gesetze nicht. Ich hatte so etwas ähnliches. Die Polizeibeamten haben einen "Einlauf" bekommen und ich eine Entschuldigung vom Ordnungsamt.

So lange ihr Über 18 Jahre seit ist das überhaupt kein Problem. Selbst wenn es geladen ist. Aber natürlich muss dass Gewehr das sog. F im Fünfeck besitzen (weniger als 7,5 Joule Schussenergie).

Wenn du es draußen tranzportierst, sollte es unauffällig verpackt sein und die Monition seperat liegen. Dazu benötigst du noch zum führen/tranzportieren einen "Kleinen Waffenschein".

Also keine Sorge, die machen immer viel Tara um nix. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

MfG!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen geltende Gesetze verstoßen, da gibt keine Ausreden, nur die Wahrheit. Ein Staatsanwalt kann die Sache ins Rollen bringen. Nur ist es keine legale Art, die Schuld auf andere abzuwälzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatSich
28.01.2013, 11:48

Er hat eben nicht gegen ein Gesetz verstoßen. Ist aber vollkommen normal ist schon zur Genüge in Foren von freien Waffen berichtet worden.

Man hat Streit mit dem Nachbar oder sonst wem, dieser weiß zufällig man besitzt freie Waffen. Mehr braucht es nicht und das Prozedere geht los.

"Anonymer" Hinweis bei der Polizei, bei Waffen kommen sie auf jedenfall, Gefahr im Vollzug......alles was nach Waffe aussieht wird mitgenommen.

Nach 6 - 12 Monaten wird das Verfahren eingestellt da alle Waffen frei ab 18 waren und man bekommt die Waffen wieder.

Vorrausgesetzt das Lufgewehr hat unter 7,5 Joule, wenn er keine Exportfeder eingebaut hat ist alles in Ordnung.

0
Kommentar von Havege
28.01.2013, 12:13

Deine polemische Vebrecherkeule hast du vorhin schon geschwungen, und es wurde gelöscht. Jetzt hast du sie ja schon wieder ausgepackt.

Vor allem dar anscheinend nun du entscheidest was legal ist und was nicht.

0

Über 18 passiert ihr da gar nichts wenn

Diese Waffe zugelassen ist und unter 7,5 Joule Mündungs Energie hat !

Dies erkennt man an dem Stempel (ein 5 Eck mit einem F darin)

Au0er die Waffe wurde vor 1970 hergestellt bzw vor April 1991 in der DDR. Dann brauchts den Stempel nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du wenn ich fragen darf ?

Ein Luftgewehr ist eigentlich frei käuflich (ab 18) und man darf sie auch auf Privatem Gelände benutzen, sprich, ihr könntet damit in eurem Keller auf Plastiksoldaten ballern wenn ihr wolltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du über 18 bist, dann darfst du ein Luftgewehr kaufen und besitzen, egal ob ohne oder mit Munition!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Havege
28.01.2013, 11:07

Nur wenn dieses zugelassen ist und unter 7,5 Joule Mündungs Energie hat !

Dies erkennt man an dem Stempel (ein 5 Eck mit einem F darin)

Au0er die Waffe wurde vor 1970 hergestellt bzw vor April 1991 in der DDR

0

ööh seit wann gelten für Luftgewehre Waffenscheinpflicht... Die dinger sind doch keine richtigen Waffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YK1972
28.01.2013, 11:08

Man benötigt den sog. kleinen Waffenschein, zu beantragen beim Ordnungsamt und mit Vorlage eines Führungszeugnisses.

0
Kommentar von Irubis
28.01.2013, 11:58

Für manche Luftdruckwaffen ist für den Erwerb und den Besitz eine Erlaubnis erforderlich. Du wirst dich wundern, welche Geschossenergie sie erzeugen können.

Für das Führen eines Luftgewehrs wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit niemals einen Waffenschein geben, denn sie sind nicht dafür geeignet, die Zwecke zu erfüllen, die die Ausstellung eines Waffenscheins rechtfertigen.

0

Und wie ist es ausgegangen ? Das die Polizei ein Luftgewehr konfisziert ist echt lächerlich und zeigt was für ein Büroschimmel in der BRD herrscht. Es ist traurig und krank. Viele Polizisten langweilen sich schon auf den Revieren und freuen sich, wenn sie eine ältere Dame dabei erwischen, wenn sie bei rot über die Ampel geht. Aber bei Distrikten wie Kreuzberg, Berlin Neu-Kölln sich in die Hose machen und garnicht mehr vorbeifahren. Es ist traurig was aus dem ehemaligen "Freund und Helfer" geworden ist. Habt ihr Spiegel TV gesehen ? Da haben kriminelle Banden aus dem Libanon in Bremen den Polizisten ins Gesicht geschlagen und die sagten noch "Danke" und sind weggefahren da über 100 Stück kamen. Doppelte standards auch bei der Polizei.

Wenn du über 18 bist und das Luftgewehr ein PTB Zeichen hat, wird dir garnichts passieren. Also keine Sorge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

seit wann is der besitz eines lg ein verstoß gegen das waffg ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Luftgewehr fällt nicht unter das Waffengesetz sofern du über 18 bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YK1972
28.01.2013, 11:09

Schau mal in die gültigen Gesetze. Das tut es sehr wohl, man benötigt den kleinen Waffenschein für so eine Waffe.

0
Kommentar von Vollchaot
28.01.2013, 11:22

Diese Regelungen waren früher einmal, das Waffengesetz ist erheblich verschärft worden.

0

Was möchtest Du wissen?