Polizei Einsatz filmen bei Mobbingverdacht? legal?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du hast ein Verwarngeld wegen zu geringem Abstand bezahlt. Wie du schreibst, fuhr die Frsu vor dir ziemlich exakt 70. Somit hättet du 35 Meter Abstand haben sollen. Der Beamte hat also dich bei einen konkreten verkehrsverstoss angetroffen und korrekt bearbeitet. Du hingegen scheinst ein Choleriker zu sein und nein, du darfst den Beamten nicht heimlich filmen.

Wenn Du einen Mobbingverdacht hast, kannst Du den Fall seinem Vorgesetzten melden, mehr nicht.

Des öfteren haben mein Bruder, Vater und Ich in den Jahren das Gefühl gehabt, das Polizisten aus langeweile, Frust, Provokation z.b das Auto durchsuchen oder Anhalten ohne das der Grund genannt wird

War er als Bürgerrechtler oder gegen Polizeigewalt aktiv ? ;)

wie z.B. Antonio Buehler ->

Nachdem was Du bisher so schreibst, solltest Du eher mal Dein eigenes Verhalten gegenüber anderen Personen hinterfragen.

Nur weil der Polizeibeamte "dem Staat angehört" verliert er nicht seine Rechte als Individuum. Ohne seine Einwilligung ein Gespräch zu dokumentieren findest Du vielleicht super, ist aber nicht erlaubt.

Ich hab ja auch nicht nur die besten Erfahrungen gemacht mit bürgernahen Polizeibeamten (siehe meine Frage wegen "blockierter Einfahrt"), aber bei

Des öfteren haben mein Bruder, Vater und Ich in den Jahren das Gefühl gehabt, das Polizisten aus langeweile, Frust, Provokation z.b das Auto durchsuchen oder Anhalten ohne das der Grund genannt wird, oder förmlich nach Fehler gesucht wird und man sogar schon fast aggressiv angesprochen wird.

KÖNNTE es nicht vielleicht eher sein, dass in deiner Familie ein grundsätzlich negatives Bild über Polizisten (speziell solche, die deine überdurchschnittlichen Fähigkeiten beim Autofahren nicht erkennen wollen...) vorherscht und die Aggresivität von deiner Seite ausgeht?

Du kannst dich selbstverständlich bei der Dienststelle beschweren. Heimlich filmen geht selbstredend nicht! Damit machst du dich nur noch lächerlicher.

P.S. Ich habe mich auch "beschwert", heißt, ich habe nachgefragt (mit Foto meiner blockierten Einfahrt), welche Notwendigkeit wohl bestand, genau dort zu parken. Und siehe da: obwohl die Straße nahezu komplett frei war und der Beamte überall hätte parken können, war es einsatzbedingt nötig, mir am Sonntag nachmittag die Freiheit zu nehmen, mein Grundstück verlassen zu dürfen.

Und im Gegensatz zu dir blieb ich freundlich, wollte nur die einfache Frage beantwortet haben, warum dort und nicht 5 Meter weiter der Wagen abgestellt wurde.

seinem 2ten Kollegen war es wohl peinlich, saß am Fahrersitz und meidete jeden Kontakt.

Peinlich? Nee - er hatte wahrscheinlich keine Lust mehr auf Kandidaten wie dich. Außerdem ist immer nur EINER der Beamten der AUSFÜHRENDE. Der andere ist SICHERNDER. Aber wenn man keine Ahnung hat, kann man das schon mal fehldeuten.

alles wurde fallen gelassen und ich musste 30€ Bußgeld zahlen.

Das passt auch nicht zusammen. Wenn du das gefilmt hättest, wäre wohl eher bei rausgekommen, daß die Polizisten korrekt gehandelt haben. Der Beamte hat nicht - wie du denkst - klein beigegeben sondern ESKALATION VERMIEDEN.

Gruß S.

PatrickLassan 30.06.2014, 07:15
saß am Fahrersitz und meidete jeden Kontakt.

Das heißt übrigens 'mied' und nicht 'meidete'.

1
Sirius66 30.06.2014, 07:49
@PatrickLassan

Sag das nicht mir - ich hab´s nur kopiert! Die vielen Fehler im Originaltext kann man ja unmöglich alle anführen ...

Gruß S.

1

Für sowas gibt es die sog. Dienstaufsichtsbeschwerde...den Polizisten kannst du jederzeit auffordern,dass er sich ausweist.

Aggressiv und patzig reagieren und anfangen zu filmen geht natürlich nicht.

Alle Polizisten haben auch als Einzige Lebensaufgabe dich zu nerven.

Wie es in den Wald hineinruft.... Patzig zu werden hilft da wohl kaum, ganz im Gegenteil. Und bestimmt lassen die sich nicht seelenruhig filmen.

Nein, du darfst niemanden gegenseinen Willen filmen noch Tonaufnahmen anfertigen.

G imager761

Kannst Du machen, klar.

Dann bist Du auch das Handy erstmal los.

Zumal, wenn Du patzig wirst, willkommene Einladung Dir zu zeigen, wo der Hammer hängt.

Was möchtest Du wissen?