Polizei Eignungstest

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist eine Sprachstörung. Das findet niemand toll, aber es ist so. Kommunikation ist die häufigste Amtshandlung des Polizisten. Die Wahrheit ist meist einfach, aber auch alles andere als leicht. Er würde nie ernst genommen. Sowas wie bei Penelope von der Police Akademie funktioniert im wirklichen Leben nunmal nicht.

Ich kann mir denken, daß diese "Zurückweisung" schmerzhaft ist und Eltern wütend und trautrig macht. Aber der Berufsalltag wäre ein Spießrutenlauf. Das könnt ihr euch nicht wirklich wünschen ...

Gruß S.


dein ernst? was denkst du denn, aus was der großteil der polizeiarbeit besteht? richtig, aus kommunikation. und denkst, dass das stottern deinen sohn bei der kommunikation stören wird? richtig, das wird es. Somit sind alle Fragen beantwortet.

Stottern kann man gut behandeln, wenn er dann nicht mehr stottert wüsste ich nicht was dagegenspricht ;-)

Sprache ist das Arbeitsmittel des Polizeibeamten! Sprechfunk, Telefon, Ansprache vor Ort; da geht stottern in keiner Form. Sorry, aber das sollte sich eigentlich von selbst verstehen.

Polizisten sind in der Öffentlichkeit besonders exponiert. Die Anforderungen sind dementsprechend sehr hoch und schließen Störungen wie Stottern aus.

Ich kenn sogar einen, der wurde wegen Akne abgelehnt.

Was möchtest Du wissen?