polizei Ausbildung trotz Verdacht auf Arthritis?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt natürlich von Deinem jetzigen Gesundheitsstand ab. Ein Verdacht auf Arthritis bedeutet ja nicht, dass Du bestimmt und auf Dauer eine Arthritis hast. Die Ursachen Deiner früheren Beschwerden spielen eine entscheidende Rolle. Ohne nähere Angaben lässt sich nicht mit abschließender Sicherheit sagen, ob Du möglicherweise eine Arthritis hattest oder immer noch hast. Viele Arthritiden heilen ja auch wieder aus und könnten dann für Deine Dienstfähigkeit ohne Bedeutung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taube2001
01.10.2016, 13:28

Ich hatte damals erhöhte Blutwerte die darauf gedeutet hatten. Dies könnte aber auch mit meinem Wachstum in der Zeit zusammenhängen oder von einem Zeckenstich kommen. Es wurde nie richtig festgestellt aber mein Arzt möchte mich nicht frei schreiben.

0

Hättest du das nicht schon in den Bewerbungsunterlagen angeben müssen? Wenn sie das wissen und dich zum EAV zugelassen haben, sollte es kein Problem sein.

Wenn du es gar nicht angegeben hast, hast du schon deshalb ein Problem.

Wenn du es noch nicht angeben musstest, wird man Befunde haben wollen und ggf. Auflagen erteilen.

Das musst du einfach abwarten.

Gruß S.

PS: Meditationen ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taube2001
01.10.2016, 16:47

Es sollte Medikationen heißen. Wurde durch autokorrektur geändert. Ich habe es beim Bewerben angegeben aber beim Sporttest den ich hatte auf dem Zettel nicht da da stand nur bei Krankheiten die zurzeit Leistung Schwächen und die habe ich nicht. 

0

Ich habe auch Rheuma Arthritis wollte im Krankenhaus arbeiten leider ohne Erfolg ich wünsche dir trzdm viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erklärt dir dann der Arzt nach der Untersuchung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?