Polizei Anzeige wegen Vergewaltigung?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie schwer es dir fällt. Aber glaube mir - auch wenn die Polizei dir Fragen stellen muß, deren Beantwortung nicht leicht ist, ist letztendlich eine Hilfe für dich, um das besser verarbeiten zu können. Die Polizei ist in solchen Sachen durchaus geschult und wird dich so einfühlsam befragen wie nur möglich. Soweit ich weiß, wird sie dir gerne auch psychologische Hilfe vermitteln, die du auch annehmen solltest. Das ist wichtig, damit du nicht mit psychischen Folgeschäden leben musst.

Schwer wird es dann für dich noch einmal, wenn es zur Gerichtsverhandlung kommt und du als Zeuge aussagen musst. Aber mit ganz viel Glück ist der Täter geständig - dann kann auf deine Aussage verzichtet werden.

Die Person hat dich nicht verraten, sondern Maßnahmen eingeleitet, die dir helfen sollen und können. Das war goldrichtig, denn nur ganz wenige Personen können so ein schlimmes Ereignis alleine und ohne Schäden bewältigen. Du solltest ihr letztendlich dankbar sein. - zumal sie dir vermutlich auch zur Seite stehen wird für das, was noch auf dich zu kommt.

Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg, damit du mit diesem Kapitel letztendlich doch einigermaßen gut abschließen kannst.

Ich weiß, dass diese Person mir helfen will.. 

ich will ja auch Hilfe.. aber ich fühle mich so gezwungen dazu.. 

Aber ich kann einfach keine Anzeige erstatten. Ich schaffe diese Befragungen nicht. Mir ist jetzt schon schlecht, ich weine nur und wenn ich dann zehntausendmal erzählen muss was passiert ist dann wird es nie besser.. 

0
@Emilyfrisch

auch wenn es für dich im Moment sehr düster aussieht - aber glaube mir, es wird dir helfen. Und auch, wenn du es im Moment nicht glaubst - du hast sehr viel Kraft und Energie. Du schaffst es - erst recht, wenn Andere dir zur Seite stehen.

Ich glaube an dich - glaub auch du selbst an dich. Lass nicht so viele negative Gedanken zu, sondern sage dir immer wieder:

ich will

ich kann

ich werde

0
@gri1su

Danke für die lieben Worte 

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.. ich will ja dass er sowas keinem anderen Mädchen mehr antun kann.. aber ich fühle mich so schwach und unterlegen 

0
@gri1su

Hervorragende Antwort, guter Kommentar. Einzig richtiger Weg, der dir vorgeschlagen wird.

Wenn du jetzt aussagst, dich der Sache jetzt noch einmal stellst, ist das schlimm für dich. Aber es ist JETZT schlimm für dich. Und bei der Verhandlung auch noch. Aber danach ist es nicht mehr schlimm oder weniger schlimm. Je nach dem, wie du das verarbeitest.

Aber wenn du das jetzt NICHT durch ziehst, wird es immer schlimm für dich bleiben.Jedesmal, wenn du die Person siehst, und weißt, das er eigentlich nicht frei rumlaufen dürfte, wird das Erlebnis wieder da sein.

Wenn du jetzt drüber redest, ist da vielleicht das Gefühl: Das wird mich ewig verfolgen, und es wird schlimmer, wenn ich drüber rede. Wird es nicht, es wird besser. Auch wenn du das jetzt vielleicht nicht glauben willst. Es WIRD besser.

Wichtig ist bei allen Befragungen, dass eine /Psychologe/in anwesend ist. Und du solltest nach Möglichkeit versuchen, PolizistINNEN zur Vernehmung zu bekommen.

0

Die Person, von der du dich verraten fühlst, hat das einzig richtige getan. Das Verbrechen muss angezeigt und aufgeklärt werden. Was ist ,wenn dieser Mann das vor dir schon anderen Frauen angetan hat und diese ebenfalls aus Scham nicht zur Polizei gegangen sind? Vielleicht wäre er lange geschnappt worden und dir wäre das nicht passiert. Jetzt willst du auch nicht zur Polizei, also kann der weitermachen, wie er will. Auch für dich ist es sehr wichtig, dass dieses Verbrechen aufgeklärt wird. So kannst du  irgendwann Ruhe finden. Vertraue dich den Beamten an. Alles Gute für dich.

Ich kann dich verstehen, aber was du brauchst ist jetzt richtige Hilfe und ein guter Abschluss mit dem Thema. Wenn du das nur in dich reinfressen lässt, geht das vielleicht einige Zeit gut, aber du wirst das Thema nie ganz durch haben.

Ich rate dir zur Polizei zu gehen und auszusagen. Ich weiß, dass das viel Kraft kostet, aber du kriegst das hin! Dann wird das Monster hoffentlich geschnappt und verbreitet nicht weiter so ein Leid, wie du es erfahren musstet!

Viel Kraft wünsche ich dir!

Danke.. aber muss ich aussagen? Sie wissen ja schon Bescheid.. habe einfach Angst dass es nie aufhört 

0
@Zeitungsleser

Also akzeptiert die Polizei auch, wenn ichs sage, dass ich da keine Anzeige machen möchte? 

0
@exxonvaldez

Ich habe nämlich gelesen, dass die Polizei bei sowas jedem Hinweis nachgeht und es gibt wie gesagt einen chatverlauf in dem ich es zugebe.. 

0

Vergewaltigung ist ein Offizialdelikt und wird auch ohne deine Anzeige verfolgt. Bei der Polizei musst du nicht erscheinen um auszusagen. Kommt es allerdings zu einem Gerichtsverfahren, musst du unter Umständen als Zeuge aussagen. Da musst du dann aber hin.

0
@achtmal4

Vor dem Verfahren habe ich eben am meisten Angst.. 

natürlich will ich dass er für immer in einem dreckigen Loch verbleibt aber ich habe Angst dass ich mich mehr bestrafe als ihn wenn ich die ganze Tortur mitmache:( 

0

Ich würde Auskunft geben, damit dieses A**chloch geschnappt wird. Damit würdest du anderen von diesem Schicksal retten.
Du musst unbedingt in einer Therapie, das wirst du alleine nicht schaffen.
Bitte geh in eine Therapie, du wirst es nur dann schaffen.!
Die Person hatte halt Angst um dich, sie meint es nur gut, sie will nicht das es dir schieße geht etc.

Kann ich denn meine Aussage verweigern oder so? Ich will es einfach nicht bei der Polizei.. ich habe Angst, dass mir niemand glaubt und ich immer wieder alles erzählen muss... wenn ich nur daran denke weine ich schon 

0

Du kannst es verweigern, würde ich aber nicht empfehlen, der Täter wird weiter rumlaufen andere werden vergewaltigt, es wäre gut wenn du aussagen würdest. klar tut dir das weh davon zu reden, aber du musst deswegen in Therapie gehen, alleine wirst du es nicht packen, wirklich. und du willst doch sicher nicht das er andere vergewaltig.. ich könnte das nicht, zu wissen das er andere noch vergewaltigt oder zu wissen er läuft frei rum und es konnte wieder passieren... ich empfehle dir auszusagen und in Therapie zu gehen

0
@xmynamex

Ich werde mir Hilfe suchen.. ich will wieder nach vorne schauen.. aber ich habe einfach das Gefühl, dass mich das bei de Polizei noch mehr runterzieht.. seit die angerufen haben geht es mir noch schlechter.. fühle mich so Unwohl und schäme mich, dass es jetzt so viele wissen 

0

dafür musst du dich nicht schämen , bitte Hej zur Polizei :)

0

um es vergessen zu können, musst du es aus sagen zu können, damit er geschnappt wird. und in Therapie gehen , ansonsten wirst du es leider Gottes nicht vergessen

0

Du musst natürlich nicht.

Aber bedenke, dass der Täter weiter sein Unwesen treibt und mit deiner Hilfe vielleicht gefasst werden kann.

Außerdem bezweifle ich, dass Verdrängung der richtige Weg ist.

Du solltest das Geschehene aufarbeiten.

Das ist ein schweres Thema. Trotzdem solltest du gegen dieser Person aussagen. Da du dich dann bestimmt nachehr sicher füllst du gerechter...

Muss ich denn aussagen? Es gibt schriftliche Beweise dass etwas passiert ist aber zwingen kann mich doch keiner oder? 

0

Du brauchst Hilfe und da ist die Polizei erstmal die beste Adresse. Eine Vergewaltigung vergisst man nicht so schnell und wenns schlecht läuft, trägst du das bis ans Ende mit dir rum. 

Muss ich denn erzählen? 

Es gibt den chatverlauf wo ich davon erzähle.. würde der nicht als Aussage ausreichen? 

0
@Emilyfrisch

Nein, glaub mir es ist besser für dich und deinen Kopf wenn du dich dem stellst. 

Er (der Vergewaltiger) hat dein Leben versaut. 

0
@weblurch

Ich kann also auch sagen dass ich dazu nichts sagen möchte und dann lässt die Polizei mich in Ruhe? 

Ich will das einfach verarbeiten und ich kann das nicht verarbeiten wenn ich in sechs Monaten plötzlich vor Gericht muss 

0
@Emilyfrisch

Meiner Meinung nach ja, aber warum willst du diesen Kerl schützen? 

So einfach verarbeitet sich eine Vergewaltigung nicht! Das kann JAHRE dauern. Mit oder ohne angezeigte Tat. 

0

Als erstes tut es mir Leid, was Dir passiert ist.
Du möchtest das mit recht schnell verarbeiten und nicht immer zurück denken. Das verstehe ich.

Aber möchtest Du nicht auch, das so jemand gefunden und bestraft wird?

Ich weiß nicht ob ich das schaffe.. das dauert bis sie ihn finden und dann alles nochmal durchleben.. ich will das nicht.. 

0

Das verstehe ich.
Hast Du denn noch jemanden mit dem Du reden kannst? Vielleicht gibt Dir das etwas Stärke.

1
@MichaL81Do

Ja diese ein Person ist für mich da.. 

ich will es einfach nciht erzählen... kann ich die Aussage verweigern? 

ich fühle mich so als wäre ich selbst schuld daran.. 

0
@Emilyfrisch

Du bist niemals selbst schuld da dran!!!! versprochen.

Du musst nichts erzählen, was Du nicht möchtest. aber bitte überlege es Dir, ob Du nicht wirklich etwas aussagen möchtest, damit soetwas anderen nicht passiert.
wenn Du übrigens lieber privat schreiben magst, sag es ruhig..

0

Du solltest bedenken daß es in letzter Konsequenz nicht mehr um Dich geht. Es ist mindestens genau so wichtig, daß diese Person sich nicht wieder ein neues Opfer sucht. Diesen Opfern muß es danach nicht genau so ergehen wie Dir.

Wende Dich an den "Weißen Ring" in Deiner Nähe, dort wird man Dir Hilfe geben zu dem was bei einer Anzeige auf Dich zukommt. Google hilft Dir bei der Suche.

Willst du nicht, dass diese Person zur Rechenschaft gezogen wird? Ich finde, er sollte bestraft werden.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute. 

Wenn du in der Tat vergewaltig worden sein sollest, so ist es auch in deinem Interesse und im interesse anderer Frauen diesen Täter dingfest zu machen.

Oder soll er weiter sein unwesen treiben?

Also sage aus und lasse dir professionelle Hilfe zukommen

hast du dich nach der vergewaltigung ärztlich untersuchen lassen, wurden spuren gesichert ? vermutlich nicht !  irgendein chatverlauf beweist gar nichts !

kann es sein, daß du der person die zur polizei marschierte eine "geschichte" erzählt hast ?

zu fast allen antworten kommen in deinen kommentaren dazu von dir immer die fragen "muß ich aussagen?" und "kann ich die aussage verweigern?"

du kannst dem polizeiermittler der mit dir sprach sagen, daß du die sache auf sich beruhen lassen möchtest. dann ist ruhe.

aber wenn du hingehst und dort falsche aussagen machst .........

Nein es ist keine Geschichte ich wäre froh es wäre so.. 

aber kannst du mich nicht verstehen? Alles erzählen.. immer und immer wieder.. dann finden Sie ihn und ich muss vor Gericht.. das ist für mich so unvorstellbar schlimm.. ich will das einfach nicht immer wieder durchmachen und immer wieder daran erinnert werden.. ich habe gelesen dass es teilweise mehrere Jahre dauert bis das alles abgeschlossen ist.. wie soll ich in der Zeit das alles verarbeiten wenn es mich immer wieder einholt? 

0

Was möchtest Du wissen?