Polizei anrufen selbstmordgefahr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Polizei anrufen. Die kommen dann sehr wahrscheinlich auch gleich mit einem Krankenwagen zusammen vorbei. Erkennt die Polizei die Gefahr, wird das Mädchen in die nächstgelegene geschlossene Psychiatrie gebracht. Innerhalt von 24 Stunden muss dann ein Arzt feststellen, ob die akute Lebensgefahr immer noch besteht. Besteht diese, muss er das in einen Bericht schreiben.

Da ich mal davon ausgehe, dass die Schwester deines Freundes dort nicht freiwillig dort bleiben wöllte, würde der Bericht an einen Richter ausgehändigt werden. Dieser entscheidet dann, ob das Mädchen dort bleiben muss. Muss sie dort bleiben, wird sie damit entmündigt. Eine abgeschlossene Therapie und ein positiver Entlassungsbericht sind Voraussetzung dafür, dass das Mädchen mit Zustimmung des Richters wieder entlassen wird. Die Entmündigung kann lediglich für den Aufenthalt gelten, ist gibt aber auch die Möglichkeiten, einen Vormund zu bestimmen, der nach der Psychiatrie weiterhin agiert.

Herzliche Grüße

Ich verstehe die Situation nicht.

Wenn es aktuell und akut ist, frage ich mich wie er Dir das sagen konnte währenddessen er sie festhält bzw. wie er in so einer Situation dazu kommt Dich anzurufen um zu fragen. Gleichzeitig hast Du ja auch nicht die Antwort weil du erstmal auf gutefrage.net fragst.

Ist die Situation nicht akut, dann muss es auch nicht unbedingt die Polizei regeln. Erstens gilt auch für kranke Menschen, die allgemeine Handlungsfreiheit und andererseits wäre es dann möglich im Kreise der Familie Ärzte usw. aufzusuchen, ohne Polizei die möglicherweise die Schwester stressen und die Situation verschlechtern.

Ja, das darf er.

Ja er sollte sogar die Polizei allamieren. 

Ja, sie muss in ein Krankenhaus und behandelt werden, sie ist krank.

Ja, wenn sie versucht hat, sich umzubringen. 

Was möchtest Du wissen?