Polizei- Belastungs EKG

6 Antworten

Ich habe bezüglich der Diskussion mal eine Frage. Morgen bin ich zum Gespräch und zur Tauglichkeitsuntersuchung in Berlin eingeladen. Könnt ihr mir vielleicht noch Tipps geben, die mir insbesondere beim Gespräch helfen könnten, z.B Fragen die gestellt werden oder sonstiges ? Das wäre super lieb :)

Ich nehme Verapamil gegen meinen hohen Ruhepuls... das bekommst du aber nur, wenn du vorher beim Kardiologen vorstellig warst ;)

Vielleicht hilft ja Knoblauch - davon soll man einen geringeren Blutdruck und Puls bekommen - darfst halt dann nicht atmen ;)

Aber wenn dein Ruhepuls tatsächlich so hoch sein sollte, wäre der Besuch beim Artz wirklich anzuraten... Hätte ich meine Krankheit früher erkannt, hätte ich ganz anders gelebt...

Naja ich messe seit jetzt zwei Tagen(also seitdem ich diese Untersuchung nicht bestand) meinen Ruhepuls und der war da nie höher als 80 oder so, ich bin relativ schlank(1,80m auf 63 kg). Meine Ausdauer ist super, es lag mehr an der Aufregung...soweit ich das einschätzen kann

0

3 natürliche Mittel, die helfen können: Löwenzahn (Taraxacum officinale), Weißdorn (Crataegus), Waldmeister (Galium odoratum). Bekommt man in der Apotheke als Globuli oder Tee.

In 8 Tagen eine Veränderung hinzhubekommen, ist aber schwierig. Da würde ich am ehesten die Weißdorn-Globuli empfehlen.

Dies bitte nur als Tipp sehen, keine Garantie. Frag in der Apotheke nach, bevor du dich entscheidest.

Gegen die vegetativen Auswirkungen der Aufregung hilft Gelsemium und/oder Argentum nitricum.

Gruß S.

Weißdorn- Globuli soll genau gegen was jetzt helfen. Weißt du wie die Temperatur zu senken ist?

0
@BlackTurkey

Weißt du eventuel auch was gegen das Lungenvolumen zu machen ist. Die Ärztin meinte, meine Technik sei wahrscheinlich sehr schlecht gewesen...

0
@BlackTurkey

Nimm dir ein schmales, etwas längeres Rohr - eine leere Zewa-Rolle zum Beispiel oder länger - und atme dadurch ein und aus. Das vergrößert das Atemtotraumvolumen. Man kann auch Übungen machen, wo man durch die Nase einatmet und mit Lippenbremse (auf den laut PFFF oder SCHSCH) ausatmet. Das kräftigt die Atemmuskulatur. Man kann das mit Bewegung verstärken. Atmung ein - Arme hoch, Atmung aus - Arme runter.

Bei der Messung tief durch die Nase einatmen, beim Austamen nicht zu kräftig anfangen, schon stark im Beginn, aber nicht volle Pulle. So lang ziehen wie möglich.

Gruß S.

1
@BlackTurkey

Weißdorn senkt die Herzfrequenz. Kann natürlich sein, daß du an diesem Tag mit einem grippalen Infekt zu tun hattest. Der ist dann vielleicht doch nicht durchgekommen, weil deine Abwehr erfolgreich war.

Gruß S.

0

Kann ich dadurch bei der polizeiärztlichen Untersuchung durchfallen?

Hallo liebe Internet Gemeinde. Ich habe das Auswahlverfahren der Bundespolizei erfolgreich hinter mich gebracht. Jetzt habe ich nur noch die polizeiärztliche Untersuchung vor mir. Durch meinen schnellen Wachstum habe ich sowas wie Schwangerschaftsstreifen auf dem Rücken. Ist das ein Grund diese Untersuchung nicht zu bestehen? Mache mir da voll sorgen weil ich körperlich komplett gesund bin! :o

...zur Frage

Ist es ein Straftatbestand, wenn ich im Rettungsdienst eine muslimische Frau nicht mit ins Krankenhaus nehme, weil ihr Mann das nicht wünscht?

Ich mache gerade meine Ausbildung zur Rettungssanitäterin, und gestern haben wir die legalen Grundlagen durchgenommen. Da kam die Sprache auf eine Situation, die so auch schon im Rettungsdienst vorgekommen ist:

Man wird mit einem Rettungsfahrzeug zu einem Haus gerufen, in dem ein muslimisches Ehepaar wohnt. Die Frau klagt über starke Schmerzen, ihr Mann verbietet uns als Rettungsdienstpersonal jedoch, uns ihr zu nähern. Die Frau macht jedoch den Willen erkenntlich, behandelt werden zu wollen.

Unser Lehrer hat uns jetzt gestern erklärt, dass wir uns trotzdem in keinem Fall der Frau nähern dürfen, weil ihr Mann hier das Sagen hat, und dass das auch jurisitisch belegt sei. Ergo, wenn der Mann nicht will, dass sie mitkommt, müssen wir das als ihre mutmaßliche Meinung akzeptieren. Jetzt frage ich mich aber, ob es nicht schlicht und ergreifend eine Straftat ist, wenn ein Mann seiner Frau gegen ihren erkennbaren Willen verbietet, mitzukommen? Ist das nicht Nötigung oder so etwas? Und machen wir uns als Rettungsdienstpersonal nicht mitschuldig (im juristischen Sinne), wenn wir so eine Situation einfach so hinnehmen und die Frau wegen unserem Nicht-Handeln stirbt? Sind wir nicht also verpflichtet, die Polizei in so einem Fall zu rufen?

Mir ist klar, dass diese Situation im Praxisfall anders gelöst werden kann und auch sollte, dass z.B. weibliche Mitarbeiterin die Patientin untersuchen, etc. Mich interessiert jetzt aber vor allem die konkrete Rechtslage, wie diese Situation im Extremfall gelöst werden muss.

EDIT: Kurze Klarstellung: Eigentlich ist es wurscht, aus welchem Grund auch immer der Mann es ihr verbietet. Mir geht es hier wirklich um Gesetze. Es ist und bleibt (zum Glück) ein Ausnahmefall, Arschlöcher gibt es halt überall. Situationsbezogene Tipps sind natürlich trotzdem willkommen :)

Bitte auch keine Angriffe an meinen Lehrer - er ist echt super, mich hat bloß die Aussage verwirrt und wollte deshalb Klarheit suchen. Er hat mir keine § genannt, meinte nur "das ist halt so", und war selbst mit der Situation unzufrieden.

...zur Frage

Werde ich mit einer Pollen-Allergie die Polizeiärztliche Untersuchung bestehen?

Hallo,

ich habe mich bei der Polizei beworben und habe nun ein bischen Angst, dass ich die polizei-ärztliche Untersuchung nicht bestehen werde. Für die Bewerbungsunterlagen war lediglich eine Bescheinigung des Hausarztes nötig, der mir bescheinigte, dass ich in den letzten 5 Jahren nicht ernsthaft erkrankt war, keine Unfälle, keine Operationen, keine Krankenhausaufenthalte, keine Erbkrankheiten, keine tuberkulöse, keine infektiöse, keine allergische, keine Suchtkrankheiten oder anderes habe/hatte.

Allderdings habe ich eine Pollenallergie, von der nur mein HNO-Arzt weiß. Ich mache seit ca zwei Jahren eine Hyposensibilisierung / Desensibilisierung dagegen.Zur Info: Ich habe lediglich Probleme mit der Nase und mit den Augen und kein Asthma oder bronchiale Probleme.

Ich merke, dass ich (im Gegensatz zu vorher) jedes Jahr weniger Probleme; gleiches sagt mein HNO-Arzt.

Grund meiner Sorge: Die Polizei in Schleswig-Holstein sagt in ihren Infomaterialien deutlichst, dass man sich mit einer Hyposensibilisierung erst gar nicht bewerben braucht. (Habe ich in Schleswig-Holstein auch nicht gemacht.)

Ich möchte den Doktor bei der Polizeiärztlichen Untersuchung wirklich sehr sehr ungern anlügen (was mir einige meiner Familienmitglieder / Bekannte raten) weil, lügen darf man nicht. (Habe ich mal vor vielen Jahren irgendwo gehört :D)

Nun zurück zu meiner Frage: Werde ich mit einer Pollen-Allergie in Kombination mit der Hyposensibilisierung die polizeiärztliche Untersuchung bestehen? Oder wird in 10 Jahren irgendwas passieren, wenn ich im 1.Jahr meiner Ausbildung eine Hyposensibilisierung im "geheimen" gemacht habe und das rauskommt?

Gruß :)

...zur Frage

Hustenreiz normal - Bronchienproblem oder hausstaubbedingt?

Hey,

ich weiß Ferndiagnosen bringen nichts und ich sollte mal einen Arzt aufsuchen aber vielleicht kennt jemand das Problem:

und zwar, immer wenn ich mich auf ein "Kitzeln" im Hals bewusst konzentriere, muss ich husten... Leichten Schleimbefall verspüre ich auch im Hals... der Husten an sich ist nicht staubtrocken...

Habe bald eine polizeitaugliche Untersuchung und eine Erkrankung der Atemwege ist Auschlussgrund...

Atemnot, Atembeschwerden sowie Allergien habe ich nicht! Nur manchmal ganz leicht vom Hausstaub leicht die Nase zu...

beim Sport (Joggen) kann ich atmen wie ich will, es tritt KEIN Husten auf...

in geschlossenen Räumen, wo es ruhig ist, ist mir dieses kitzeln im Hals bewusst und ich versuche dann stetig den Hustenreiz zu unterdrücken...

jetzt gerade beim Verfassen dieses Textes hab ich auch wieder so einen Husten :/

mache mir Sorgen, dass es irgendeine chronische Erkrankung der Atemwege ist...

Bekannte meinten, dass könne eine Hausstauballergie sein (nicht medikamentös zu behandelnde Allergien sind kein Ausschlussgrund)

Kennt jemand dieses Problem? Vielleicht ein Arzt hier, der eventuell doch etwas mit dieser Info was anfangen kann, rein vom hören? ,:D

Danke schonmal im Vorraus

LG Rudi

...zur Frage

J1 untersuchung Jungen verlaufen

Hi, ich wollte mal wissen wie bei euch die J1 verlaufen ist.

Bei mir wurde erst ein EKG gemacht. Dann wurden Größe/Gewicht/Lungenvolumen gemessen. Danach wurden Hör- und Sehtests gemacht. Dann sollte ich einen Frageb0gen ausfüllen. Dann wurde meine Wirbelsäule untersucht. Ich sollte mich dann hinlegen und sie hat meinen Bauch abgetastet. Jetzt sollte ich meine Hose und meine Unterhose ausziehen. Dann hat sie meine Geschlechtsorgane begutachtet und ich durfte mich wieder anziehen. Das blöde war meine Eltern haben die ganze zeit zugesehen. Zuletzt gab es ein kurzes Gespräch und das war's.

Un wie war's bei euch?

...zur Frage

ich muss jetzt zur betrieblichen-ärztlichen untersuchung, habe da ein Problem!

so ich muss gleich zur ärztlichen Untersuchung, da gibt es aber ein Problem! Die machen ein EKG, messen den Blutdruck, messen das Lungenvolumen etc. Ich glaube die machen auch eine Blutabnahme. Da sind wir bei dem Problem, in meinem Blut ist THC was ist wenn die das merken? Ich habe ein wenig Bammel. Dann bekommt es doch meine Firma raus oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?