Politisches Kunstwerk?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Peter Eisenmann ist Architekt. Da das Denkmal aber keine Behausung darstellt, könnte man es auch als großangelegte Skulptur oder als Landart bezeichnen. Und er hatte auch eine Ausstellung im Museum für angewandte Kunst in Wien, siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Eisenman#Ausstellungen

Wenn du in Berlin durch das Werk der "angewandten Kunst" wanderst, kannst du deine persönlichen Eindrücke und Gefühle beschreiben, die dieses Kunstwerk in dir auslöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von domeex
01.05.2016, 10:54

Vielen Dank. Das habe ich auch vor. Es ist nämlich ziemlich praktisch, wenn ich dort war, weil ich dann Eindrücke aufschreiben kann. Meine andere Idee wäre "My country is tis of thee" von Kienholz. Da kann ich zwar auch jede Menge beschreiben, aber der Bezug ist bei dem Denkmal deutlich höher, da ich es mir selbst anschauen durfte.

0

Ja sicher, dieses "Denkjmal" soll tatsächlich ein "kontroverses" Kunstwerk sein, wo ist das Problem, (damit?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von domeex
01.05.2016, 14:34

Nirgends steht, dass es ein Problem gibt. Ich war mir nur nicht sicher, ob es auch ein Kunstwerk ist. ;)

0

Was möchtest Du wissen?