Politische(s) Engagement/Arbeit als Schüler/Student?

4 Antworten

Ich weiß nicht wo du deine Infos her hast, aber so kann ich deine Aussagen erst einmal nicht unterschreiben.

Ich habe bereits mit 17 für den Oberbürgermeister meiner Stadt im Kompetenzteam gearbeitet. Würde ich heute aber nie wieder machen... sch*** Parlamentarismus -.-

Wie die arbeit aussieht und wo du dich melden musst kommt ganz auf die Partei an, der du beitreten möchtest. Die Arbeit de CDU sieht sicherlich andera aus als die der Öko-Links... 

Und politisches Engagement fängt vor deiener haustür an, wenn du etwas verändern möchtest. Dafür brauchst du nicht zwansläufig ne Partei.

LG
Kloppo

Woher hast du gewusst, dass die Stadt Schüler/Leute ohne Ausbildung einstellt? Denn bei mir im Ort gibt es weder Anzeigen in der Zeitung noch Infos im Internet darüber.. was wären denn Alternativen um sich politisch zu engagieren? 

0
@MrMuster

Nicht die Stadt, unser Oberbürgermeister, Aufgaben waren Monitoring, Büroarbeit, Pressearbeit usw. ... Bei der Stadt selbst wirst du ohne entsprechende Ausbildung nichts bekommen was über Service und Präsenzdienst ( 1,50€ Maßnahmen) hinausgeht.

Hauptamtlich: Wende dich an den Stadtverband deiner Partei und frage nach Honorarstellen (hauptsächlich Bürojobs, seltener Seminare wofü allerdings auch die entsprechende Qualifikation von Nöten ist)

Ehrenamtlich: Wende dich an den Ortsverein deiner Partei und guck was ansteht.

Wenn du dich nicht an parteien halten willst, musst du einfach selbst etwas in die Hand nehmen und darauf hinarbeiten, wie das funktioniert ist ganz unterscheidlich und lässt sich nicht kurz zusammenfassen, da es ein unglaublich beit gefächertes Thema ist.

0

Schau mal auf die Website der Partei, der du dich zugeneigt fühlst. Dort gibt es meistens ein Mitgliedsformular, mit dem du der Partei beitreten kannst.

In die Partei oder parteinahe Arbeit kommst du ebenfalls, wie SebRmR sagt, über die Jugendorganisation der jeweiligen Partei (JuSos, junge Union, junge Piraten, Linksjugend). Dort sind die Themen ggf. etwas näher an deinen Interessen.

du kannst dich in fast jedem Alter in einer Partei engagieren. Meistens kann man ab 14 oder 16 Mitglied werden. Engagement ohne Miotgliedschaft geht natürlich auch.

Falls du es auf bezahlte Stellen abgesehen hast, vergess das besser gleich wieder. Solche werden fast nur von Fraktionen (nicht den Parteien selbst) vergeben, die dafür einen Etat haben und das geht meistens auch nicht ohne Vitamin B - heisst, dass man zu den Mandatsträgern entsprechend gut vernetzt ist


Also es geht mir primär um soziales Engagement. Vitamin B hab ich leider nicht, sonst hätte ich wahrscheinlich schon genug Infos zu dem Thema xD wie gebe ich der Partei denn Bescheid, dass ich ohne Mitgliedschaft was für die machen möchte?

0
@MrMuster

du gehts auf ihre Treffen, sprichst sie per Telefon, Mail oder Facebook an. Gerade in Wahlkampfzeiten ist Hilfe überall gerne gesehen.

1

Sich Vitamin B zu erarbeiten ist ziemlich simpel...
Ich spreche aus Erfahrung... Dunkle verangenheit und so ;)

0
@kloppo1909

stimmt, aber es dauert seine Zeit und die Konkurrenz schlägft auch nicht

0

Hey ich bin Schüler kann man da einer Gewerkschaft beitreten?

Also ich möchte mich gerne engagieren und würde sonst wahrscheinlich zu einer Partei gehen. Würde mich aber echt interessieren.

...zur Frage

Mit 14 der SPD beitreten?

Ich werde im Sommer 14 und habe mir vorgenommen in die SPD einzutreten, da meine politische Ansicht mit der der SPD übereinstimmt und ich mich in der Partei, oder auch politisch, engagieren will. Nun ist meine Frage: Sollte ich nur der Jugendgruppe der Partei eintreten (Jusos) oder schon richtig in die Partei eintreten? Ab 14 darf man der Partei beitreten, aber ist es möglich sich mit dem Alter schon richtig zu engagieren?

...zur Frage

Bewerbung für PIA Ausbildung zum Erzieher so in Ordnung?

Sehr geehrte Frau (Name),

bereits in früher Jugend stellte ich fest, dass mir der Umgang mit Kindern eine unglaubliche Freude bereitet und schnell reifte in mir der Wunsch, auch beruflich mit Kindern zu arbeiten.

Daher habe ich 2016 ein einwöchiges Schüler Praktikum in der Kindertagesstätte „ Musterhaus" absolviert, bei dem ich lernte, dass Kinderbetreuung mehr bedeutet, als mit den Kleinen zu spielen, sondern eine verantwortungsvolle Aufgabe ist.

Diese Erfahrung hat mich darin bestärkt, meinen Wunsch Erzieher zu werden weiter zu verfolgen.

Nach meinem Abschluss an der Muster Realschule im Juli 2017, überzeugte ich mich im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres im Kindergarten in " "davon, dass die anspruchsvolle Aufgabe, Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen, mein Berufswunsch ist.

Ab dem 10.09.2018 werde ich das einjährige Berufskolleg für Praktikanten und Praktikantinnen besuchen um mich für die Praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher bei ihnen zu qualifizieren. An der praxisintegrierten Ausbildung gefällt mir besonders der hohe Praxisbezug der durch die 2 ½ Tage Praxis in der Woche entsteht. Dies sehe ich als wertvolle Möglichkeit die theoretischen Lerninhalte aus der Fachschule gleich im Alltag mit den Kindern umzusetzen.

Eine selbstständige Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit, Engagement und Flexibilität sind für mich selbstverständlich.

Fragen Ihrerseits beantworte ich sehr gerne bei einem persönlichen Gespräch. Über eine positive Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

...zur Frage

Mit welcher Partei kann man sich politisch am besten gegen Religion engagieren?

Ich bin der Meinung das Religion Privatsache sein sollte, daher will ich mich sobald ich 18 politisch gegen Religionen egagieren. Welche Partei ist dafür am besten geeignet? Die Piraten?

...zur Frage

Wie kann ich mich politisch beteiligen?

Ich möchte mich politische beteiligen, ohne in eine Partei einzutreten. Wie kann ich das machen?

...zur Frage

Was bedeutet Hg in Fußzeile?

Beispiel: Heidelmeyer, Wolfgang (Hg.): Die Menschenrechte. Erklärungen, Verfassungsartikel, Internationale Abkommen. Mit einer Einführung hg. v. Wolfgang Heidelmeyer, Paderborn etc. 1972 :

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?