Politischer Unterschied

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der demokratische Sozialist fordert den Sozialismus jedoch auf basisdemokratischer Legitimation.

Oder anders formuliert : Räterepublik

Dahingegen sieht der Sozialdemokrat den Sozialismus nicht direkt als erstrebenswert an, sondern steht eher für die soziale Auslegung der Demokratie ein (z.B. Sozialleistungen, Gewerkschaften etc. pp.)

Den diesbezüglichen Dualismus findest du vor allem in der Weimarer Republik, bei welcher diese an der Frage schließlich zerbrach, ob das System nun repräsentativ oder basisdemokratisch & sozialistisch ausgearbeitet werden sollte.

Dewr demokratische Sozialismus möchte auf sanfte Weise in den Sozialismus hineingleiten, während die Sozialdemokratie mit diesem so garnichts im Sinne hat. Das Gegenteil ist sogar der Fall, die SPD, eine ausgesprochene Sachwalterin der Monopole, möchte das jetzige Sy<stem noch weiter festigen, den Imperialismus vorantreiben. Dabei bedient sie sich gewisser sozialer Schlagwörte, um so als eine soziale Partei, die der sogenannten kleinen Leute zu sein, auf dass diese Sand in die Augen gestreut bekommen und vom Sozialismus so Abstand nehmen. Der demokratische Sozialismus ist eine durch und durch opportunistische Partei, die es möglichst fast allen recht machen möchte, das Programm mutet teils diffus, teils wie ein Wunschkonzert an, gerichtet an den Weihnachtsmann.

Sozialdemokratie ist weniger radikal als demokratischer Sozialismus. Am besten siehst du dir hier einfach mal die Unterschiede zwischen SPD und Linkspartei in Bezug auf den Sozialstaat an.

Demokratische Sozialisten gibt es z.B. in Frankreich und Italien. Ist dasselbe wie Sozialdemokraten. Vielleicht einen Tick weiter links.

Was möchtest Du wissen?