Politischer Begriff: Was bedeutet ,,Staatswillkür'''?

5 Antworten

Eine sog. Staatswillkür liegt immer dann vor, wenn die verantwortlichen Politiker ihre Macht missbrauchen und z.B. Gesetze verabschieden, die massiv gegen das eigene Volk gerichtet sind. Im schlimmsten Falle werden Gesetze für Handelnde sogar völlig ignoriert - für´s Volk aber meist verschärft.

Kleines Beispiel aus unserem Länd´le für Grenzwertiges - oder gar mehr:

Die sog. >Rundfunk und Fernsehgebühren< für dubiose öffentlich rechtliche ANSTALTEN mit Zwangsbeiträgen fettgefüttert ohne jeglichen Auftrag des Nutzers oder gar einer echten Gegenleistung. Von einem normalen geschäftlichem Ablauf kann hier keine Rede sein. Steuerfinanziert wäre das Ganze...na ja... wohl eine große aber niedliche Steuerverschwendung.... - Zwangsbeiträge hingegen sind eine fragwürdige dubiose Abzocke mit Methoden eines Winkel-Advokaten ggf. sogar eine Gaunerei durch die verantwortlichen Politiker. Böse Zungen sprechen gar davon, das es als eine Art "Altersvorsorge" für abgehalfterte Polit-Größen betrachtet werden könne - wie auch immer. Der EuGeH prüft´s jedenfalls bereits.

Aber solche politischen "Gefälligkeiten" werden nun mal üblicherweise nicht nach einem für (fast) alle geltendem Gesetzbuch überprüft und abgehandelt, denn Politiker sind NUR ihrem eigenen Gewissen verantwortlich. Ob es vorhanden ist, wird jedoch wohl nicht wirklich geprüft und der Wähler/ das Wahlvieh läßt sich durch´s demokratische Mäntelchen verschleiert die Verantwortung aufbürden.

Eindeutige Beispiel für die Staats-Willkür sieht man seit Monaten bei "Klein- Erdogwahn" und seine gebastelten Eskapaden - oder auch die so mancher Diktatoren wie z.B. in Nordkorea. Die Burschen machen, wonach ihnen gerade zumute ist oder was sie eben toll finden - natürlich offiziell nur  >ZUM WOHLE  DES  LANDES !<

z.B. brutale Gewalt , begangen von der Polizei, auch Kriegseinsätze sowie radikaler Abbau von Sozialleistungen sind Akte der Willkür.

Wenn die Exekutive ohne Einschränkung und Gegenseitige Kontrolle von Judikative  und Legislative, sowie Volk entscheiden kann wie sie es will.

Was bedeutet Negativfolie (politischer Ordnungsbildung)?

Ich verstehe das nicht so ganz. Sind damit die negativen Seiten der jeweiligen politischen Ordnungsbildungen gemeint?

Als Beispiel:  Bei Liberalismus steht unter dem Punkt "Repressiver Staat und Konformismus / Tyrannei der Mehrheit"

...zur Frage

Was bedeutet liberal-bürgerlich?

In politischer Einordnung von 1 (links) bis 10 (rechts). Wo ist dann euer Meinung nach liberal-bürgerlich zu legen?

...zur Frage

Was bedeutet dieser Begriff?

Der Begriff Vergeltungsgewalt was bedeutet es ?

...zur Frage

Was bedeutet der Begriff "Parlamentsheer"?

siehe oben!

...zur Frage

T. Hobbes Gegenposition/Kritik?

Hallo :)

ich bin in der 13. Klasse und wir schreiben nächste Woche eine Philosophieklausur über Hobbes (Staatstheorie, Leviathan, Naturzustand, Menschenbild). Es wird wahrscheinlich eine Gegenposition drankommen, sprich ein Text eines Philosophen der anderer bzw. gegensätzlicher Meinung ist, oder eine Kritik an Hobbes Staatstheorie. Kennt ihr eine solche Gegenposition? Muss diese Gegenposition demokratischer/liberaler Natur sein? Hobbes Staatstheorie ist ja absolutistisch... Wenn ihr dazu zufällig auch noch einen guten Text (ob von einem Philosophen oder einen Zeitungsartikel) parat hättet wäre das natürlich super!!

Danke für Eure Hilfe, - C

...zur Frage

Sprachen und Kulturen in Indien 🇮🇳?

Hey,

Verstehen sich Inder sprachlich untereinander wenn sie deren Sprache (regionsabhängig) sprechen? Also nicht Englisch.. Zum Beispiel versteht jemand aus Kalkutta (Region Westbengalen / Sprache: Bengalisch) jemanden aus Bangalore was auf der anderen Seite Indiens liegt (Region: Karnataka/ Sprache: Kannada) ?

Ich war leider noch nie in Indien -> mich würde auch interessieren wie groß die kulturellen Unterschiede innerhalb Indiens sind. Bräuche, Essen etc. Und wie gesagt wie unterschiedlich die Sprachen sind.

Kann man Indien als "Vielvölkerstaat" ansehen? Bzw. ist es einer? Würde jetzt Ja schätzen... Gab es schonmal die Idee, dass sich die indischen Regionen aufteilen und ihre eigenen Staaten gründen? Ich weiß nicht wie die politische Lage aktuell in der Weise in Indien ist -> scheint ja zu klappen sonst hätte sich ja irgendwer separiert, oder? Ich mein, vergleicht mal das damalige Jugoslawien...

Vielen Dank! Euer Rudi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?