Politische Korrektheit und Dunkelhäutig?

7 Antworten

Ich kann dir auch nicht sagen, was politisch korrekt ist. Ich bezeichne dunkelhäutige Menschen als "Schwarze", da ich auch kein Problem damit habe, wenn sie mich als "weißen" bezeichnen.

Meiner Meinung nach hat der Versuch alles politisch korrekt ausdrücken zu wollen inzwischen teilweise groteske Formen angenommen. Es geht doch vielmehr aus dem Kontext hervor, ob einer Äußerung z.B. rassistisch oder sexistisch gemeint ist.

Afrikaner. Wenn man ihre Staatsangehörigkeit kennt, dann auch mal beispielsweise als Afroamerikaner oder Afrodeutsche. Wenn man nur weiß, dass sie irgendwo in Europa leben, dann Afroeuropäer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Afrodeutsche

Sie selber bezeichnen sich als Schwarze oder Black, aber wenn das jemand anderer macht, denkt so mancher Weiße gleich an Rassismus. Komischerweise stört es ihn selber nicht, wenn man ihn als Weißen bezeichnet obwohl das genau das Gleiche ist.

Wie würdest du dann die weißen Afrikaner bezeichnen?

1

Ich würde sie als Schwarze bezeichnen. Das ist vielen vielleicht nicht politisch korrekt genug, aber an sich nichts beleidigendes oder falsches.

Was stört euch an dunkelhäutig, den Bergriff benutzt du doch schon? Ansonsten kannst du sich auf Afrikaner oder z. B. Australiens Ureinwohner nennen. Je nachdem, wenn du meinst.

Farbig würde ich aber meiden, es hört sich an als ob da jemand mit dem Tuschkasten angemalt wurde.

Man nennt sie wie jeden anderen auch: Frauen, Männer, Mädels, Jungzzz, oder auch einfach nur Menschen, ansprechen tut man sie mit hey, ey oder auch ey du Penna, so wie man es halt mit jedem Menschen tut, egal welche Hautfarbe.

Was möchtest Du wissen?