politische hintergründe einer krankheit

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Krankheit (Seuche) wie Ebola hat m.E. keine direkt "politischen" Hintergründe, sondern ist Folge mangelnder wirtschaftlicher (insbesondere infrastruktureller) Entwicklung eines Landes.

Man könnte natürlich argumentieren, dass die Unterentwicklung eines Landes (wie z.B. Sierra Leone, Guinea), also schlechte medizinische Versorgung, mangelnde Hygiene, Analphebismus usw. zu einem TEIL auch auf das Versagen der Politiker zurückzuführen ist.

Tibalar 01.09.2014, 17:26

Oder eben andersherum argumentieren, dass durch solche Krankheiten, die zu einer weltweiten Bedrohung führen könnten, politische Konflikte entstehen: Grenzen werden geschlossen, Entwicklungshilfe verändert oder Sanktionen erteilt (Einreiseverbote,...)

1
Bswss 01.09.2014, 18:41
@Tibalar

Richtig, den Aspekt hatte ich vergessen. DH!

1

An Ebola kann man das nur Vergleichen mit den niedrigen Sozial und Gesundheitssystem in den afrikanischen Staaten.Ich komme darauf deshalb weil vor nicht allzu langer Zeit in den Deutschland der Jahrhundertwende vom 19. zum 20.zigsten Jahrhundert die Tuberkulose besonders in den Kreisen des sogenannten Proletariats weit verbreitet war und es zu vielen Sterbefällen kam. Das politische System des Gesundheitswesen war unterentwickelt . Die Medizin kannte kein Antibiotika.

Welche genaue Aufgabenstellung hat dir der Lehrer denn gegeben? Dann könnte man auch eine Antwort geben, denn, wie du schon festgestellt hat, kann eine Krankheit keine politischen Hintergründe haben. Wie Ebola die Politik beeinflusst, das könnte ich dir sagen.

Dreedy 15.11.2014, 14:24

Wenn es möglich ist würde ich gerne wissen, wie Ebola die Politik beeinflusst.

0

Im weitesten Sinne kann das zutreffen. Viren und Bakterien finden Verwendung bei der Erforschung und Herstellung von biologischen Waffen. 'Beliebt' sind u.a. auch Viren, die hämorrhagische Fieber verursachen, wie Ebola, Lassa u.a.

Modem1 01.09.2014, 19:23

Besonders der Verzehr von infizierten Affen .........

0
Affia 01.09.2014, 19:38
@Modem1

Ich habe keine Ahnung, wie Ebola-Viren sich verhalten beim Garprozess. Ich weiß aber, dass gerade Fleisch in Westafrika (und vielleicht auch anderen Regionen Afrikas) gebraten, frittiert oder lange gekocht wird. Ich habe niemals Fleisch gegessen, das nicht durch und durch gar war und nicht mindestens ein bis drei Stunden auf dem Feuer stand.

Ich habe auch ein Problem damit, dass offensichtlich viele Viren über die Nahrungskette übertragen werden sollen, HIV wurde angeblich auch von Affen übertragen. Wenn die Viecher solche Virenschleudern wären, dann hätten Virologen und Epidemiologen sich längst mit den Wirtstieren näher beschäftigen müssen.

Über die Übertragungswege gibt es so viele unterschiedliche Infos, dass ich wirklich im Zweifel bin, ob überhaupt jemand wirklich weiß, was für welche Erkrankung verantwortlich ist. Offensichtlich muss man nicht einmal etwas essen, angeblich werden Lassa- und Ebola-Viren durch den Urin von Ratten übertragen aber auch das liest sich eher hypothetisch. Vor Jahren ist eine Touristin auf diesem Weg mitten im Busch an Lassa erkrankt, angeblich. Vielleicht muss man auch mal über illegale Medikamententests in sog. Entwicklungsländern nachdenken. Afrikanisches Roulette à la Pfizer & Co.

2

Was möchtest Du wissen?