Politische Fachbegriffe. Gibts ein Aufklärungsbuch zu?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Sonstiges 58%
Ja, auch als (noch) Politiklaie, hast du in Zukunft eine Chance. 25%
Nein, wirst es nicht schaffen. Ohne Studium oder höheren Abschluss geht garnix! 16%

11 Antworten

Ja, auch als (noch) Politiklaie, hast du in Zukunft eine Chance.

Es hat in der Politik schon immer Leute gegeben, die sich nach oder während einer akademischen Laufbahn entschlossen haben, in die Politik zu gehen und andere, die aus ganz einfachen Berufen kommen. Was du an politischem Know How benötigst, bekommst du im Laufe der Parteiarbeit schon mit...und bevor man in eine Position gewählt wird, wo deren Handhabung relevant wird, dauert es ja meist ein Weilchen. Wichtig ist, dass du hinter der Sache stehst und deine Ansichten überzeugend vorbringen kannst. Das Schöne an einer Demokratie ist ja gerade die Vielfalt der Meinungen, sonst bräuchte es sie ja nicht zu geben!

Sonstiges

Ich habe mir jetzt die Diskussionen durchgelesen, die du mit den Antwortern geführt hast. Ich denke, man kann ohne hohen Bildungsabschluss in der Politik erfolgreich sein. Aber ich denke nicht, dass DU es (mit dieser Partei und diesen Einstellungen) weit schaffen wirst. Wenn du es wirklich ernst meinst mit deiner Politiker-Karriere, solltest du  - wie ja bereits einige andere empfohlen haben - einige Zeit damit verbringen, dich über Geschichte und politische Systeme ausführlich zu informieren. Dann und bitte wirklich erst dann solltest du eventuell weiter deinen Plan verfolgen.

Sonstiges

Wenn  du ordentlich in Geschichte aufgepsst hättest, hättest du das Wort "Propaganda" NICHT verwendet: Das ist durch den "Minister für Volksaufklärung und Propaganda" ein "verbranntes" Wort: Der Minister hieß GOEBBELS und welchem "Verein" der angehörte, weißt du vielleicht. So oder so, solltest du UNBEDINGT wissen mit wem oder über wen du schreibst, sprichst usw. "Diese Partei gibt es auch WO?- in DEN Niederlanden.


Warum wählst du deine Partei?

Warum hast du die Partei gewählt, die du gewählt hast?

...zur Frage

Unterscheiden SPD und CDU sich überhaupt noch?

...zur Frage

Welche Strafe erwartet einen in Deutschland nach einem Putsch-Versuch?

Angenommen 1000 Leute einer politischen Bewegung in Deutschland planen einen Putschvresuch-und führen ihn später auch durch-aber schlagen fehl.

Was für eine Strafe erwartet den ''Chef'' der Putschisten und die Übrigen ?

...zur Frage

Ich will mich politisch engagieren, aber habe Angst vor der Gesellschaft- was soll ich tun?

Bei mir ist es so, dass ich mich seit ca 2,5 Jahren mit politischen Themen beschäftige und  heute, mit 18, einen festen Standpunkt erreicht habe. Ich bin sehr patriotisch orientiert und lege Wert auf traditionelles. Daher tendiere ich in Richtung AfD, da sie meiner Meinung nach eine Partei ist, die verlorengegangene Werte in der heutigen Gesellschaft zurückbringt und wichtige finde wie Patriotismus verstärken möchte. Ich würde gerne der Jugendorganisation beitreten, aber habe Angst vor den Reaktionen der anderen. Jeder jetzt gehen die AfD, aber niemand informiert sich über sie. Mit mir ist ja nichts falsch, ich bin einfach nur "nicht linksorientiert" und denke eben eher national. Wie soll ich mich verhalten? Ich bin total in einer Zwickmühle. Ich will nicht von der Gesellschaft/ Freunden verachtet werden, aber ich will meine politische Orientierung leben und etwas bewirken und aktiv werden und Dinge verändern. Ich will mich einfach für meine ideale einsetzen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?