Politikwissenschaft oder Geschichte (Nicht Lehramt!)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist zwar stark pauschalisiert, aber grob kann man sagen, dass es sich bei Politikwissenschaften eben hauptsächlich im Politik handelt, bei Geschichte eben noch Faktoren, wie Sozialgeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Rechtsgeschichte etc. reinspielen. Also Geschichte ist breiter aufgestellt und behandelt auch eine größere Zeitspanne, wobei man Politk auch schon 1000 v. Chr. untersuchen könnte. Beruflich sieht es bei beiden Studiengängen nicht gerade gut aus.

Ich kann der antwort von primer zustimmen. Geschichte ist breiter gefächert und im direkten Vergleich auch weitaus weniger theorielastig, wobei das natürlich auch von der Uni abhängt, an der Du studierst. Manche Unis legen sehr viel wert auf Theorien und Metatheorien. Du kannst Dich "zum Spaß" ja mal mit Horkheimer & Co. beschäftigen (Politikwissenschaft). ;)

Geschichte ist dagegen meines Erachtens weitaus "griffiger", um es salopp zu sagen. Aber das ist natürlich auch Geschmackssache.

Auf jeden Fall kann ich Dir nach meiner persönlichen Erfahrung nur anraten, Dir genau zu überlegen, an welcher Uni Du Geschichte oder Politik studieren willst, weil es da, wie gesagt, erhebliche Unterschiede gibt! Schau, was Dir am meisten liegt - und das bei beiden Studiengängen. Die Uni HH ist bspw. sehr theorielastig. Die Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau ist dagegen weitaus "griffiger" und "praxisorientierter", wenn man so will.

Die beruflichen Perspektiven sind bei beiden grundsätzlich schwierig, aber wenn Du nicht zwingend beim Fach bleiben willst, sondern Dir auch etwas ganz anderes vorstellen kannst, können Dir beide Studiengänge durchaus weiterhelfen, indem Du Dir Nischen suchst. Aber das ist ein zu großes und weites Thema, um es hier beantworten zu können.

Lustig :), studiere selbst Geschichte in Freiburg :D

1
@primer

Echt? Beneidenswert. :) Ich hab meine Zeit dort sehr genossen! Wie geht's Dr. Heinrich Schwendemann? Hat er mittlerweile habilitiert? Die Seminare bei ihm waren die allerbesten. :)

1
@AntoninusPius

Hab erst dieses WS angefangen, also ich kenne ihn bisher leider nicht. Hast du dort auch Geschichte studiert ? und falls ja, würde es mich interessieren was du als Geschichtsabsolvent machst (beruflich), da gibts ja einige Möglichkeiten.

0

Ich bin gerade mit einem Bachelor-Studium "Politikwissenschaft" fertig geworden. Das Studium ist interessant und hat mir viele Einblicke beschert. Allerdings ist die Jobsituation nach dem Bachelor-Abschluss mehr als bescheiden (sollte bei Geschichte nicht anders sein), sofern man keine Kontakte hat. Trotzdem würde ich es immer wieder studieren. Zu den Unterschieden kann ich dir nicht viel sagen, da ich kein Geschichtsstudium hinter mir hab.

Unterschied zwischen Staatswissenschaften und Politikwissenschaft? Wann promoviert man zum Dr. phil. und wann zum Dr. rer. pol.?

Im Internet heißt es, dass man, wenn man in Staatswissenschaften studiert den Doktortitel Dr. rer. pol. (doctor rerum politicarum) bekommt. Gilt dies auch für Politikwissenschaft? Ein Professor an meiner Uni hat in Politikwissenschaft promoviert und ist Dr. phil. und ein anderer hat ebenfalls in Politikwissenschaft studiert und hat den Doktortitel Dr. rer. pol. Wann bekommt man welchem der beiden und was ist überhaupt der Unterschied zwischen Staatswissenschaften und Politikwissenschaft?

Fragen über Fragen...

Würde mich über eine Antwort freuen.

Beste Grüße und Danke im Voraus!

...zur Frage

Gibt es Unterschiede zwischen dem 2-Fach Bachelor und dem Bachelor of Education auf Lehramt für Gymnasien?

Hallo ihr Lieben,

Ich möchte Bio und Geschichte auf Lehramt für Gymnasien studieren und habe eine Zulassung für einen 2-Fach Bachelor in eben diesen Fächern in Osnabrück mit Option auf Lehramt im Master und eine Zulassung in Bio, Geschichte und Bildungswissenschaften in Trier Bachelor of Education erhalten. Jetzt frage ich mich doch wo da der Unterschied ist und welcher Studiengang mir mehr bringen würde wenn es Unterschiede gibt? Was wären denn da eventuelle Vor- oder Nachteile?

Ich wäre wirklich sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte :)

Liebe Grüße

...zur Frage

Wie wichtig ist Ruf der Uni beim Bachelor?

Hallo! Für wie wichtig haltet ihr den Ruf der Uni beim Bachelor ( v.a. bei Sozialwissenschaften)? Hab vor Politikwissenschaften in einer eher durchschnittlichen Uni zu studieren könnte aber auch an die LMU (angeblich ja ne Eliteuni) und weiß nun nicht wie wichtig der Ruf nun wirklich ist. Danke schonmal für die Antworten und liebe Grüße. Marissa

...zur Frage

Unterschiede zwischen "normalem" Chemie- bzw. Biostudium und dem Stduium auf Lehramt?!

Hi

Ich möchte nach meinem Abitur Biologie und Chemie auf Lehramt studieren und davon bringt mich auch keiner mehr ab. Ich habe mich schon informiert und informiert ..., aber eines sehe ich immer noch nicht so ganz. Welche Unterschiede treten eigentlich bei einem normalen Bio- bzw. Chemiestudium im Vergleich zu einem Bio - Chemiestudium auf Lehramt auf?

Die einen sagen, es gibt kaum Unterschiede, die anderen sagen, wenn man auf Lehramt studiert, studiert man das jeweilige Fach zu c. 40 % und es fallen einige Sachen heraus. Andere sagen es wird generell leichter ect..

Was soll und kann man glauben? (Mir ist es eigentlich egal, aber interessieren würde es mich trotzdem mal)

Danke!!!

...zur Frage

Zukunftsaussichten Lehramt Deutsch und Geschichte (Gymn.)

Lohnt sich heutzutage noch ein Lehramtstudium in den Fächern Deutsch und Geschichte?(Entweder für Realschule oder Gymnasien) Oder sollte man das lieber vergessen, weil die Jobaussichten schlecht sind?

...zur Frage

Politikwissenschaft mit fachgebundener Hochschulreife in Bayern studieren

Hallo,

ich wollte fragen, ob man in Bayern mit einer fachgebundenen Hochschulreife im Bereich Wirtschaft Politikwissenschaft studieren kann. Wenn ja, wo kann ich das?

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?