Politik um 1917: Warum konnte sich Lenin mit seiner Politik durchsetzen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Biographien über Lenin und Darstellungen der Geschichte Russlands/der Sowjetunion und der Oktoberrevolution untersuchen die politischen Abläufe und enthalten Erklärungsversuche.

Ein Grund liegt in seiner Persönlichkeit: Lenin war willensstark, entschlossen, intelligent, beharrlich, nahezu unermüdlich in der politischen Arbeit, zu harten und auch ziemlich skrupellosen maßnahmen fähig

Er hatte eine Position, die ihm im Verlauf des Jahres 1917 eine große Chance gab: Er war Begründer und Anführer der Bolschewisten, einer straff organisierten Kaderpartei. Die deutsche Regierung ließ ihn aus dem Exil in der Schweiz durch Deutschland über Skandinavien nach Russland einreisen und gab ihm Geld, weil sie sich von ihm eine vorteilhafte Beendigung des Krieges versprach.

Die politische Lage bot günstige Aussichten, an die Macht zu kommen: Die Februarrevolution 1917 hatte die Zarenherrschaft gestürzt. Es kam zu einer Doppelherrschaft aus Provisorischer Regierung, die sich auf das Parlament (Duma) stützte, und Sowjets (Arbeiter-, Bauern- und Soldatenräte). Die staatliche Macht und Ordnung zerfiel zunehmend. Die provisorische Regierung (eine Koalition aus mehreren Parteien und politischen Richtungen) war auf wichtigen politischen Geboten nicht erfolgreich und überzeugend:

  • Fortführung des Kampfes im Ersten Weltkrieg mit einer gescheiterten Offensive, der Krieg wurde immer unpopulärer

  • Vertagung der Fragen einer Agrarreform und der Organisation der Industriebetriebe durch Aufschieben (Entscheidung durch eine spätere verfassunggebende Versammlung)

  • Not durch wirtschaftliche Schwierigkeiten (Schließung von Betrieben, Arbeitslosigkeit) und Versorgungsprobleme (schlechte Ernte)

Lenin stellte in den Aprilthesen ein propagandistisch wirkungsvolles Programm auf, darunter:

  • Beendigung des Krieges

  • Enteignung der Großgrundbesitzer und sofortige Landaufteilung (alles Land den Bauern)

  • Kontrolle der Arbeiter über die Industrie

„Frieden, Freiheit, Land und Brot!“ wurde verkündet.

Die zunächst kleine Anhängerschaft der Bolschewisten wuchs, in einer Reihe von Räten hatten sie die Mehrheit auf ihrer Seite. Unzufriedenheit, Protest, Enttäuschung und Erbitterung förderten eine radikale Opposition. Der Putschversuch des Generals Kornilow gab den Bolschewisten Gelegenheit, sich als tatkräftige Verteidiger der Revolution zu profilieren.

Lenin überzeugte bei den Beratungen im Zentralkomitee seiner Partei eine Mehrheit von günstigen Voraussetzungen für einen Sturz der Provisorischen Regierung. Diese hatte in der Hauptstadt kaum zuverlässige Truppen. Ein gut organisierter militärischer Putsch brachte die Bolschewisten in Sankt Petersburg (Petrograd) an die Macht (Oktoberrevolution 1917). Der 2. Allrussische Sowjetkongress, dessen Tagung absichtliche verschoben worden war, diente einer Legitimierung. Die Gegner der Bolschewisten waren nicht einig und politische Kräfte wie die linken Sozialrevolutionäre unterstützten die Bolschewisten in Unterschätzung von deren rücksichtslosen Anspruch auf alleinige Macht, der zunächst durch das Schlagwort „Alle Macht den Sowjets!“ verschleiert war.

lenin hat die gelegenheit natürlich ausgenutzt, daß sich das zaristische russland im krieg mit deutschland befand. im oktober 1917 wird das russische parlament aufgelöst. dann kam es zur oktober revolution der bolschewiken unter lenin. im dez. 1917 erfolgte der offizielle waffenstillstand russlands mit deutschland und der weg war frei für lenin. danach kam es zum russ. bürgerkrieg 1918-1922 in dessen verlauf sich die kommunisten unter lenin gegen die weiße armee durchsetzte. nunmehr war der weg für lenin endgültig frei.

soweit - in kurzform - die geschehnisse bis zur bildung der udssr.

uddssr heißt übringens Union der Sozialistischen Sowjetrepublik

0

Von 1897 bis 1900 war er nach Sibirien verband worden. Da ihm freiwillig seine Sekräterin dorthin folgte, konnte er ihr in dieser den Leninismus diktieren. Durch diese Verbannung wurde er doch schon zum Märtyrer (zum bekannten Menschen). Dazu noch sein werk, dann seine Flucht aus Russland, hat sich jahrelang in der Schweiz aufgehalten, bis ihn die Deutschen 1917 nach Russland hereingeschmuggelt haben. Übrigens, seine Sekretärin hat er geheiretet. Gruß Louis

Warum haben Behinderte eine Einkommensobergrenze?

Guten Abend gutefrage.net-Communiy,
seit einiger Zeit beschäftigt mich nun schon die vom Gesetz vorgeschriebene Vermögensobergrenze von 2600€ für Behinderte die Assssistenz benötigen.

Ich habe mehrere Fragen zu diesem Thema. Die erste mag zwar dumm klingen, aber ich konnte bei meiner Google-Suche nichts finden: Die 2600€-Grenze muss irgendwo in SGB XII stehen, doch wo? Welcher Paragraph, Absatz, Zeile regelt das? Seit wann existiert diese Regelung und wie(so) konnte sie sich durchsetzen? Mit welcher Begründung wurden bisherige Klagen a) nicht an das Bundesverfassungsgericht weitergeleitet und b) verloren (in unteren Instanzen)? Welche Vorteile bringt das dem Staat? Ist es nicht so: je mehr Menschen viel Geld haben, desto mehr Steuereinnahmen bekommt der Staat. Wieso hält sich also dieses Gesetz? Und vor allem: was kann man dagegen unternehmen (außer Online-Petitionen wie https://www.change.org/p/recht-auf-sparen-und-f%C3%BCr-ein-gutes-teilhabegesetz-jetzt-sch%C3%A4uble-und-nahles )?

Für die, deren Interresse ich jetzt wecken konnte, hier einige Artikel zum Thema. Leider musste ich immer ein Leerzeichen zwischen das 1. und 2. w setzen, um die Spam-Erkennung zu umgehen...

w ww.sueddeutsche.de/politik/sozialpolitik-das-recht-auf-sparen-1.2932302 w ww.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/inklusion-behinderter-jurastudent-pioch-hat-klage-eingereicht-a-953302.html w ww.focus.de/finanzen/recht/student-verklagt-staat-jonas-pioch-muss-assistenzhilfe-weiter-selbst-zahlen_id_3705131.html w ww.vice.com/de/read/die-cdu-hat-gar-kein-interesse-daran-die-situation-von-menschen-mit-behinderung-zu-verbessern w ww.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/maximal-2600-euro-sind-erlaubt-id11546463.html

yunatidusauron

...zur Frage

Warum wollte lenin sozialdemokratisches Russland?

Hi würde mich über Antworten freuen Danke ❤️❤️

...zur Frage

Der Historiker Jörg Baberowski über die Russische Revolution - Urteil eines kalten Kriegers?

Heute habe ich gelesen, dass der Historiker Jörg Baberowski über die Russische Revolution schreibt wie ein kalter Krieger - kann jemand sagen wie man zu so einem Urteil kommen kann und mit welchen Argumenten?

...zur Frage

Warum starben in der Sowjetunion im 2. Weltkrieg so viele Soldaten?

Also ich hab eine Hausaufgabe auf wo ich sagen muss, warum im 2.Weltkrieg in der Sowjetunion so viele Soldaten gestorben sind. Ich habe gelesen, dass z.B. Russland sehr aggressiv gewesen sein soll, aber einen wirklichen Grund habe ich nicht gefunden...

...zur Frage

Wieso stehen immer noch Statuen von Lenin in Russland?

Hallo! Also ja warum stehen sie dort immer noch? Er hat doch diese Hungersnöte in Russland absichtlich verursacht damit die Menschen den Glauben an Gott verlieren.Aber warum? Ich meine bei uns stehen auch keine Statuen von Hitler.Danke im voraus und bitte keine dummen Kommentare!

...zur Frage

Warum ist die Sowjetunion zerfallen?

Warum hat sich die UdSSR 1991 aufgelöst, was waren die ausschlaggebenden Gründe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?