Politik Partei Deutschland (CDU/SPD)?

9 Antworten

Vorab: ich finde es gut, wenn jemand nicht nur immer meckert, sondern auch etwas selbst in die Hand nehmen will.

Tja, in der Politik beginnt man nicht gleich in einem Ministeramt. Insofern solltest Du Dich lokal und ggfs. noch im Kreis/Region etwas "umtun". Besuche ein paar Parteitreffen vor Ort und prüfe, welche Möglichkeiten und Charaktere dort in den beiden Parteien sind. Schau Dir auch die Umsetzungen der Vergangenheit an und mit welchen Themen in den Wahlkampf gegangen wurde (inkl. Realisierung bis dato) oder zukünftig gegangen wird.

Dann ist m.E. auch relevant, wie die Kommunikation in die nächsthöheren Parteiebenen klappt, also z.B. von der Kommune in den Kreis und ins Land.

Ich habe zufällig gestern wegen Verkehrsthemen rund um unser Dorf mit unserem Landrat zusammen gesessen, um sowohl beim Landkreis als auch beim Regierungspräsidium "leichten Druck machen zu lassen". Es betrifft Bundes-, Landes- und Kreisstraßen wegen eines Brückenbaus und Umleitungen. Das klappt nur, wenn diese "Schiene" real vorhanden ist.

Vom Bundesland her bin ich in BW und da liegt die CDU nahe. Nicht historisch sondern eben weil man so etwas bewegen kann. Ggfs. ist das bei Dir auch die SPD, aber tendenziell verliert diese gerade flächendeckend und dann fallen Dir auch diese Strukturen und damit der Einfluss weg.

Aufgrund meines Jobs komme ich auch in anderen Bundesländern immer wieder mit den verschiedensten Gremien/Ämtern zusammen. Ganz wertneutral muss ich leider feststellen, dass es nur noch vereinzelt SPD-Vertreter gibt, die richtig was bewegen können.

Und Deine Links/Rechts-"Problematik": wer aktiv ist, bewegt. Warum solltest Du nicht auch bei z.B. der CDU "Linke Themen" propagieren. Engagiere Dich in der CDA und schon bist Du dabei ;-)

Viel Erfolg und Spaß, egal wofür Du Dich entscheidest.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Das, musst du ganz allein entscheiden.

Die Parteien SPD, Linke, Grüne sind mir in der Flüchtlingsfrage, viel zu offen. Denn es gibt mindestens 7 Milliarden Menschen auf der Welt. Deutschland, hat mit die am wenigste Fläche. Länder wie Rußland und die USA, bomben sich durch Afghanistan oder durch die ganze Welt. Wie viele Migranten, nehmen diese Länder eigentlich auf?

Jetzt, will Syrien und Rußland, Syrien wieder aufbauen. Und auch Mitteleuropa soll dafür zahlen!? Weshalb?

In vielen Regionen Deutschlands, gab es schon vor der Flüchtlingskrise, auf dem Wohnungsmarkt, weniger Wohnungen.

Wir hatten, in der kurzen Zeit, i nder massenhaft Ausländer unregistriert ankamen, massenhaft Probleme sid adäquat unterzubringen. Wie sieht es dann bei 100 Millionen Menschen pro Jahr aus!? Diese Zahl an Flüchtlingen gibt es weltweit. Mindestens.

Beide Parteien kämen für mich heute nicht mehr infrage, da beide versagt haben!! Jede Partei hat etwas für sich. Sowie negatives.

Bevor ich eine Mütterrente ins Spiel bringe, bring ich lieber ein Bedingungsloses Grundeinkommen ins Spiel. In diesem ginge das ALG I und II auf, die Mütterrente und einiges mehr.

Vernünftige veränderungen wird es nicht mehr geben, mit diesen Volksparteien.

Die SPD ist gegen weitere erhöhungen des Wehretats, obwohl wir die BW dringender denn je brauchen.

Sorry, aber dein scheinbarer Informationsstand und die Zustände in beiden benannten Parteien passen beide optimal zu dir und deiner Situation.

Organisiertes Chaos, den Glauben an längst vergangene Zeiten pflegen und so tun als wäre heute noch damals - sich darüber im klaren sein, das etwas passieren muß, aber sich nicht entscheiden können und somit lieber nichts anpacken wollen, und und und...

Diese Liste kannst du endlos fortsetzen - und einen wirklichen Untetrschied ergibt es nun auch nicht, wenn du dich einfach spontan BLIND entscheidest.

Die Parteien machen doch das, was sie wollen - nicht das was DU willst, oder das was jeweils von ihnen versprochen wurde oder gar das, was der einzelne Abgeordnete - egal welcher Partei - denkt und möchte.

Einziger kleiner Unterschied ist wohl, welche Partei dann nun später DEINEN BEITRAG als Mitglied vereinnahmen darf.

Viel Spaß beim Polit-Zirkus !

Warum ist die SPD so unbeliebt?

Von vielen wird die SPD schlecht gemacht nur weil diese Fehler in der Vergangenheit gemacht hat. Andere Parteien haben aber genauso viele Fehler gemacht und die CDU ist meiner Meinung nach nicht wirklich besser. Diese Partei spricht auch Themen an die die Leute bewegen wie Steuern und Rente was die CDU nicht tut. Was bringt es Reiche noch mehr zu entlasten. Mir ist bewusst das die SPD Wahlversprechen manchmal nicht erfüllt hat aber die CDU ist auch nicht besser. Alle Programme der CDU hätte die Partei mit fast 50% im Bundestag durchsetzen können und getan hat sie nichts in ganzen 12 Jahren. Ich kann das nicht verstehen weil diese Partei wenigstens Vorschläge macht und wieder nur gemeckert wird. Diese Partei kann auch nicht die Probleme des demographischen Wandels weghexen und diese Partei kann auch nicht von heut auf morgen soziale Ungerechtigkeit plattmachen die andere Parteine wie CDU überhaupt erst zugelassen haben.

...zur Frage

Politik CDU oder SPD?

Ich habe seid der US-Wahl 2016 richtig Lust auf Politik und will mich in einer Partei engagieren. Ich kann mich nur nicht zwischen CDU und SPD entscheiden. Auf der einen Seite ist die SPD viel sozialer und für den Mindestlohn etc. und ich kann mir garnicht vorstellen bei der CDU gegen einen Mindestlohn zu sein der ja gut für die Arbeiter ist. Aber auf der anderen Seite bin ich richtig konservativ was zum Beispiel die Themen Zuwanderung und Einwanderung aber auch Europa und die Geldverteilung in der EU betrifft. Ich will keine Meinungen von euch zu diesen zwei Parteien sondern einfach nur einen Rat wie ich mich besser entscheiden kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?