Polarlichter "erfolgreich" fotografieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Polarlichter fotografieren - da werde ich doch glatt neidisch ;-)

-40° C liegt natürlich ein ganzes Stück außerhalb des empfohlenen Temperaturbereiches. Ich könnte mir vorstellen, dass man hier mit Heizmanschetten arbeiten - vorwiegend regelbare mit Batteriebetrieb.

Ansonsten schau mal hier vorbei:

http://kwerfeldein.de/2010/01/18/die-kamera-in-der-kalten-jahreszeit-schuetzen/

Hot & Dead Pixels

Wenn Pixel tot sind, dann sind sie tot. Sensor austauschen oder neue Kamera, anders lassen die sich nicht wiederbeleben. Gegen die Hot-Pixel bzw. das kamerainterne Rauschen hilft eine Kühlung durchaus wobei mir Temperaturen von -20°C bis -25°C bekannt sind.

PS: >Kann man die Polarlichter vielleicht mit der Kamera filemn, wenn isie sich bewegen, falls sie sich bewegen sollten?"

Von Bewegung dürfte man eigentlich ausgehen ;-)

Du kannst sie entweder filmen und später die aufgenommene Sequenz in der Wiedergabegeschwindigkeit verändern oder du machst Einzelbilder vom Stativ aus ohne die Kamera zu bewegen und erstellst später aus den Einzelaufnahmen einen Zeitraffer. Kostenlose Programme dafür gibts genug im Netz.

Viel Spaß im Urlaub...

illtry 14.01.2015, 17:56

Für so nen' " Mist"nehme ich immer den Windows Movie Maker. Die Dead/Hot Pixe.l fallen aber bei belichteten Bildern (also damit meine ich helle) garnicht auf... Wie lange sollte man den belichten? (Also allgemein), ich habe da nix gefunden, gibt es da eine allgemein empfohlene Einstellung? (Also F, ISO und t?)

Weisst du wie man sich solche Lichter in etwa von der Helligkeit vorstellen muss? ENtsprechend dem durchschimmernden Licht unter einer Tür, wie einen AUtoscheinwerfer oder oder :)?

0
Startrails 15.01.2015, 12:09
@illtry

Na wenn die nicht auffallen, dann ist doch in Ordnung. Ansonsten nachträglich mit Bildbearbeitungsprogrammen wegstempeln.

Weisst du wie man sich solche Lichter in etwa von der Helligkeit vorstellen muss?

Da gibt es ganz unterschiedliche Variationen. Einige können wirklich sehr hell werden, andere wiederum sind nur fotografisch festzuhalten. Von den fotografischen hatte ich neulich erst welche. An den Himmel geguckt, nichts gesehen, einfach in Richtung Norden fotografiert und dann waren plötzlich welche auf den Fotos :-)

Mit den Einstellungen müsstest du ein wenig experimentieren. Vorschlagen würde ich Blende f/4,5 bis Blende f/6, Iso würde ich nicht höher als 800 gehen und dann einfach unterschiedlich lange belichten - mit 15 Sekunden anfangen und dann bei Bedarf noch etwas länger belichten.

1
illtry 15.01.2015, 20:06
@Startrails

Warum so eine kleine Blende? Da würde ich (habe ich zumindest bei anderen gehört) das "Maximum" der Kamera nehmen- bei mir F2,8. Oder nicht?

0
Startrails 21.01.2015, 23:18
@illtry

Das kommt ganz auf die Qualität des Objektivs an. Bei einem günstigen Objektiv kann es bei der Offenblende ganz schnell zu Vignettierung kommen und das sieht dann nicht mehr schön aus.

Meine Antwort bezog sich auf die Kit-Objektive die meistens bei kleinster Brennweite eine Blende von f/3,5 haben - dann zwei Stufen abblenden und wir sind bei f/4,5!

0

Also ohne spezial objektiv bist du eigentlich Chancen los Das selbe gilt für's filmen Ein weiteres Problem sind Licht Quellen Bei minus 40 Grad liegt ja vermutlich Schnee der reflektiert und das Nordlicht sieht weniger intensiv aus Auch Städte in mehreren Kilometern Entfernung können ein Problem darstellen Ansonsten empfehle ich immer auf den Internet Seiten renommierter unis nach Plasma ausstößen in erdrichtung zu schauen außerdem gibt es auch Nordlicht Warnungen usw da das ja auf viele Geräte starken Einfluss haben kann Nordlicht ist halt leider nicht ständig und meistens nur in grün Was die Temperatur angeht habe ich leider keine Ahnung aber frag doch mal in einem guten tracking Geschäft nach beheiztes Taschen für Lebensmittel gibt es auf jedenfall Vllt kannst du da ja irgendwas umfunktionieren Ich wünsche dir auf jedenfall unglaublich viel Spaß für mich War es eine der Atemberaubensten Ereignisse die ich je erlebt habt und ganz viel Glück beim fotografieren

illtry 15.04.2015, 11:34

Nun, ich war da schon, leider waren da keine.

0

Was möchtest Du wissen?