Polange Haare mit 54 Jahren? Zeit für eine Veränderung?

11 Antworten

Zeit für Veränderung ist genau dann wenn du die willst.

Ich habe mich vor 12 Jahren zum Friseur schleppen lassen, weil man sagte das ich "mal eine vernünftige Frisur" bräuchte. Fazit: Ich werde den Teufel tun nochmal auf jemanden zu hören der nicht ich ist :D

Ich kannte eine sehr liebe und tolle Frau die mit Anfang 70 noch ihre schneeweiße Matte bis zum Gürtel trug, zu besonderen Anlässen kunstvoll hochgesteckt. ich fand es gut, hat zu ihr gepasst. Wenn sie jemand angesprochen hat das sie so eine "Jungmädchenfrisur" habe hat sie nur höflich erklärt das sie das bitte selber entscheiden wolle, dankeschön ;)

Es sind Deine Haare und es ist Dein Leben, Marlene.

Du alleine musst Dich wohl fühlen.

Also höre in Dich hinein, und wenn Du kein absolut "Ja ich will eine Veränderung" in Dir hören und spüren kannst, dann trage Deine Haare weiter so wie bisher.

Ist der Tag gekommen, wo Du fühlst, dass es soweit ist, dann wirst Du ohne Überlegung oder über irgendwas nachzudenken einfach zum Friseur gehen und sagen "bitte Haare schneiden".

Aber eben erst dann.

Warum hast du soviel Angst vor Veränderung? Warum hälst du immer an dem fest was du kennst?

Also, im Grunde ist ja nichts gegen lange Haare zu sagen, aber wenn sie dünn , kaputt oder splissig werden, dann wird es Zeit mal zum Friseur zu gehen, und das versucht die dein Umfeld ja zu sagen.

Du musst dir keinen Kurzhaarschnitt verpassen lassen, aber wenn die Haare kaputt oder splissig sind, dann muss das kaputte definitiv ab, ob du 54 oder 24 Jahre alt bist. Wenn die Haare dünner werden, kürz sie vielleicht oder lass dich bei einem Friseur zu einer Frisur beraten, die es kaschiert, und die Haare wieder voller aussehen lässt. Moderner und flippig heisst ja auch nicht unbedingt kurz. Falls die Haare einfach nur auf einer Länge sind, bring vielleicht mal einen Schnitt in deine Haare, stufen, ein Pony, gibt vielles was du machen kannst, und wenn du die Haare etwas kürzt, hast du auch wieder die Möglichkeit Frisuren zu machen, für die deine Haare jetzt zu lang und zu schwer sind.

Wie gesagt, muss kein Kurzhaarschnitt sein, aber geh mal zum Friseur, keine Angst vor Veränderung!

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Ich habe schon seit einer Ewigkeit sehr lange Haare. Da fällt es mir sehr schwer mich auf etwas anderes einzulassen.

Wie gesagt war ich auch schon zur Beratung beim Friseur. Die Friseurin hätte mir am liebsten sofort meine polangen Haare abgeschnitten. Sie hat mir gesagt dass meine Haare in der ganzen Länge kaputt sind und viel zu dünn sind für meine Haarlänge.

Die Friseurin hat mir dann einen Long Bob empfohlen. Sie sagte ein Long Bob würde gut zu mir passen und damit hätte ich einen modernen und altersgerechten Haarschnitt.

Ich habe dann um Bedenkzeit gebeten und gesagt dass erstmal nichts geschnitten wird. Die Friseurin meinte zum Schluss dann noch, dass kein Weg daran vorbei führt, dass mir meine polangen Haare deutlich gekürzt werden müssen.

0

Was mich derzeit grübeln lässt ist der Wunsch meines Mannes. Er kennt mich nur mit meinen sehr langen Haaren. Er hatte die ganzen Jahre nie etwas gegen meine Haare gesagt. Erst in letzter Zeit hatte er mehrfach den Wunsch geäußert dass ich zum Friseur gehen soll.

Er sagt meine Haare sehen nicht mehr schön aus. Sie würden nur glatt runterhängen und haben keinen Schnitt. Er möchte dass es eine Veränderung gibt und ich mehr aus meinen Haaren machen soll. Ich habe ihn mal gefragt was er sich vorstellt. Er möchte dass mir meine polangen Haare bis zum Kinn abgeschnitten werden.

0
@Marlene63

Naja, wenn die Haare so kaputt und dünn sind, wie du schreibst, dann kommen sie ab, das wird sonst nur schlimmer, nicht besser. Du bist 54 und nicht 14, darum sollte das eigentlich kein Diskussionsthema sein müssen.

Vieleicht hat dein Mann sich auch daran satt gesehen, zumal die Haare wohl auch nicht mehr so schön sind, wie sie mal waren.

Probier erstmal den long Bob, da du sehr unsicher bist. Du musst ja auch nicht alles aufeinmal abschneiden lassen, vielleicht kannst du es in Etappen machen und die Haare regelmässig ein Stück kürzen. Du wirst jedes Mal merken, dass die Haare voller und besser aussehen werden, nach jedem mal kürzen, und dann fällt es dir leichter.

2
@ChristineC

Ich hatte gestern nochmal ein Gespräch mit meinem Mann. Er hat mir sehr deutlich gesagt wie kaputt und unschön meine Haare aussehen. Ich habe ihm gesagt, dass meine Haare wohl nie wieder so lang werden, wenn sie mir jetzt abgeschnitten werden.

Er hat gesagt, dass er froh ist, wenn meine langen Haare endlich ab sind, und dass diese auch nie wieder so lang werden sollen. Ich soll endlich akzeptieren, dass ich kein junges Mädchen mehr bin, und meine Haare dünn und kaputt sind.

Er hat mir vorgehalten, dass er mich seit über 30 Jahren kennt, und immer hatte ich sehr lange Haare. Jetzt wäre es an der Zeit die polange Matte endgültig abzuschneiden und von da an einen schönen Kurzhaarschnitt zu tragen.

Schweren Herzens habe ich ihm versprochen zum Friseur zu gehen. Mein Mann hat wahrscheinlich recht und meine langen Haare müssen wirklich abgeschnitten werden. Er soll mitkommen und wir suchen zusammen eine schöne Frisur für mich aus.

Es wird richtig hart für mich beim Friseur. Ich habe solche Angst. Ich habe immer gedacht, ich sterbe irgendwann mal mit meinen sehr langen Haaren. Jetzt soll die Matte abgeschnitten werden.

0
@Marlene63

Also wie gesagt, was kaputt ist, muss auf jeden Fall ab, und die Haare sind ja nicht von jetzt auf gleich total kaputt, also da hättest du schon viel eher mal was machen sollen, vielleicht kommt es auch ein bischen daher, das sie dünner werden. Das dein Mann daher möchte, das deine "lange Matte" abkommt, kann ich da schon gut verstehen, deiner Beschreibugn nach ist schön was anderes.

1
@ChristineC

Ich weiß, ich bin selber Schuld. Jetzt kann ich es aber nicht mehr ändern. Ich habe schon für Samstag einen Friseurtermin. Mein Mann wird mich begleiten.

Vorhin war meine beste Freundin zu Besuch. Sie sagt es sei die beste Entscheidung dass mir meine langen Haare endlich abgeschnitten werden.

1

Ich habe den Eindruck, es geht hier gar nicht um Haare.

Du machst seit 30 Jahren immer dasselbe - vielleicht nicht nur mit Deinen Haaren? Wenn Dein Mann Dir sagt, dass Du mal etwas an Deinem Äußeren tun solltest, könnte das durchaus auch eine Statusbeschreibung der Gesamtsituation mit Dir sein.

Bist Du noch das für ihn, was er sich wünscht - seid Ihr beide füreinander, was ihr gerne hättet?

Nochmal zu den Haaren: Dass andere Frauen Dir vorschlagen, die Haare abzuschneiden, ist eher Neid. Die meisten Frauen entscheiden sich irgendwann für Bequemlichkeit, statt Kopfschmuck, und wollen die anderen dann auch missionieren. Da kannst Du ruhig weghören.

Im Alter werden Haare halt dünner. Ist doch nicht schlimm. Trag ruhig weiter deine polangen Haare. Dafür ist man nie zu alt. Wahrscheinlich sind die anderen nur neidisch auf deine langen Haare.

Was möchtest Du wissen?