Pokerstars verklagen weil Minderjährig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Anmeldung ab 18, es wird wohl eine Altersverifizierung stattfinden.

Dein Vertrag ist "schwebend unwirksam" wenn deine Eltern nicht zustimmen bzw. nicht zugestimmt haben das du dieses Vertrag schließt dann kannst du dein Geld zurück bekommen.

Die Frage ist nur ob die das einfach so machen oder ob du Mahnen musst und im Zweifel einen Rechtsanwalt nehmen musst.

Wenn es sich nicht um viel Geld handelt lohnt sich das aber nicht!

Simtastic 03.04.2015, 17:39

Glücksspiel ist in Deutschland ab 18, da ist es egal ob die Eltern zustimmen oder nicht.

2
Timonxx97 03.04.2015, 17:41
@Simtastic

Ja dabe geht es um die Auszahlung falls er gewinnt.

Diese würde er nicht bekommen.

Jedoch wird bei vielen sochen Pokeseiten die Einzahlung so gestaltet das es sich dabei um kein Glücksspiel handelt und deswegen auch von Minderjährigen mit zustimmung der Eltern gemacht werden kann.

0
Simtastic 03.04.2015, 17:50

Das wäre mir neu, bei allen Seiten auf denen du Glücksspiel betreiben kannst musst du dein Alter angeben. Auch die Einzahlung wäre also nicht rechtens ;)

0
Timonxx97 03.04.2015, 17:53
@Simtastic

Viele Seiten bewegen sich bei der Einzahlung leider in einer Grauzone mit der die eben auch das Geld Minderjähriger einsacken wollen... (Wobei die Minderjährigen bei der Anmeldung natürlich ein gefälsches Alter angeben wordurch die Suld nach eher am Verbraucher liegt)

0

Du wärst nicht geschäftsfähig und hast vielleicht Glück dass du das eingezahlte Geld zurück bekommst. Auszahlen werden sie dir aber nichts im falle eines Gewinns, da dein Alter mittels Personalausweis kontrolliert wird.

Leichtcrosss 03.04.2015, 17:30

Das weiß ich. Nehmen wir mal an, ich spiele über den Acc eines Bekannten und zahle mittels "Paysafecard" ein. Und würde die dann anschreiben das ich Minderjährig bin:D

0
peterobm 03.04.2015, 17:37
@Leichtcrosss

schätze, dass da jeder schreiben kann, relevant sind die Anmeldedaten des Bekannten.

0
Simtastic 03.04.2015, 17:38

Dann hätte dein Bekannter Pech, könnte ja jeder behaupten. Solange der Account über einen Volljährigen läuft haftet dieser, auch für deine Verluste. Du kannst niemanden verklagen der nichts getan hat. Zudem steht in den AGBs wahrscheinlich auch dass der Account niemanden weiter zur Verfügung gestellt werden darf, die würden den Account von deinem Freund also einfach sperren da er sich nicht an die Regeln hält.

0

Vielleicht bekommt die Person das Geld zurück weil Minderjährige nur beschränkt geschäftsfähig sind. 

und nun die Betreffende Seite verklagt

Auf welcher Grundlage soll denn eine Anklage erhoben werden? 

Der Betreiber hat sich nicht strafbar gemacht. 

Leichtcrosss 03.04.2015, 17:32

Ich weiß nicht. es hatte mich erade interessiert, weil ich da zufällig drauf gestoßen bin.

0

du hast doch zugestimmt über 18 jahre alt zu sein als du dich angemeldet hast. darum passiert da garnix

da würde eine Gegenklren kommen, weil derjenige dann wohl sein Alter falsch angegeben hat.

Was möchtest Du wissen?