Pocken als Waffen?

3 Antworten

Es wäre biologische Waffe einsetzbar, die vor Allem die jüngeren schwer treffen würde.

Pocken wurden übrigens gegen die Ureinwohner Amerikas schon als Waffe verwendet.

Nein. Als Cortes Tenochtitlan belagerte, brachte ein schwarzer Sklave die Pocken aus Kuba mit. Das Virus breitete sich aus und viele Indianer in Mittelamerika starben. Aber die Spanier setzten die Pocken nicht bewusst als Waffe ein. Ihr Ziel war es nicht die Indianer umzubringen, denn weit mehr als die Hälfte kämpfte mit ihnen zusammen gegen die Azteken. Auch die Verbündeten der Spanier litten sehr unter den Pocken.

Als Waffe wurden die Pocken erst sehr viel später in den USA eingesetzt.

Pros : Man würde viele töten können

Cons: wäre unkontrollierbar, Biowaffen sind Verboten

Was möchtest Du wissen?