Pochende Kopfschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hab nicht oft Kopfschmerzen, aber wenn, dann richtig.

Hab auch verschiedene Medikamente (Parkemed, Mexalen, Ibuprofen, Novalgin) probiert, haben aber nichts geholfen, außer dass mir schlecht wird..

Mir hat die Freundin meines Vaters (sie hat zum dritten Mal Brustkrebs mit Metastasen auf der Wirbelsäule und sehr, sehr starke Schmerzen) ein Fläschchen CBD Öl geschenkt. Das ist ein Öl, dass aus der Cannabis-Pflanze gewonnen wird - Nein, es ist nicht illegal und nein, es macht nicht "high". Ich kenne nichts, das besser gegen Schmerzen wirkt. Nichts! Und das völlig ohne Nebenwirkungen!

Google mal dannach, find ich wirklich interessant..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sagt, das es vom Nacken her kommt, dann würde ich mir mal  überlegen, ob es vielleicht an deinem Kopfkissen liegen könnte.

Massier deine Schläfe, trink viel Wasser und leg dir, wie andere auch schon beschrieben, ein kaltes, feuchtes Tuch auf den Kopf.

Vermeide Sonne und am Besten ziehst du auch drinnen eine Sonnenbrille an. (Durch die Sonnenbrille werden blaue Lichtwellen gefiltert. Durch blaues Licht, ermüden unsere Augen schneller, was zu Kopfschmerzen führen kann.)

Gute Besserung! (:

Ach übrigens, wenn du Schmerztabletten nehmen solltest, dann geh in die Apotheke und frage nach einem Magenmittel, bei solch starken schmerzen, ist man oft so verkrampft das sich die Tablette nicht richtig auflösen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
26.07.2016, 13:14

Was bringt Schläfen massieren, wenn der Schmerz vom Nacken kommen sollte?

Deine Magentheorie kannst du knicken, ob sich eine Tablette im Magen oder später auflöst bestimmt die Hülle. Mit verkrampftem Magen hat das gar nichts zu tun. Das ist eine andere Baustelle.

Wenn du dann schon keine Ahnung hast, solltest du dich aus medizinischen Fragen raus halten und die Kritik an Fachleuten sein lassen.

0

guten morgen :)

also bei mir ist das so das ich das häufiger nach dem aufstehen habe. Zieht dann auch vom Nacken über den Hinterkopf bis in die Stirn.
Ich versuche es dann erstmal mit Wärme, sprich lege mir eine Wärmflasche in den Nacken und versuche die HWS möglichst entspannt zu halten. Wenn alles nichts hilft dann Schmerzmittel. Entweder du hast dich verlegen oder aber auch einen Nerv eingeklemmt. Wenn alles nichts hilft einfach mal zum Orthopäden vielleicht.

Gute Besserung für dich :)

LG Shellan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh bitte zum Arzt, hier kann dich keiner untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondii148
26.07.2016, 11:17

Er will ja auch keine Diagnose, sondern lediglich Tipps was die Kopfschmerzen lindern könnte.

Man soll nicht wegen jedem Kleinkram zum Arzt rennen. -.-'

0
Kommentar von DirectionFreak
26.07.2016, 11:39

Ich bin ein Mädchen, aber tzd Danke^^ haha

0

Hallo,

Das könnten Migräne sein.Am Besten viiiieeeel trinken,kaltes Tuch auf Stirn und Nacken legen und etwas ruhen.Wenn es nicht besser wird,einfach mal Termin beim Hausarzt machen,der findet das bestimmt raus.

Gute Bessrung und LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?