Pms ...? Oder doch Depressionen?

2 Antworten

Womit? PMS oder Depressionen?

PMS fängt meistens 3-7 Tage vor der Periode an und sollte dann aber wieder weg gehen. Ich habe es mal mehr, mal weniger heftig. Vor allem bin ich dann empfindlicher, näher am Wasser gebaut und schnell traurig und pessimistisch.

Wenn sowas aber über die Periode hinaus anhält, dann ist es keine PMS. Depressionen vergehen nicht einfach, dann fühlt man sich dauerhaft niedergeschlagen.

Damit HATTE ich Probleme - früher - bis mir meine Ärztin das Präparat BONASANIT empfahl, das jetzt (wohl wegen der sofortigen ursächlichen Wirksamkeit und des moderaten Preises) nicht mehr im Handel ist: Es bestand ausschließlich aus Vitamin B6 - also Pyridoxin - und beseitigte den Grund für Deine Frage. 

Ein Mangel an diesem Vitamin tritt oft kurz vor der Periode auf und bringt depressive Stimmung UND fürchterliche Schmerzen mit sich - das sind die SYMPTOME. Sie beruhen auf einem Mangelzustand, den Ärzte prophylaktisch behandeln könnten - aber sie kennen diesen Zusammenhang nicht, denn bei uns hier wird nur die Behandlung von Krankheiten vergütet, nicht aber die Prophylaxe. Stattdessen stellen sie erfundene DIAGNOSEN wie PMS. 

Vit. B6 hochdosiert gibts (noch!) von Hevert (100 mg/Tabl.) in Apotheken oder Medizinfuchs (PZN 04490283 für 100 St. - es gibt auch doppelt so große Packungen). Zink dann nicht vergessen, sonst kann der Körper die B-Vitamine generell nicht transportieren.

Wenn Dich mehr darüber interessiert, lies mal dieses Interview mit Prof. Bodo Kuklinski, der in seinem Wissenschaftlerleben ausführlich die Auswirkungen von Vit. B6-Mangel in großem Stil untersuchte und Zusammenhänge fand - von denen man hier z.T. noch nie etwas gehört hat. www.kpu-berlin.de/de/For_Ei_Schrecken_Hypochonder_Diagnose_eines_Mangels_Kryptopyrrolurie.htm  = Teil 1, und www.kpu-berlin.de/de/For_Ei_Fussspuren-Interviews_mit_Dr_Kuklinski-Behandlung_der_Kryptopyrrolurie.htm = Teil 2.

Trotz des komplexen Themas finde ich, dass es sich gut und einleuchtend liest, manchmal  wie ein Krimi - aber der ist REALITÄT und dauert noch immer an, weil dieses Thema im Medizinstudium nicht gelehrt wird.

Ganz viele Menschen haben also diese Symptome - die von den Ärzten mangels Wissen nicht in die einzig richtige Diagnose umgewandelt werden können: Vitamin B6- und Zinkmangel.

Alles Gute Dir - und nicht unterkriegen lassen!

Diese Tabletten gibt es noch ... Sind wohl nur relativ teuer. Haben sie dir denn geholfen ? leidest du heute auch noch darunter ?

0
@Morbi85

Mein ganzer Kommentar war eben komplett verschwunden, komisch!

Ja, ich sehe, dass es das Mittel inzwischen wohl wieder gibt - clevere Hersteller! Ich würde einfach nur B6 von Hevert nehmen plus Zink (z.B. Zinkorotat POS) . Über Medizinfuchs sind sie spürbar günstiger zu haben.

Bei mir spielte sich das alles vor längerer Zeit ab - inzwischen gehöre ich nicht mehr zu den Betroffenen.

Viel Erfolg.

//www.medizinfuchs.de/preisvergleich/bonasanit-plus-60-kps.-60-br.tabl.-kombipackung-1-st-biokanol-pharma-gmbh-pzn-8881922.html

0

Den ganzen Monat PMS? Ärzte nehmen einen nicht ernst?

Hallo ihr lieben :-)
Seit einigen Monaten habe ich starke Beschwerden vor, während und nach meiner Menstruation. Also eigentlich den ganzen Zyklus über.
Angefangen von Kopfschmerzen bis zur Übelkeit, Kreislaufproblemen, Hitzewallungen, Unruhe und Durchfall.
Ich war natürlich schon beim Haus- und Frauenarzt, die beide nur gesagt haben, ich soll mich mal gründlich durchchecken lassen. Habe ich getan - ohne Ergebnis. Laut den Ergebnissen ist alles in Ordnung.
Es verteilt sich wirklich den ganzen Monat über. Bin langsam echt ratlos.
Es ist teilweise so schlimm, dass es mir schwer fällt zu arbeiten (Schichtdienst+Körperliche Anstrengung).
Ich bin 22 und ich nehme die Pille nicht. Vertrage ich nicht.

Vielleicht kennt es ja jemand und hat Tipps für mich?

Danke im Voraus :-)

...zur Frage

PMS - Zuverlässige Hilfe?

Ich habe extrem starkes PMS, das pünktlich mit dem Eisprung beginnt und sich langsam schleichend zu einer unerträglichen Kombination von Symptomen entwickelt, die ich nicht länger tolerieren kann. Jeder neue Zyklus ist für mich der blanke Horror und ich fühle mich hilflos ausgeliefert. Vor allem die prämenstruelle Übelkeit ist bei mir stark ausgeprägt. Aber WAS kann ich dagegen tun? Gibt es irgendein Mittel, das sofort wirkt, aber nicht zu viele Nebenwirkungen hat? Was hat euch geholfen?

...zur Frage

Kann man PMS trotz Durchnahme der Pille bekommen?

Ich habe vor und während meiner Periode immer sehr stark PMS gehabt, weswegen ich jetzt meine Pille durchnehme, damit ich diese Probleme nicht mehr so stark habe. Beim ersten mal war es besser, doch jetzt nehme ich sie zum zweiten mal durch und es ist wieder genauso schlimm wie vorher ... Kann ich es schlimmer bekommen als vorher durch die konstante hormonzugabe?

...zur Frage

prämenstruelles syndrom frauen

hallo,mir ist des öfteren schon aufgefallen,das ich ca.eine woche vor "den tagen" echt schlimme tage durchstehe...meine frauenärztin sagte ich habe das PMS,was viele frauen haben,aber gleich so heftig mit schwindel,herzklopfen usw...hab ja gelesen das es über 200 verschiedene symptome dafür gibt.....ich habe auch schon sehr lange mit panikattacken zu kämpfen,und das sind echt dieselben symptome...grauenvoll..meine frage: wer kennt das gleiche und wer hat erfahrung mit mönchspfeffer? freu mich über antworten.lg

...zur Frage

Was kann man gegen schnelles Aufregen oder PMS machen?

Hallo ;) Ich suche nach einer Lösung für meinen Freund, wenn man sich sehr schnell aufregt und dann auch sehr schnell genervt und wütend wird. Habt ihr Tipps wie man das vermeiden kann? Außerdem leide ich an den psychischen Symptomen von PMS, das heißt: Depressionen, Hoffnungslosigkeit, Verlust des Selbstwertgefühls, Angstgefühle, Stimmungsschwankungen, plözliche Weinerlichkeiten, Reizbarkeit. Was kann man dagegen tun ? Ich leide sehr darunter, weil es durch meine depressionen nur Streit mit meinem Freund gibt.

Danke für alle Hilfreichen Tipps :)

...zur Frage

PMS...........an die Frauen die auch leiden!

Hallo zusammen............

eine Frage, habt ihr auch immer so stark PMS???Wie macht sich das bemerkbar??Wieviele Tage nach ES??

Ich nehme keine Pille,und möchte gerne noch ein Kind,aber diese PMS macht mich manchmal echt fertig!! Stimmungsschwankungen,Brustziehen,Unterleibsschmerzen!!

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?