Plus und minuspolar von Kohlenstoff(1)chlorid?

4 Antworten

Meinst Du wirklich das CCl-Radikal? Das wäre schon eine reichlich exotische Spezies, was hat eigentlich für einen Grundzustand? ²Π? Aber es wäre jedenfalls ein Dipol­moment zu erwarten, mit δ⁺ am C und δ⁻ am Cl.

Irgendjemand hat vorgeschlagen, daß Du CuCl meinen könntest. Das ergibt aber auch keinen Sinn, weil das ein Festkörper mit Zinkblende-Struktur ist (also Diamant­struktur mit „abwechselnd“ Cu und Cl an den Gitterplätzen) und keine CuCl-Moleküle bildet (in der Gasphase ist es trimer, sagt der Holleman, beschreibt aber nicht die Struktur). Und ganz unexotisch ist die Verbindung auch nicht.

Deine Frage liest sich so, als ob Du kompletter Anfänger wärst, aber dann kommst Du mit Molekülen, die man auch im regulären Studium bestenfalls streift. Irgendwie paßt das nicht zusammen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium mit Diss über Quanten­chemie und Thermodynamik

Die Frage kam schon (mindestens ein) mal, mit Kupfer(1)chlorid und noch mehr undefinierten Begriffen.

1

Auch wenn du aus dem Kupfer nun Kohlenstoff machst, wird deine Frage kein Bisschen klarer.

Du scheinst dermaßen im Stoff zurückzuhängen, dass du die Grundlagen wiederholen musst, bevor du überhaupt eine Frage stellen kannst.

Es gibt nicht mal die Wörter, die du benutzt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Du meinst sicher Kupferchlorid ?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – gelernter Diplom Chemiker

Was möchtest Du wissen?