Plüschtier schenken mit Anmache verwechselbar?

Wurdest du denn von ihr auf ne Party eingeladen?

Ja, eben auf ihre Geburtstagsparty nächste Woche

5 Antworten

Guten Tag,

Deine Gedanken zu dem Präsent sind doch ohne jegliche Hintergedanken, die andere Dir evtl. unterstellen wollen. Schenke von Herzen und ignoriere bissige Kommentare aus Deiner Umgebung. Dein Geschenk wird ganz sicher Freude bereiten.

Viel Spaß auf der Geburtagsfeier.

Hallo Soyuz,

erkläre es einfach wie hier. Sie wünscht sich einen Hund aber hat nicht die Zeit für, also da dein Plüschhund für sie als Ersatz. Hintendrein kannst du ja noch so was sagen wie, das er auf sie und ihren Freund aufpasen kann so integrierst du um die Ecke noch ihren Freund. Das hier wäre so ein Satz den man vielleicht sagen könnte:

"Da du gerne ein Hund hättest, aber nicht die Zeit hast, dachte ich mir ich schenke dir den. 100% Stubenrein, leise und kann auf euch beide aufpassen."

Kann das unter gewissen Umständen so aufgefasst werden?

Wenn der Hund ein Herz beinhaltet, dürfte es schon seltsam rüberkommen. Auch ohne Herzchen theoretisch Möglich, aber ist letztlich ne Frage wie du das rüberbringst. Allerdings kann das glaube auch bei anderen Geschenken passieren.

MfG PlueschTiger

Ich wäre da vorsichtig. Schenk ihr lieber ein lustiges Buch über Hunde.

Sowas zum Beispiel:

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1046664730

Wie stark ist diese Assoziation? Ich finde das Geschenk an sich wirklich genial, ich denke ein semi-lustiges Boomerbuch ist dagegen schon sehr schwach :0

1

ein wirklich anmachendes Geschenk ist wohl eher ein sehr persönliches, wie eine Kette mit Initialen oder so.

Ein Plüschtier ist zwar süß, aber jetzt nicht anmachend, finde ich.

korrigiert mich wenn es anders ist.

Ich weiß natürlich nicht, wie sie das sieht, aber ich würde es in deinem beschriebenen Fall als Anmache ansehen.

Du könntest ihr eine Süßigkeit schenken (Toffifee oder Choko Crossies) und mit einem Lächeln einen kleinen Zierhund fürs Regal (statt Plüsch). Wie wäre es damit?

Was möchtest Du wissen?