Plötzliches Stechen im Hinterkopf

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey. Ich kenne mich mit dem Syndrom nicht aus, aber ich würde dir empfehlen noch einmal einen kompletten Check-Up machen zu lassen. Aber auch einen Psychotherapeuten aufzusuchen ist eine gute Idee. Viele Krankheiten die sich nicht direkt erklären lassen sind entweder ganz oder nur zum Teil psychosomatisch. Beim MRT ist aller Wahrscheinlichkeit nach kein Gehirnscan dabei, wenn du das mit "Kopf" meinst... Andere Idee von mir persönlich: Regelmäßig schwimmen gehen und viel Magnesium und Calcium zu dir nehmen hilft bei vielen Dingen, die mit Muskeln zu tun haben. Gerade der Muskelaufbau im Hals und Bauch erleichtert es deinem Rücken und Nacken. Es gibt auch "Fitness-Studios" die sich auf Rückentraining spezialisiert haben (oft Rückenschule etc. genannt) da arbeiten Physiotherapeuten, die dir bei der Stärkung wichtiger Muskelgruppen helfen können.

Da ich am 12.7 noch ne steißbein Op hab, werd ich erstmal ne rückenschule zusätzlich aufsuchen das ist eine klasse idee :) Danke dafür.

0

Kopf ist da nicht dabei nein - aber wenn du schon bei den Docs warst - dann deren Ratschläge befolgen oder eine zweite Meinung einholen gehen...

Ich wünsche eine Gute Besserung!

DerLuke

Hallo. Du kennst doch deine Diagnose:cerviko brachialgie syndrom. Was soll man noch dazu sagen? Der Neurologe wird schon wissen, was noch zu tun ist wie Psychotherapie.( Ich hoffe es für dich, denn ich habe keine guten Erfahrungen mit Neurologen gemacht). Und du bist ja bereitwillig. MRT, das muss der Arzt entscheiden, ob es sinn macht das zu wiederholen. Einfach fragen. Sonst googel doch mal mit deiner Diagnose oder gucke bei Youtube mal rein, ob du daa was findest mit Vidio. Paul

Was möchtest Du wissen?