Plötzliches Piepsen im Ohr

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tinnitus

http://de.wikipedia.org/wiki/Tinnitus

Eine Ernst zunehmende Krankheit !

Wenn das wirklich so ist,wie da beschreiben,Ab zum Arzt!!!

Genau! Ab zum Arzt!! In aller Regel: Überforderung, seelisch, geistig, köperlich!

0

Du kennst sicher die Geräusche, die eine Heizung macht, wenn man sie an und ausdreht. Man hört ein verschieden lautes Rauschen je nachdem in welche Richtung man das Ventil dreht und garkein Rauschen wenn man die Heizung ausgedreht hat. Das gleiche findet in deinen Ohr statt . Das Piepsen und Rauschen sind die Schwingungen des Blutflusses, die verschiedene Frequenzen haben jenachdem wie frei dein Blut fließen kann. Verengungen in deinem Blutgefäßsystem oder Verstopfungen führen zu dem Piepsen und im Extremfall zum Gehörsturz. Bei akuten Beschwerden hilft der Arzt mit Ass oder einem anderen Mittel. Aber langfristig bekommst du das über Ernährung und Trinken von ausreichend gesundem Wasser wieder hin, dem Wasser fügst du immer zusätzlich ein paar Spritzer Saft von frischen Sauerkraut zu, denn Milchsäurebakterien verbessern deinen Blutfluss. Das Essen von frischem Sauerkraut wird vor langen Flugreisen empfohlen um einer Trombose vorzubeugen. (bekommst du im Reformhaus)

Charakteristisch und definierend ist ein plötzliches, meist einseitiges Auftreten des Hörverlustes. Auslösende oder verursachende Faktoren lassen sich nicht feststellen. Ein einseitiges Druckgefühl und ein Ohrgeräusch (Tinnitus) (meist hochfrequent) im betroffenen Ohr können erste Vorboten sein. Der Hörsturz ist niemals von Ohrenschmerzen (Otalgie) begleitet. Bei einer einseitigen, plötzlichen Hörminderung mit Ohrenschmerzen muss daher eine andere Erkrankung angenommen werden.

Was möchtest Du wissen?