Ploetzlicher Todesfall -- was sagt man am Telefon?

5 Antworten

Wenn Dein Cef familiär aufgefangen wird, würde ich heute nicht anrufen sondern mein Beileid per Karte und im Betrieb persönlich bekunden. Diesen Schock muß man doch erstmal verkraften und kann sich nicht noch mit den Gefühlen Dritter/Außenstehender auseinandersetzen. Dafür sind die Angehörigen da.

Ist er aber ganz allein und ihr habt ein gutes Verhältnis zueinander, würde ich ihm auch Hilfe und Unterstützung in organisatorischen Dingen anbieten, z.B. in Form von Listen aller zu informierenden Personen erstellen, Umschläge der Trauerbriefe beschriften usw. Im Betrieb kann man ihm den Rücken freihalten.

ich würde dies nicht telefonisch sagen, da dein chef jetzt bestimmt nicht in der verfassung oder stimmung ist zu telefonieren. ich würde persönlich meinen beileid aussprechen. auch weiss ich aus eigener erfahrung (mutter vor drei jahren verst.)das man in der ersten zeit einfach seine ruhe will. mir waren die beileidskarten in der ersten zeit am liebsten. dann habe ich anrufen können und mich für die beileidwünsche bedanken können, wann ich wollte. finde es aber sehr gut, das du die diesbezüglich gedanken machst. ich glaube dies ist so eine sache wo nicht mehr ganz so selbstverständlich ist

Kommt darauf an...aber ansonsten...mehr eine FAMILIENANGELEGENHEIT...dann paar Tage später im Büro kurz Beileid aussprechen, mit Karte unterschrieben von allen Mitarbeitern.

Was möchtest Du wissen?