Plötzlicher Gewichtsverlust / Gewichtsabnahme,..?

2 Antworten

über wie viel plötzlichen Gewichtsverlust reden wir hier denn? Das es vom Gras kommt, halte ich für sehr unwahrscheinlich

Hast du mehr durst als sonst? Diabetes ist wahrscheinlich wenn du mehr trinkst, abnimmst und oft auf die Toilette musst.

Wenn dein Gewicht weiterhin weniger wird, geh mal zum Arzt.

15kg Abnehmen gesund und schnell?

Hey Leute

Ich weiss, diese Frage existiert schon bestimmt 1000000 Mal im Internet. Auch ich gehöre zu den Personen, die scho jahrelang Internetbeiträge und Artikel lesen, Videos schauen, Diäten ausprobieren usw. Leider klappt das mit dem Abnehmen immer noch nicht.
Jetzt habe ich aber zum ersten Mal ein konkretes Ziel vor Augen und ich hoffe, das es endlich funktioniert. Kurz zu mir:

Ich bin 19 Jahre alt, weiblich, 1m56 gross und wiege 72 kg. Das sind 15kg zu viel, die dringend weg müssen. Meine Problemzonen sind der Bauch, die Oberschenkel, die Hüfte und mein Doppelkinn. Wenn man mich in normaler Kleidung sieht, würde man nicht unbedingt sofort sagen, ich bin übergewichtig. Trotzdem kann ich keine schönen Kleider oder enge Shirts mit Hotpents tragen. Mein Freund liebt mich so wie ich bin und zwingt mich zu nichts. Er unterstützt mich aber, wenn ich abnehmen möchte. Mein Problem ist, dass ich mir immer wieder vornehme, Sport zu machen, keine Schokolade zu essen usw. Leider habe ich einfach keine Disziplin. Ich kann es mir noch so odt sagen, ich greife trotzdem immer wieder in die Süssigkeitenregale im Supermarkt und wenn ich Zeit für Sport hätte, bin ich zu müde um aufzustehen.

Wir haben einen Kinderwunsch und ich möchte schwanger werden. Letzte Woche war ich beim Arzt und er hat mir gesagt, ich muss zuerst dringend abnehmen, bevor man mit einer Hormontherapie anfangen kann (ich habe PCO) Alles andere würde nichts bringen. Also ist es jetzt nicht mehr nur der Wunsch nach einer schönen Bikinifigur und einem gesünderen Leben, sondern auch der Kinderwunsch.

Habt ihr Tipps, wie ich abnehmen kann ohne Jojo effekt? Wie kann ich meinen Drang, meine Sucht nach Schokolade stillen? Wie kann ich mich dazu zwingen, sport zu treiben?
Danke für jeden Tipp!

...zur Frage

Mutter verstorben: Starker Gewichtsverlust, totale Erschöpfung, überall Schmerzen: Ist das normal?

Meine Mama ist vor 7 Wochen verstorben. Zuvor hatte ich sie nebst 100 %-iger Berufstätigkeit 3 Jahre lang gepflegt und für Haus und Garten geschaut. Die Doppelbelastung war gewaltig. Ich habe auch immer für sie gekocht - deftig gekocht, damit sie zunimmt. Auch war das Haus voller Süssigkeiten, ebenfalls, damit sie in meiner Abwesenheit möglichst viele Kalorien zu sich nimmt, die leider ich oft verputzt habe aus Frust (???). Es war eine heftige Zeit, ich konnte mich nach ihrem Tod nicht erinnern, wann ich das letzte Mal eine halbe Stunde für mich hatte.

Aber ich möchte mich hier nicht beklagen. Meine liebe Mama war mir das wert, und ich durfte in dieser Zeit als Mensch wachsen und viel lernen.

Nun gut: Mir geht es psychisch eigentlich ziemlich gut, eigentlich von Anfang an. Aber der Körper macht nicht so mit. Ich habe oft Schmerzen in den Gelenken und Weichteilen, fühle mich total erschöpft, und ich habe 18 kg abgenommen in dieser kurzen Zeit, obwohl ich jeden Tag normal esse. Die Süssigkeiten bleiben zwar weg (ich hab sie auf dem Magen eh nie vertragen), ich esse viel Obst, Gemüse, Geflügel, Fleisch und Fisch. Ich bewege mich auch viel mehr, weil ich nun wieder Zeit habe für meinen Hund und den Garten.

Ich weiss nicht, ob ich einen Arzt aufsuchen soll wegen der riesigen Erschöpfung und des gewaltigen Gewichtsverlusts. Vorher hatte ich 90 kg. Oder ist das normal? Vielleicht einfach meine Form der Trauer?

Danke für eure Antworten und

Liebe Grüsse

...zur Frage

Sollte man zur Gewichtszunahme die Minniemaud-Methode/intuitives Essen wählen oder langsam die Kalorien steigern?

Angenommen, man ist untergewichtig aufgrund von zu geringer Kalorienzufuhr und zu wenig Essen allgemein, zum Beispiel durch eine Essstörung. Durch Blutabnahme wurde auch bestätigt, dass die Hormone nicht mehr im Gleichgewicht sind und auch viel Muskelmasse wurde abgebaut.

Wenn man jetzt möchte, dass es einem wieder besser geht und man wieder gesünder wird und mehr Energie bekommt, der Stoffwechsel wieder angekurbelt wird und natürlich auch die Hormone wieder ins Gleichgewicht kommen, wie sollte man das am besten angehen ohne gleich total viel zuzunehmen?

Die Minniemaudmethode besagt ja, dass man 3000 Kalorien+ täglich zu sich nehmen soll, damit dem Körper genug Energie zugeführt wird, um Vorgänge im Inneren zu "reparieren", die durch die eingeschränkte Kalorienzufuhr beschädigt wurden. Außerdem soll man ja auch viel Entspannen und keinen anstrengenden Sport betreiben.

Müsste bei einer starken, plötzlichen Erhöhung der Kalorien und gleichzeitiger Einschränkung der Bewegung nicht eigentlich ein sehr starker Yoyo-Effekt eintreten? Also dass man sehr schnell zunimmt und dann auch nicht so viel an Muskulatur, weil man ja kaum Sport macht?

Ich persönlich glaube, dass es ohnehin schwer ist, wenn man seine Kalorien sehr stark reduziert hat, plötzlich so viel zu essen, auch wegen der Verdauung und dem Völlegefühl usw. Daher würde ich jetzt denken, dass eine Art "intuitives Essen" vielleicht die beste Möglichkeit ist. Also versuchen, wenn man Hunger hat, zu essen, wenn man satt ist, aufzuhören und dem Körper das zu geben, worauf er Appetit hat. Also dass man quasi auch mal etwas Süßes isst, wenn man Lust darauf hat, besonders wenn man es sich lange verboten oder sehr stark eingeschränkt hat.

Dabei habe ich in Youtube Videos gesehen, dass es oft so ist, dass am Anfang bei der Minniemaud oder dem intuitiven Essen der Heißhunger auf ungesunde, hochkalorische Lebensmittel sehr groß ist. Das würde ich mir einfach so erklären, dass der Körper einfach nach der Phase der Restriktion sein Defizit möglichst schnell wieder aufzufüllen versucht. Ich habe aber auch gesehen, dass sich dieser Heißhunger häufig nach einer Zeit bessert oder reguliert.

Also was hälst Du für die beste Methode nach restriktivem Essen wieder gesünder und glücklicher zu werden? Und sollte man wirklich keinen Sport machen, da man ja eigentlich die verlorene Muskelmasse wieder aufbauen möchte und das ja gerade während eines Kalorienüberschusses die perfekte Zeit dafür wäre.

Vielen lieben Dank schonmal für alle Antworten! :)

...zur Frage

Plötzlicher Schufa Eintrag durch Hoist Group

Guten Morgen.

Ich bin in Deutschland geboren und in 1997 nach Portugal gezogen wo ich bis zum 28. November 2012 gelebt habe. Es gab auch einen Kredit den ich bei der Citibank beantragt habe und der Aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten zu einen Vollstreckungsbescheid geführt haben, der aber dann nicht durchgeführt wurde. Später haben meine Eltern den Restbetrag für mich gezahlt.

Seit dem 28.11.2013 lebe ich wieder in Deutschland und arbeite hier seit dem als Fachinformatiker.

Ich habe mir anfangs problemlos eine kleine Wohnung gesucht und auch gemietet die 3 Monats-Kaution und die erste Monatsmiete bezahlt, ein Konto eröffnet eine EC-Karte erhalten… alles Problemlos.

Sogar als ich mir in Februar 2013 eine größere Wohnung genommen habe, lief die Schufa-Auskunft Problemlos ab und ich habe mir in März bei der Firma CreditPlus einen 10000€ Kredit genommen um ein paar Sachen für die Wohnung zu kaufen und ein Auto.

Alles lieg problemlos… bis April, da habe ich Schreiben einer Hoist-Finance erhalten mit einer Forderung von 30.000€, ich habe dann einfach nicht reagiert. Do eines Tages riefen die bei mir auf der Arbeit an und sagten Wortwörtlich mitten im Gespräch:
„Herr De Sousa, wie Sie nun bemerkt haben, wissen wir auch wo Sie arbeiten, falls Sie unserer Forderung nicht nachkommen werden wir Ihr Gehalt pfänden und einen negativen Schufa-Eintrag vornehmen…“

Da ich nicht weiß worum es geht, bat ich das Sie mir doch schriftliche Beweise vorlegen sollten damit ich das klären kann, vorab werde ich nichts unterschreiben.

Ich bekam dann auch eine Kopie eines Vollstreckungsbescheids, vom 9.1.1993 wonach ich eine Darlehensrückzahlung nicht betätigt habe.

Dies sollte alles damals von meinem Vater aus geklärt worden sein, für Ihm war damals der Kredit, Problem ist das nach dem Tod meiner Mutter letztes Jahr in April wir keinen Kontakt mehr zu unserem Vater haben und ich zu diesem Zeitpunkt auch keine Beweise jetzt vorlegen kann.

Alles ist komisch ich kam letztes Jahr nach Deutschland, habe mir 2 Wohnungen gemietet mit Schufa – Auskunft, habe einen Kredit von 10000€ genommen von der CrediPlus (ich habe dort sogar letzte Woche angerufen und der Mitarbeiter / Herr Vogel bestätigte das in März keinen Schufa Eintrag für mich existierte!!!)

Wie kann den Host jetzt einen Eintrag erzeugen von Mai 2013 wonach sogar eine Bank das Verhältnis mit mir gekündigt hat…

Problem ist auch noch das ich die Bank gewechselt habe zur HypoVereinsbank und diese jetzt aufgrund dieser Information mir noch nicht einmal eine normale EC-Karte geben wollen.

Falls da noch was offen wäre von 1992/1993 wäre diese Forderung nach §214 Abs.1 BGB, §195 BGB nicht schon abgelaufen ?

Nachdem ich Hoist gebeten habe mir die Belege zum überprüfen zuzuschicken hat der Telefon Terror aufgehört, nur gemeldet haben die sich nicht mehr und nun habe ich einen negativen Schufa-Eintrag…

Mit freundlichen Grüßen

Pedro Sousa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?