Plötzliche Übelkeit + Erbrechen mehrmals im Monat - Nur die Nervosität?

8 Antworten

Streß abbauen, ausgewogen ernähren, genug schlafen, genug trinken (min. 2 Liter am Tag), Beruhigungsmittel müssen nicht unbedingt sein, aber schon pflanzliche Baldriandragees (kriegt man frei in jeder Apotheke, 40 Stück etwa 10 Euro) können Wunder wirken.

Gute Besserung!

Es ist schon eigenartig, wenn der Arzt nichts organisches festgestellt hat, dann muss es ein seelisches Problem sein, Nur du kannst hinterfragen, was passiert ist bzw, welche Umstände eingetreten sind als deine Übelkeit mit Erbrechen begonnen hat!!!!

Oder deine Nervosität ist wirklich der Auslöser, da damit Stress- uns Angstzustände verbunden sind, die permanent auf den Magen schlagen. Bloss nach deinen Textangaben bist du ein selbstbewusster Mensch, der sogar vor Menschengruppen keine Angst hat Präsentantionen vorzutragen????

Mir würde zu einer kompletten Antwort die Aussage fehlen, wann tritt deine Nervosität denn auf??????

Was für ein Arzt ist das? Geh mal zum INTERNISTEN- und wenn der einer ist - zu einem ANDEREN.

Mit Nervosität kann das zu tun haben, allerdings, nachdem was du schreibst, ist es eher nicht der Fall. Wenn dir übel wird, zeigt der Körper ähnliche Symptome wie bei Nervosität (Zittern, Kreislauf wird wackeliger).

Wenn du also nicht von heute auf morgen einen Reizmagen bekommen hast, würde ich auf ein Geschwür tippen. Bin aber kein Arzt, nur selbst Magen-Gepeinigter.

Bin ich Laktoseintoleranz?

Hallo Leute. Ich habe seit einigen Tagen einen Verdacht. Wenn ich Milchprodukte, wie Milch, joghurt oder so etwas esse bekomme ich Bauchschmerzen, oder mir wird Übel. Diese Symptome habe ich schon länger, aber ich habe mich noch nicht wirklich darum gekümmert, ich dachte es wäre normal und geht wieder vorbei. Außerdem habe ich ständige Müdigkeit, obwohl ich genügend Schlaf bekomme, Unruhe und meistens auch noch einen Blähbauch. All das sind Symptome für Laktoseintoleranz, wie ich heraus gefunden habe. Aber hab ich das wirklich? Ich bin momentan im Urlaub in dänemark und kann hier zu keinem Arzt, aber sobald ich wieder zu Hause bin, werde ich einen Aufsuchen. Aber könnt ihr mir vielleicht sagen, was ich jetzt hier im Urlaub machen kann, oder ob es auch etwas anderes sein könnte? Danke schonmal.

...zur Frage

ich habe seit neustem laktosen Intoleranz

Ich habe seit ca 3 Wochen Laktosen Intoleranz... wenn ich Milchprodukte trinke/esse wird mir übel auch bei dieser speziellen Milch.... ich habe schon diese Tabletten genommen hilft aber bei mir nicht... was kann ich noch tun?

...zur Frage

Erbechen wegen Nervosität?

Hallo,

Mir (14/w) wird wenn ich nervös oder im stress bin sehr schnell übel. Ich erbreche dann meistens. Ich versuche alles ruhig anzugehen und den stress zu vermeiden was auch meistens klappt. Aber was ist wegen der Nervosität? Medikamente gegen übelkeit helfen meistens nicht..was kann ich noch gegen diese Nervosität machen? Geht es jemanden ähnlich wie mir?

...zur Frage

laktose intoleranz tabletten wirken nicht meh!

Ich habe seit 3 jahren laktose intoleranz, 2, 5 jahre kam ich ganz gut mit den tabletten klar. Doch jetzt wirken die nicht mehr. Kennt das jemand?

...zur Frage

Atemtest?

Ich habe Mittwoch einen H2-Atemtest für Laktose. Ich habe jetzt aber schon seit Wochen keine Milch getrunken und esse auch eig nie Milchprodukte.. Hat das Auswirkungen auf die Ergebnisse des Atemtests?

...zur Frage

kopfschmerzen und schwächegefühl, oft nach milchprodukten?

oft wenn ich etwas mit milch esse oder trinke (meistens 10-20 minuten nach dem verzehr fängt es an) bekomme ich kopfschmerzen und mir ist ein bisschen schwummrig und ich fühle mich schwach. aber das ist nicht immer so, z.b. konnte ich gestern 2 joghurts essen ohne mich danach in irgend einer weise schlecht zu fühlen. allerdings fühl ich mich auch ab und zu mal schlecht wenn ich für längere zeit auf milchprodukte verzichte. kann es ne laktoseintoleranz sein? o.O wie gesagt, es ist meistens bei laktosehaltigen produkten, aber nicht immer. übel wird mir nur ganz selten. durchfall habe ich nicht. die symptome dauern auch nicht lange an. wenn eine laktoseintoleranz unwahrscheinlich ist, was könnte das sonst sein? einfach kreislaufprobleme? kommen die symptome einfach zufällig dann wenn ich milchprodukte gegessen hab? :D ich weiß, ferndiagnosen gehen nicht, aber vielleicht habt ihr ja ähnliche erfahrungen gemacht. vielleicht übertreibe ich ja und es ist was ganz normales aber ich dreh bei solchen sachen immer gleich durch und steigere mich rein. hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen. das geht übrigens seit 3-4 wochen so. davor war nichts los. lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?