Plötzliche Innerliche Wut?

7 Antworten

Hey,

Jeder Mensch hat mal Aggressionen und es gibt auch nicht immer einen sichtbaren Grund dafür. Die Frage ob du Psyschich krank bist, kann dir hier niemand beantworten, wir kennen dich schließlich nicht. Aber ich vermute einfach mal, dass die Pupertät seinen Teil dazu beiträgt.

Hier ein paar Tipps von mir:

  • Packe einen Gegenstand in deine Hosentasche und halte ihn in deiner Hand fest, wenn du wütend bist. (z.b einen kleinen Stein, einen Ball oder ähnliches)
  • Spreche es offen an, wenn dich etwas aufregt. Das ist besser als alles mit sich selber auszumachen
  • Ziehe dich zurück wenn die Situation zu eskalieren droht. Und sobald du dich beruhigt hast, kannst du die Dinge klären.

Liebe Grüße
9Dunkelheit9

Jeder von uns hat ungelöste seelische Konflikte aus der Kindheit in uns. Unterdrückte Wut, oder Trauer oder Lachen...einfach alles was Eltern für manche Momente für unpassend fanden und unterdrückt haben. Dies ist nichts ungewöhnliches.

Gebe dieser Wut am Besten ein Ventil. Zum Beispiel durch Aikido, eine Kampfsportart. Oder Instrumente?

Heilpraktiker können da auch weiterhelfen

Der Mensch kann Wut zeigen, weil Wut schutzen hilft. Es ist besser natürlich für jeden Menschen ohne Wut zu sein, aber es ist schwer. Wenn ich mich etwas Ähnliches fühle, sage ich mir, dass Wut nutzlos ist. Ich lache auch über meine Wut und es macht ihn mehr nutzlos. Es ist gut schon, dass Sie mit anderen Leuten über ihr Problem sprechen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Ich bin immer so aggressiv und ich weiß nicht warum.

Guten Morgen Leute,

Immer wenn ich mit meinen Eltern reden muss, dann machen sie mich so aggressiv. Ich weiß auch nicht woran es liegt, aber am liebsten würde ich mir irgendwas durchs Herz rammen damit ich das nicht mehr ertragen muss. Ich fange dann immer an zu heulen wie ein Baby und drücke meine Hände ganz fest zusammen und fange immer an zu schreien. Aber ich muss das immer unterdrücken weil sie mir immer mit etwas sehr schlimmen drohen. Dann sagen sie zum Beispiel, dass wenn ich jetzt schreie, dann kann mein Freund heute Abend nicht kommen oder dann schreien sie ihn an oder sowas. Meine Eltern sagen auch immer richtig provokante Dinge zu mir von denen sie genau wissen, dass ich mich dann nicht bremsen kann und sie dann anschreien muss. Und wenn ich dann schreie dann reagieren sie immer so ungerecht so wie oben beschrieben. Mein Vater sagt manchmal einfach ohne Grund, dass ich "dumm wie Schifferscheiße" sei obwohl ich nicht dumm bin, weil ich immer sehr gute Noten schreibe in der Schule. Und das macht mich dann traurig. Mein Vater ist ein richtiger Versager der mir nichts gönnen kann. Er arbeitet nicht, aber kritisiert mich ständig. Und wenn ich mich dann zur Wehr setze und sage, dass er faul ist und nichteinmal eine Arbeit hat, dann ist hier die Hölle los. Meine Mutter hält dann immer zu ihm oder hält sich einfach raus obwohl sie genauso denkt wie ich. Es belastet mich einfach alles so sehr. Ich muss dauernd darauf achten, dass ich nicht etwas Falsches sage oder tue. Und jetzt wo ich einen Freund habe dann heißt es dauernd, ich solle mehr strahlen weil es sonst nicht richtig sein kann. Warum sollte ich strahlen wenn mein Freund NICHT DA ist?? Das ist doch so paradox. Ich weiß nicht.. ich fühle diese innerliche Wut ständig in mir hoch steigen und es ist fast so, als würde ich gleich platzen. Warum muss ich immer meine Aggressionen unterdrücken, nur um es ihnen Recht zu machen?? Sie schreien mich ja auch dauernd an. Es hat schon in der Kindheit angefangen, dass sie mich so unterdrückt haben. Es war einfach immer eine Qual. Ich weiß noch einmal hat sich meine Mutter die Haare geföhnt und ich habe irgendetwas gesagt und sie hat dann verstanden "du bist eine Scheißmama" und dann hat sie mich geschlagen und mich angeschrien und mir gesagt, ich dürfe nicht Karussellfahren. Und dabei hatte ich das nicht gesagt. Ich weiß das noch wie sie mir Unrecht getan hat.Und genau das fühle ich jetzt fast jeden Tag. Kaum sage ich etwas Falsches, schon werde ich angeschrien und ich muss mich immer entschuldigen und sie anflehen, dass sie mir verzeihen auch wenn ich im Recht bin. Früher habe ich mich deswegen geritzt , weil ich diesen Druck nicht ausgehalten habe und weil ich sie erpressen wollte damit. Ich dachte immer, dass dann alles gut werden würde. Aber es wurde dadurch noch schlimmer. Ich habe immer gebrüllt wie ein Schwein damit alles besser werden würde. Aber es wurde nichts besser. Ich kann ihr Verhalten nicht verstehen. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Ich weiß nicht wohin mit meiner Wut

Hi, wie ober geschrieben weiß ich nicht was ich gegen meine Wut machen soll , sie hat sich in den letzten Jahren zu einem riesen Berg angehäuft meine Eltern haben immer gesagt das es besser ist die Wut zu unterdrücken da ich minderjährig bin und nicht Wütend sein darf .Aber inzwischen werde ich durch jeden Fehler den ich mache oder andere machen extrem Wütend. Es reicht aus wenn der Müllbeutel aufreißt, wenn ich Computer spiele, auch in der Schule wenn jemand ein blöden Witz gerissen hat. Es wird unerträglich und ich weiß einfach nicht wie ich sie abbauen kann.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Viele Punkte von Checkliste "Merkmale narzisstischer Persönlichkeiten" von Joe Navarro aus dem "Spiegel" treffen auf mich zu- was soll ich machen?

Es geht um diese Checkliste, die man eigentlich bei anderen Personen überprüfen soll und nicht bei sich selbst^^

http://www.spiegel.de/panorama/checkliste-von-joe-navarro-hinweise-auf-narzisstische-persoenlichkeiten-a-964707.html

Ich wurde in der Vergangenheit gemobbt und deshalb bin ich heute jemand, der möglichst seine Stärken zeigen will und bei nicht-privaten Kontakten mit Menschen so "kalt und stark" wie möglich auftreten möchte. Ich würde selbst sagen, dass von dieser Liste definitiv mehr als 15 Eigenschaften auf mich zutreffen... vor allen Dingen ist es mir auch sehr wichtig, was andere von mir halten...

was sollte ich tun? Und wäre das eine sehr schwere Erkrankung?

...zur Frage

Wieso empfinde ich keine Freude an der Umwelt?

Zum Beispiel wenn ich früher eine schöne Blume angeschaut habe gefielen mir die Farben und heute empfinde ich einfach nichts ich muss mich dann "anstrengen" damit ich was fühle es ist allgemein auf die ganze Umwelt?!

...zur Frage

Das ist doch kein leben?

Ich hab mit 18 Jahren Ritalin verschrieben bekommen weil ich Konzentrationschwierigkeiten hatte. Zuerst dachte ich "wow dieses Medikament ist ein wunder" aber jetz 10 Jahre später geht es mir richtig schlecht dazu kam noch das Xanax zum runterkommen. Leute ich hab kein normales leben mehr ich hab jeden Tag starkes verlangen nach Ritalin und wen ich es dann nehme dann fühle ich mich so "gefaket" als wäre ich auf Drogen und dann wen die wirkung nachlässt fängt das zittern erst richtig an und dann kommt noch schwindel hinzu und extreme innerliche unruhe. Ich weis nicht mehr weiter, wenn ich ein entzug mache kann es dann sein das ich mein ganzes leben nicht mehr richtig fühlen kann? Das hab ich eben jetz wenn ich den Ritalin widerstehe. Ich fühle nichts mehr... keine motivation nichts. Hat da jemand erfahrung ich muss dringend was ändern... bitte sagt nicht einfach "mach ein entzug" ich möchte wissen ob ich jemals wieder normal fühlen kann ohne das zeugs.

Ich muss zugeben das ich es auch einbisschen missbraucht hab. Xanax und Ritalin zusammen eingenommen... und dann wieder nur xanax zum runterkommen.

...zur Frage

Wie kann ich meine Aggressionen in den Griff bekommen?

"Morgen",

ich bin wirklich sehr leicht reizbar und man kann mich schnell von 0 auf 180 bringen. Ich spiele in letzter Zeit sehr oft das Spiel "Osu!", ein Rhythmusspiel, und werde, wenn ich dort eine Map, bzw. ein "Level" nicht schaffe weil es einfach viel zu schwer für mein Können ist, nicht eher aufhören, bis ich es geschafft habe. Dabei schalte ich auch nicht Modifikationen ein, die mir helfen könnten. Meistens bin ich anfangs noch ziemlich entspannt, die Anspannung steigert sich aber mit jedem Versuch, irgendwann folgen dann "Aggressionen" in der ich z.B. meine Maus wie eine Irre auf meinen Tisch klopfe oder etwas derartigem, sowie leichter Frust. Ich war schon immer sehr ehrgeizig und wollte nie aufgeben, aber das geht in vielen Fällen einfach zu weit. In manchen Fällen geht das sogar so weit, dass ich einen plötzlichen Asthma-Anfall kriege und zu meinem Asthma-Spray greifen muss. ._. Übrigens habe ich solch etwas wie eine "Sucht" nach Gewinnen und fühle mich oft schlecht, wenn ich ein Spiel verliere.

Kann ich etwas tun, damit ich diesen Ehrgeizig, diese Sucht oder die Intensität dieser Wutausbrüche vermindern kann? Oder wie kann ich die Wut abbauen ohne aggressiv zu werden? Mir ist mal in den Sinn gekommen Tabletten gegen diese Aggressionen zu nehmen. Ist das eine kluge Idee oder würdet ihr mir davon eher abraten?

Ich bin übrigens nie ein wirklich friedlicher Mensch gewesen, habe seit nicht allzu langer Zeit leichte Depressionen sowie eine weitere Persönlichkeitsstörung, habe mich weder geschnitten noch habe ich Selbstmordgedanken.

Ach ja, ich möchte nichts gegen das Spiel Osu! sagen, es ist mir nur als erstes in den Sinn gekommen weil ich es zur Zeit suchte.

Ich freue mich über vernünftige und hilfreiche Antworten und entschuldige mich für den mehr oder weniger langen Text.

Mit freundlichen Grüßen

Kizumi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?