Plötzliche Flugangst (USA, Irak, Terror)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lass dir davon nicht deine Reise verderben. Wenn es dir wirklich so schwer fällt, in dieses Flugzeug einzusteigen, suche dir professionelle Hilfe (bspw. Flugangsttherapie). Sonst steig einfach in den Flieger: die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert, ist unbeschreiblich gering. Aber den Satz kennst du ja sicherlich.

Nunja,obwohl deine Angst übertrieben ist,ist sie dennoch berechtigt.Erst vor ein paar Wochen ist schließlich ein gesamtes Flugzeug (Flug MH 370 googlen) verschwunden und wurde trotz extremer Suche bis jetzt nicht gefunden.Ich meine ein ganzes Flugzeug ist weg,das ist brutal und erschreckend und es ist ok,dass man da irgendwelche Sorgen hat.

Aber das ist trotzdem übertrieben.Die Wahrscheinlichkeit für uns deutsche (Ja,das spielt eine Rolle) bei normalen Reisen und im normalen Verkehr bei Terroranschlägen zu sterben ist im Flugzeug nicht höher.Und Terroristen haben es sicherlich nicht auf deutsche Maschinen abgesehen,wir haben mit dem ganzen nichts zu tun.

Irak,Iran,USA,Syrien etc....das ist alles Kram,mit dem wir hier nichts am Hut haben,ich behaupte,dass wir hier extrem sicher vor sowas sind,du brauchst dir da nicht groß Gedanken machen.

viel kann man nicht sagen meiner meinung nach entweder nicht fliegen oder fliegen :)

dann nimm doch ein Schiff, aber das könnte wiederum untergehen.....

Also bei meinem Flug in die USA ist nix passiert. Es werden so wenige Flugzeuge entführt oder stürzen ab. Ist glaube sicherer als Autofahren.

Was möchtest Du wissen?