Plötzliche Aggressionen, wütend?

7 Antworten

Hi,

wenn du lange Zeit Frust in dich reinfutterst, platzt du irgendwann, bildlich gesprochen. Wenn du zu allem Ja und Amen sagst und deine eigenen Bedürfnisse oft den Wünschen anderer unterordnest, dann bricht sich das irgendwann Bahn und dann explodierst du. Ist wie ein Überdruckventil.

Wenn dann auch noch sowas wie deine Hüftprobleme dazu kommen, passiert sowas schonmal. Das kann auch durchaus ein Zeichen sein, das du etwas in deinem Leben ändern solltest. Wenn du noch unter 18 bist, kann das auch mit der Pupertät zusammen hängen und das kann dann auch einfach mal normal sein. 

Was meist du denn damit, das deine Eltern dich für sich arbeiten lassen?

Lg

Wenn man von den Menschen, denen man vertrauen sollen könnte und so - Eltern halt - keinen Rückhalt bekommt und nicht ernst genommen wird macht einen das wütend - es ist nur eine Frage der Zeit und der eigenen Persönlichkeit wie sich das auswirkt.
Mein Rat - sei wütend - du tust keinem weh damit außer dir selbst wenn du's unterdrückst. Vielleicht kriegst das dann auch so raus dass deine Eltern kapieren dass es sehr wohl ernst zu nehmen ist. Manche Dinge müssen laut und im Ärger gesagt werden damit sie ankommen. Sag ihnen dass du dich nicht ernst genommen fühlst und dass dich das wütend macht - wenn es das ist. Ansonsten: Wut ist ein Gefühl und es ist gesund Gefühle auszudrücken. Du bringst damit keinen um und tust keinem weh. Ab und an muss es raus.

Ja, Schmerzen können die eigene Reizbarkeit stark erhöhen! (Hitze übrigens auch!). Und es scheint sich einiges angestaut zu haben an Unzufriedenheit und Wut!

Nimm das Vorgefallene als (starkes) Signal, dass du etwas an deinem Verhalten ändern solltest - ich meine damit z.B. dich mehr zu wehren, gegen Dinge, die dir nicht passen, deine Unzufriedenheit anderen mitteilen, dich selber mehr abgrenzen, gegen Erwartungen, die dir nicht passen etc.

Ab und an gegen etwas gegenhauen ist auch nicht verkehrt, solange der Schaden in Grenzen bleibt - aber sich dann wieder klar machen: es muss was ANDERS werden!

Was möchtest Du wissen?