Plötzlich wieder milch? :-o

5 Antworten

Wenn du nciht gestillt hast, hast du denn keine Tablettem bekommen, damit der Milcheinschuß gar nicht statt findet. ich denke nciht das du wirde schwanger bist, aber genaue auskünfte wird dir hier dein Frauenarzt geben können.

Wenn ihr nicht verhütet habt, kann eine Schwangerschaft natürlich nicht ausgeschlossen sein. Hast du Tabletten genommen, um den Milchfluss zu stoppen? Wenn nicht, hattest du vielleicht sehr wenig Milch, die durch keine Nachfrage noch weniger geworden ist. Vielleicht will dein Körper (durch Geschrei, Nähe deines Sohnes) durch eine Art Urinstinkt ihn versorgen (keine Ahnung ob das möglich ist). Frage doch einfach mal deine Nachsorgehebamme oder deinen Frauenarzt...

Wenn ihr nicht verhütet habt, dann kann es natürlich durchaus möglich sein, daß du wieder schwanger bist. Die Milch in der Brust (nach dem Abstillen), braucht natürlich seine Zeit, bis sie abgebaut ist, dies kann mitunter auch ein Grund sein, warum noch Milch kommt. Geh zum FA und laß das abklären, eine Schwangerschaft oder Milch in der Brust, dann hast du Gewissheit.

Schwangerschaft aus zu schließen?

Der Freund meiner Bf hat ihr beim Petting auf den Oberschenkel gespritzt. Kann sie schwanger sein? (sie verhütet nicht) Ist aber schon relativ unwahrscheinlich oder?

...zur Frage

Sind Stillkinder wirklich ruhiger?

Hallo, mein Sohn hat seit der Geburt die Flasche bekommen und ein ganzes Jahr lang geschrien und meine Tochter stille ich seit der Geburt voll, sie ist wirklich ruhig und schreit selten. Jetzt frage ich mich ob das schreien daher kam, das ich nicht gestillt habe und er meine Nähe vermisst hat? Meine Hebamme sagte, das habe nichts mit dem stillen zu tun, aber ich mache mir totale Vorwürfe. Wenn meine Tochter schreit dann helfen da ganz einfache Methoden wie Pucken und Gymnastikball. Ich trage sie im Tragesack herum und stille die ganze Nacht, tagsüber lege ich sie sehr oft an. Die Beziehung zwischen uns ist intensiever, sie bleibt nicht beim Papa oder Oma. Bei meinem Sohn hat nichts von all dem geholfen, beide haben den Schnuller nicht genommen und mein Sohn wollte die ganze Nacht die Flasche haben zum nuckeln.

Hat mein Sohn deshalb soviel geschrien, weil ich ihn nicht gestillt habe? Oder wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

vegane Lebensweise - was ist denn mit Brötchen...?

Ich schaue gerade Frauentausch.. und da ist eine, die sich für den Tierschutz engagiert. Gegen lange Tiertransporte, für artgerechte Haltung, gegen Tötung, etc. Und deshalb ernährt sie sich strickt vegan. Kein Fleisch, keine Wurst, kein Käse, keine Eier, keine Milch - sprach sie, und schiebt sich ein Bäckerbrötchen zwischen die Kiemen... ähm... die weiß schon, dass da meistens Milch drin ist..? Oder sind Brötchen immer vegan und ich bin falsch informiert? Veganer hier, die mich aufklären können? Ich verstehe das nicht..

...zur Frage

Wieviel ist 1/8 liter milch?

ich muss einen kuchen backen und weiss nicht wieviel 1/8 liter milch ist

...zur Frage

Milch in Brust = schwanger?

Ich und meine Freundin hatten „Blümchen Sx" dabei hatte sie Sperma an der Hand, und es könnte sein das welches in die Vaina gekommen ist. Heute haben wir festgestellt das sie Milch in der Brust hatte (Ein ganz klein bisschen kam raus), ist das ein zeichen einer Schwangerschaft?

...zur Frage

Periode dann aber doch positiver Test?

Hallo Zusammen

ich hatte letzte Woche meine Tage. Dies recht stark. Heute 6 Tage danach hatte ich eine leichte Blutung. Mein Gefühl sagte mir, ich soll ein Test machen. Gesagt - getan. Positiv. Auch ein 2. Test war positiv.. wie kann das sein?! Ging es noch jemandem so und war sie dann wirklich schwanger? Ich mache mir halt Sorgen, dass es vllt eine Abgangsblutung war und eig nur das Rest Hcg den positiven Test ausmacht..

p.s. Ich habe eine 10 Monate alte Tochter, welche noch gestillt wird

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?