Plötzlich Urlaubsbetreuung von Bartagamen und Chamäleon, mache ich alles richtig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hi,

deine schwägerin handelt hier grob fahrlässig. eine urlaubsbetreuung sollte ordentlich in die reptilienhaltung eingeführt werden - nicht per whats app.... aber du scheinst dich wirklich gut kümmern zu wollen. schön, dass du dich informierst.

wichtig ist, dass das terrarium des chamäleons täglich mindestens 2x (morgens und abends), bei hitze eher öfter eingesprüht wird. achte hier darauf, dass sich tropen auf den blättern der pflanzen bilden. diese werden vom chamäleon dann abgeleckt. ggf. kannst du auch an die deckelgaze (die hoffentlich vorhanden ist) sprühen, so dass sich dort dicke tropfen bilden. so trinken meine tiere bevorzugt. bitte fülle die sprühflasche täglich mit frischem wasser, da sich die keime im stehenden wasser sehr schnell vermehren. das kann bei den empflindlichen tieren sonst schnell zu lungenproblemen oder auch augen- und verdauungsproblemen führen kann.

das chamäleon selbst bitte nicht besprühen. das mögen die tiere in der regel nicht.

was das futter angeht, fressen chamäleons (und auch bartagamen) nur futter, was den jagdtrieb reizt - also sich bewegendes, lebendes futter. tote futtertiere bitte entsorgen. wichtig ist, dass die futtertiere auch gut versorgt werden und mit grünzeug angefüttert werden, denn sonst sind sie so nahrhaft wie ein bierdeckel. wenn du dir die mühe machen würdest, pflücke draußen (natürlich nicht am straßenrand ;)) löwenzahn, klee, spitz- und breitwegerich, him- und brombeerblätter, erdbeerblätter, brenn- und taubnesseln, giersch, junge ahorn- und haselnussblätter etc... das ist das beste,was du den tieren bieten kannst - nicht nur den agamen, sondern auch den futtertieren. du kannst auch ruhig eine große tüte voll sammeln, die für 3-5 tage reicht. das ganze abwaschen und im kühlschrank aufbewahren. so bleibt es frisch und du musst nicht zwingend täglich los und sammeln.

die agamen benötigen nur alle 7-10 tage mal 2-3 futtertiere, ansonsten sollten sie nur mit abwechslungsreicher grünkost versorgt werden.

das chamäleon benötigt 2-3x wöchentlich 3-5 mittlere futtertiere. mehr sollte nicht gefüttert werden, damit es nicht verfettet. es bewegt sich ja recht wenig und verbraucht daher kaum energie. und so muss auch wenig energie in form von futter zugeführt werden.

mehlwürmer sind im übrigen keine guten futtertiere, da sie extrem proteinreich/fetthaltig sind und das harte chitin schwer verdaulich ist. hier sollten lieber verschiedene grillen- und schabenarten, fluginsekten, motten u. andere falter und heuschrecken verfüttert werden. in der natur findet man zur zeit reichlich futtertiere - tollste hüpfer und käfer - alles für lau ;)

wichtig ist, dass die reptilien mit kalzium und vitaminen versorgt werden. hat deine schwägerin dir da auch was hingestellt (sollte regulär trocken, dunkel und kühl, also im kühlschrank stehen). hier sollte jedes zweite futtertier mit vitaminpulver (herpetal complete t oder korvimin zvt reptil) und alle anderen mit kalzium (calciumcarbonat oder z. b. herpetal mineral +D3) bestäubt werden. aber das würde zur not auch mal einige tage ohne gehen, wenn anschließend wieder ordentlich bestäubt wird.

falls du noch fragen hast, schreib ruhig :).

lg jana

Kommentar von Deamonia
19.07.2016, 09:45

Das mit der Feuchtigkeit will einfach nicht hinhauen :/ 

Ich sprühe ja jetzt täglich, aber komme nicht über 65%, und wenn ich am nächsten Tag komme, sind die Blätter alle trocken, und wenn ich neu sprühe trinkt die kleine auch gleich ausgiebig..

Die Futtertiere hab ich mittlerweile auch gefüttert, und siehe da, auf einmal ist wieder Leben in der Box. Da hier bei uns jede Menge Wald Erdbeeren wachsen, und die Agamen ja auch die Blätter davon dürfen, hab ich den Agamen die Blätter und den Insekten die leicht angematschten Erdbeeren gegeben (Die guten hab ich selbst gefuttert, schande über mich XD ) 

Das Grünzeug Sammeln ist übrigens kein Ding, da ich eh für die Kaninchen täglich frisches Futter sammel (für die darf man es nicht auf Vorrat sammeln, wegen der Gährung) 

Achja, woran hast du eigentlich erkannt, das es ein Weibchen ist?

0

Nimm dir die Sprühflasche und sprühe mehrmals täglich die Pflanzen bei dem Chamäleon feucht. Sollte ein Hygrometer drin hängen, das die Luftfeuchtigkeit anzeigt, sprühe solange bis es auf ca. 80-100% steht. Chamäleons trinken das wasser von den Blättern runter. Sollte sich eine Wasserschale im Terrarium befinden, nimm sie bitte sofort raus! 

Zum Thema Futter: wenn möglich besorge in einem Zoofachhandel neue Futtertiere. Mehlwürmer sind nur Häppchen, die man ab und zu mal geben sollte, da sie sehr Eiweißreich sind und die Tiere verfetten können. Also besorge Heuschrecken, schaben, Grillen, Heimchen...sowas in der Art. Auch diese Tiere müssen angefüttert werden, damit sie wichtige Nährstoffe enthalten. Am besten ist du nimmst zB ne Gurke oder Karotte und schälst diese. Dann kleine Scheibchen schneiden und bisschen was in die Box mit den Futtertiere. Sollte sie irgendwo calciumpulver stehen haben, nimmst du ne box, schmeißt die Tiere die du fütterst mit pulver da rein, schüttelst mal und gibst sie dann erst den Tieren. 

Zum Thema terrarienhaltung, Lichttechnik, Größe usw will ich jetzt nicht zuviel sagen. Ist immer schwierig ohne ein Bild vom Terrarium zu sehen. Man weis ja auch nicht, welche Art es ist. 

Was Bartagamen betrifft, kann ich dir leider nicht viel weiterhelfen. Ich Besitze nur ein Chamäleon. Aber soweit ich weiß, schadet es auch Bartagamen nicht, die Tiere mit calciumpulver zu bestäuben. Du kannst ihnen auch mal bisschen Salat geben. Mehr weiß ich da leider nicht, lässt sich jedoch sicher einfach im Internet nachlesen :) 

Wenn du Fragen bzgl des Chamäleons hast, darfst du dich gern bei mir melden. Nachdem sie dir nur sehr spärlich Infos gegeben hat, denke ich nicht dass sie sehr verantwortungsvoll mit dem Tierchen umgeht (soll keine Beleidigung sein). Ich weiß nur, dass ich immer genau informiere, sollte sich mal jemand anders um meine Tiere kümmern müssen. Finde es gut, dass du hier nach Hilfe fragst und auch die Haltung etwas in Frage stellst :) 

Wie gesagt, darfst dich gern melden. Ich hoffe, dir ist erstmal etwas geholfen.

Solltest du auf fb aktiv sein, kannst du auch gerne einer Chamäleon Gruppe beitreten. Die Mitglieder stehen einem immer gerne mit Rat und Tat zur Seite :) 

Kommentar von Deamonia
15.07.2016, 10:13

Ich fand es halt auch komisch, nur mal eben per Whatsapp informiert zu werden...

Ich war gestern noch mal da, da es mir doch keine Ruhe lies, und hab auch ein paar Fotos gemacht. 

Mit der Größe habe ich mich ordentlich verschätzt ^^ sind doch größer als ich gedacht hatte. 

Also täglich mehrmals einsprühen wird schwer, muss ca. 30 Minuten da hin fahren. 

Die Fotos setze ich in einer extra Antwort rein, geht ja nicht über Kommentare...

0

Hallo

Ohje, wenn man das hier alles liest, das Terrarium, die Fütterung, da sollte deine Schwägerin sich mal mit der Haltung ihrere Tiere befassen :(

Falsche Fütterung, falsche Terrarien und ich befürchte auch falsche Lampen.

Die größen der Terrarien geht wirklich gar nicht!

Hier findest du eine Zusammenfassung für Bartagamen (inkl. Futterplan) http://www.bartagamen.keppers.de/zusammenfassung.html

Welche Art von Chamäleon ist es denn genau? Bei den "gäningen" Arten fängt die Haltung ab 100x60x150 (L x B x H) an, die meisten Arten sollten nicht so häufig gefüttert werden und auch hier ist die Beleuchtung wichtig.

Kommentar von MissLeMiChel
14.07.2016, 14:15

in meinen Kommentaren hat sie die Größen... traurig und ein Fall für die Polizei

0
Kommentar von Deamonia
14.07.2016, 14:47

Hallo, ich kenne die genaue Art leider nicht, ich kann nur sagen, das es sehr klein ist :/ 

Ich mache morgen mal Fotos und stelle die hier rein ok? 

Bei den Bartagamen lese ich mich gerade durch, und deren Terra ist ja echt extrem zu klein -.-* 

Die Futterliste hab ich mir ausgedruckt, und ich werde ihnen da mal einiges von anbieten

1

Hier die Bilder

Kommentar von jaybee73
15.07.2016, 10:51

hi,

das chamäleon ist ein weibliches furcifer pardalis (pantherchamäleon). bei dem terrarium wird es schwierig werden, wenn das tier versucht eier abzulegen (das passiert, ähnlich wie bei hühnern, auch ohne männlichen gegenpart). hier ist eine legenot schon so gut wie vorprogrammiert. außerdem hat das terrarium zu wenig vertikale lüftungsflächen. aber zumindest, wenn ich das richtig sehe, verfügt das becken über einen deckel aus gaze.

das bartagamenterrarium ist eine farce... vielleicht sollte deine schwägerin für den rest ihres lebens in ein 2-m²-klo einziehen, damit sie sieht, was hier falsch läuft. das geht absolut gar nicht. unter 200x80x80cm für 2 tiere darf hier gar nicht für die unmittelbare zukunft geplant werden. eher 220x-250cm in der breite. die armen tiere können sich ja kaum bewegen. und verdreckt ist das terrarium noch dazu. der keimdruck ist extrem in diesem miniknast. und die beleuchtung ist auch viel zu unterdimensioniert.

ich bin froh, dass du dich um eine akzeptable zukunft für die armen tiere kümmern willst. wasch deiner schwägerin ordentlich den kopf. und falls sie absolut uneinsichtig ist, bliebe wirklich nur noch der weg zum veterinäramt - mit den fotos.

lg und ganz viel erfolg wünscht jana

1

Was möchtest Du wissen?