Plötzlich Uniformen auf der Arbeit erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Rechtsfragen immer (!) das Land angeben. Ich gehe im folgenden von der deutschen Gesetzgebung aus.

Grundsätzlich kann der Arbeitgeber einheitliche Arbeitskleidung "anordnen", wenn er es begründen kann (wobei an die Begründung keine hohen Anforderungen gestellt sind). Bei Publikumsverkehr ist der Grund offensichtlich. Die Kleidung muss dann in der Regel gestellt werden. Auf gesundheitliche Aspekte muss er Rücksicht nehmen. Allerdings benötigt man eine ärztliche Bestätigung.

Als erstes solle aber der kommunikative Weg gewählt werden. Habt ihr schonmal den Arbeitgeber angesprochen? Wüst ihr, ob es nur einheitlich sein soll oder ob es genau diese Uniform sein muss?

Vielen Dank für deine Antwort. Ich komme aus Rheinland-Pfalz.  Ja, das Gespräch haben wir zuerst gesucht, auch weil es uns viel zu kalt ist in so dünnen t shirts zu arbeiten, jedoch lässt er nicht mit sich verhandeln.  Eine Kollegin sieht als letzte Konsequenz sogar ihre Kündigung.  

Es sollen einheitliche Polyester shirts mit unserem namen darauf sein, er bezahlt die auch. Passen werden die eigentlich niemand so recht. Mir ist selbst die kleinste Größe viel zu groß und den andern Kolleginnen schnürt das die brüste ab.

0

Ich glaube nicht, dass eine Toilette als Umkleideraum zulässig ist. Und wenn du allergisch auf diese Shirts reagierst, ist es ein Leichtes, mit einem ärztlichen Attest das Tragen dieser Art T-Shirts abzulehnen.

Es sind bei der beschriebenen Situation eher gar keine Umkleideräume verpflichtend vorgesehen. Ein T-Shirt kann schon zu Hause angezogen werden. Umkleidemöglichkeiten hat ein Arbeitgeber (nach deutschem Recht) erst dann anzubieten, wenn die Kleidung in der Öffentlichkeit nicht zumutbar ist.

1

Man könnte das T-Shirt doch schon zu Hause anziehen, Zeit gespart und braucht sich nicht in eine enge Toilette zu drängen.Du kannst unter dem Shirt noch ein Unterziehhemd tragen, dann kommt das Mischgewebe nicht direkt mit der Haut in Berührung. Wichtig vor dem ersten Anziehen das Teil waschen.  Wahrscheinlich möchte der neue Chef ein einheitliches Erscheinungsbild haben und ihr sollt sofort erkennbar sein. Bei Weigerung droht Abmahnung und bei weiteren Verstößen droht die fristlose Kündigung, also anziehen und gut ist es. 

Poloshirt ist keine Uniform sondern lediglich einheitliche Kleidung, durch die Kunden erkennen dass ihr im Service seid.

Offenbar war die Variante "jeder trägt was er möchte" nicht sinnvoll weil einige nicht Businessmässig gekleidet waren und somit aus Sicht des Chefs das Unternehmen unzureichend repräsentiert haben.

Ihr steht da nunmal nicht als Privatperson sondern als Repräsentant des Unternehmens.

Es gibt übrigens hochwertige Poloshirts aus gutem Material. Bring eine Bescheinigung vom Arzt wenn Du allergisch auf die Dienstkleidung reagierst.

Was möchtest Du wissen?