Plötzlich tote Fische im Aquarium, woran kann das liegen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Parasiten ? Wie immer ist eine Ferndiagnose nicht möglich, mögliche Ursachen findest Du hier: http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php?n=DiagnoseKrankheiten.DiagnoseKrankheiten Ein Tipp: Betroffene sichtlich Kranke Fische sofort in ein Quarantäne Becken und dort mit Medikamenten behandeln.

Beim Aquarium reinigen hast du dann vielleicht statt kaltes Wasser, heisses Wasser benutzt. ;-)

Oder vieleicht Domestos ?

0

Ich habe das Problem regelmäßig. Wasseruntersuchungen haben aber keine Krankheiten und Parasiten gezeigt. Wasserwerte sind top. Fische sind manchmal eben sehr empfindlich und können auch vom Stress sterben. Vielleicht wurden sie von anderen gejagt. Besonders Schwertträger mögen das gar nicht. Und irgendwann haben sie eben das Alter, wo sie sterben. Schau mal auf das Alter, die Menge der Fische und wie sie sich untereinander verhalten. Wenn sie keine Reviere mehr bilden können, weil zu viele da sind, können sehr schnell solche Schwierigkeiten auftreten. Aber Ferndiagnosen sind in der Tat sehr schwer. Wenns schlimmer wird, würde ich mal einen sog. Fischdoktor rufen. Davon gibt es mittlerweile einige. Oder mal im Fachhandel nachfragen, ob sich das mal einer anschauen kann.

Welche Wasserwerte hast du denn getestet?

Wenn die Fische an der Oberfläche schwimmen, ist das ein Zeichen dafür, dass zuviel Nitrit im Becken ist.

Bei Nitrit lässt nämlich das Blut der Fische Stickstoff, statt Sauerstoff transportieren und die Fische ersticken - unabhängig davon wie hoch der Sauerstoffgehalt des Wassers ist.

Was möchtest Du wissen?