Plötzlich starke Periode?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Periode kann mal stärker und mal schwächer sein das ist normal. Vorallem in jungen Jahren oder in den Jahren vor den Wechseljahren kann sie auch besonders stark ausfallen.

Bei einer normalen Periode verliert Frau ca. 40-50 ml Blut (im Monat). Wenn man von einer Hypermenorrhoe, also einer starken Periode spricht handelt es sich also schon um mehr als 80 ml Blut pro Zyklus (Dauer 5-7 Tage).

Wenn man Menstruationstassen verwendet kann man die tatsächliche Menge der Menstruationsflüssigkeit ziemlich genau ersehen. Bei Tampons oder Binden täuscht der Anblick meist nur. Es kommt einen also schnell mehr vor als es wirklich ist.

Falls du denkst deine Periode sei "zu stark" solltest du zunächst natürlich einen Arzt aufsuchen. Ja das kann völlig normal und gar harmlos sein, dennoch ist der Gang zum Arzt nie der falsche Weg.

Ich liste dir hier noch ein paar Tipps gg. eine starke Periode auf:

  • Kalte Kompressen (Wärme ist eher kontraproduktiv) ein paar Eiswürfel in ein dünnes Handtuch einwickeln und 15 bis 20 Minuten damit den Unterbauch kühlen. Die Anwendnung 4 Mal täglich über den Tag verteilt wiederholen.
  • Apfelessig (1-2 Teelöffel rohen, ungefilterten Apfelessig mit einem Glas Wasser vermischen und die Mischung 2 Mal täglich während der Regelblutung trinken.)
  • Zimt (1 Teelöffel Zimtpulver in einen Topf mit einer Tasse heißem Wasser geben und ein paar Minuten köcheln. Nach Geschmack den fertigen Tee mit Honig versüßen und 2 Mal am Tag trinken. Den Tee nur während der Regelblutung trinken.)
  • Cayennepfeffer (½ Teelöffel Cayennepfefferpulver in ein Glas mit warmem Wasser geben und etwas Honig dazumischen. Während der Regelblutung die Mischung 2-3 Mal am Tag trinken.) Ingwer
  • Tee mit Hirtentäschelkraut, Pfefferminzblätter, Hibiskusblüten
  • Koriandersamen (1 Teelöffel Koriandersamen in einen Topf mit 2 Tassen Wasser geben und alles kochen, bis die Mischung um die Hälfte reduziert hat. Den fertigen Tee noch warm trinken und nach Geschmack etwas Honig dazugeben. Während der Regelblutung den Tee 2 bis 3 Mal täglich trinken.)
  • Rote Himbeerblätter (1 Esslöffel getrocknete rote Himbeerblätter in eine Tasse mit heißem Wasser geben. Bedecken und 10 Minuten ziehen lassen. Den Tee absieben und 3 Mal täglich trinken. Den Tee am besten schon 1 Woche vor der Regelblutung und dann während der Periode trinken.)
  • weitere Tees gegen starke Regelblutung: Kamillentee, Thymiantee, Pfefferminztee, Salbeitee und Fencheltee

Q: eatmovefeel.de/hausmittel-gegen-starke-regelblutung/

Noch ein Tipp: nehme ausreichend Magnesium und Eisen zu dir! Das braucht dein Körper jetzt.

Außerdem habe ich gemerkt , dass ich öfters aufs klo muss und wenn ich
merke dass ich aufs klo muss verspüre ich oft so einen druck der auch
bisschen wehtut.

Bzgl. dessen habe ich zuerst an eine Blasenentzündung gedacht. Diesbezüglich solltest du also auch einen Arztbesuch in Erwägung ziehen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir alles Gute!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HelpfulMasked 26.01.2017, 06:49

Vielen Dank fürs Sternchen!

0

Wenn es nicht aufhört so stark zu sein solltest du zur Sicherheit zum (Frauen)Arzt gehen und das abklären lassen. Nur weil es am Beim runterläuft sagt das ja noch nicht, wie viel es wirklich ist...

Vielleicht bekommst du eine Blasenentzündung oder hast mal eine Periode mit starken Regelbeschwerden. Das kann vorkommen. Der Druck kann dabei auch einfach von verkrampften Muskeln kommen. Wir es nicht besser ebenfalls damit zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat meistens mit den Hormonen zu tun, also eigentlich ist das ganz normal. Es kann immer mal sein das sie hefitger sind oder fast gar nicht.

Wenn es dich aber sehr verunsichert oder du dir weiter Gedanken machst geh einfach zum Frauenarzt, dann hast du Gewissheit :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?