Plötzlich starke Nacken- und Schulterschmerzen was tun?

5 Antworten

Hallo! Hattest Du im Vorfeld einen kleinen Unfall, vielleicht beim Sport? Hast Du einfach nur Zug abbekommen so wird sich das legen. 

da habe ich mir da Voltaren drauf geschmiert

Voltaren ist gut - Pferdesalbe meistens noch besser. Pferdebalsam enthält  zudem mit der Teufelskralle ein bewährtes Schmerzmittel.

Ist es in einigen Tagen nicht besser solltest Du unbedingt zum Arzt. 

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Ich würde sagen gerade aufn rücken legen schlafen bis morgen abwarten und wenns dann noch schmerzt ab zum arzt alles gute:)

Danke :)

0

Du kannst folgendes versuchen : Moment act+ Voltaren für ca 3 Tage.

Sollte dies nicht funktionieten würde ich einen arzt aufsuchen.

was tun bei starken Nacken-/Schulterschmerzen?

Ich habe starke schmerzen im Bereich Nacken/Schulter. Es fühlt sich an als würde jemand auf meinen schultern sitzen. Ich kann die nächsten Tage aber nicht zum Arzt wegen Nachhilfe und Schule. Was kann ich tun das es wenigstens etwas besser wird?

...zur Frage

Starke Schulter- und Nackenschmerzen!

Hallo, Ich habe seit gestern Abend starke linkseitige Schulterschmerzen. Sie tuhen nicht immer weh sondern nur wenn ich etwas ziehe, wenn ich zu schnelle Bewegungen mache, wenn ich was trage und wenn ich sozusagen in die luft schlage. Es ist ein stechender leicht brennender Schmerz, der in den Oberarm und nur leicht in den nacken. Mein Ellenbogen tut dann auch weh, sowie das Schulterblatt. Gestern strahlte das alles auch rüber zur Brust aus heute aber nicht mehr.

Hoffe ihr könnt mir helfen!!

Frohes neues Jahr euch allen!

...zur Frage

Verspannter Nacken und Knoten?

Hallo :)

Ich ( 16 ) habe seit einem unfall (vor fast 11 Monaten), bei dem ich von einer leiter gefallen bin starke verspannungen im nacken und schulter bereich. hatte auch noch einige monate nach dem unfall, bei dem ich eine gehirnerschütterung, teilweise neurologische probleme ( taub werdende arme) und starke zerrungen im nackenbereich, immer noch kopfschmerzen, die nun aber abgeklungen sind. hatte physiotherapie, die aber nichts gebracht hatte. Außerdem habe ich zwei bandscheiben von den oberen wirbeln ( ich glaube bei dem 3., 4., oder 5.) "angeknackst".

mit der zeit wurde alles besser... vorübergehend

Seit ca. 2 monaten habe ich wieder verstärkt im nacken und besonders in schulter und arm schmerzen, bei denen ich manchmal kaum noch meinen stift halten konnte. seit 4 tagen habe ich wirklich starke schmerzen am hals, nacken, schulter, rücken und kopf. Die kopfschmerzen hören einfach nicht auf, aüßerlich tut mir nur der hinterkopf weh.

Vor 3 tagen fiel mir auf, dass ich am hinterkopf, bzw hals ca 4-6 knoten habe, die sehr schmerzen. So langsam mache ich mir bedenken, dass sich daraus etwas ernsteres entwickeln könnte (haltungsschäden, usw.)

Kann mir jemand sagen, was diese knoten zu bedeuten haben? Und was ich am besten tun sollte? hat jemand erfahrungen dabei? Zum arzt gehe ich vermutlich sowieso...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?