Plötzlich Schnecken im Aquarium. Was tun? Passt die Zusammenstellung noch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Schnecken gehören in jedes AQ - sie sind ein wichtiger Faktor für das biologische Gleichgewicht. Zu viel werden es nur, wenn man zu viel füttert.

Gerade Blasenschnecken schleppt man sich anfangs immer ein - bei mäßiger Fütterung später verschwinden sie aber meist auch wieder sang- und klanglos.

Ansonsten sind die beste Waffe dagegen die hübschen Raubschnecken Anentome helena. Die vermehren sich (leider) kaum, halten andere Schnecken aber in Grenzen.

Die Sache mit den Goldfischen solltet ihr lieber sein lassen, denn diese Fische gehören in sehr sehr große Aquarien - ca. ab 250 l.

In so einem kleinen 54 l AQ könnte man eine 8 - 10er Gruppe der hübschen kleinen Endler-Guppys halten - am besten nur Männchen. Das geht bei Endler-Guppys, denn sie sind nicht aggressiv. Bei den normalen Guppys könnte es ziemlichen Ärger geben. Und setzt man Weibchen dazu, hat man bald das Problem mit der Überbevölkerung.

Zu den Guppys könnte man noch - wenn man nicht zu groben Kies als Bodengrund hat - eine 5er - 10er Gruppe kleiner Zwergpanzerwelse halten.

Damit wäre das AQ aber auch schon sehr gut gefüllt.

Einige Zwerggarnelen passen natürlich auch noch hinein - das ist kein Problem.

Und bitte lasst es mind. 3 - 4 Wochen OHNE Fische einlaufen - 2 Wochen sind viel zu kurz, damit sich die wichtigen nützlichen Bakterien im Filter bilden können. Und wenn die fehlen, vergiftet sich das Wasser nach dem Einzug der Fische schnell - und diese sterben.

Die Fische auch bitte nicht alle auf einmal kaufen - damit wären die Bakterien auch gleich überlastet und das obige Problem könnte ebenfalls auftreten.

Gutes Gelingen

Daniela


Kleine Ergänzung, die Anubias solltest Du nicht eingraben, sondern entweder auf einen Stein oder ein Stück Wurzel aufbinden, da sonst der Wurzelstock verfault!

2
@Norina1603

Zu spät... sie haben mir gesagt ich soll sie einbuddeln und haben mir dafür Nährstoffkugeln mitgegeben. 

0

Ich hab Quarzkies in schwarz von Dennerle. Keine Ahnung ob das vielleicht zu grob ist für die Welse. 

0
@Thiahen

Der Kies von Dennerle ist schon okay, der ist schön rund, damit sich die Welse die empfindlichen Barteln nicht verletzen.

Bitte grab die Anubia unbedingt wieder aus - sie wird verfaulen. Sie kann nur gedeihen, wenn sie auf einem Holz oder einem Stein aufgebunden wird - das Rhizomen muss freiliegen. Dünne Anglerschnur oder Perlongarn eignen sich dafür hervorragend - aber nicht zu feste binden!

3
@dsupper

Naja, wenn es Anubia sind, wie gesagt ich hab versucht sie als Laie zu erkennen. Ich versuche mal ein Foto irgendwie hier hoch zuladen

0
@Thiahen

Ich habe mal nen neuen Beitrag gemacht mit einem Bild.

0

Wir hatten auch mal ein problem mit Schnecken in unserem Aquarium. Die sind eigentlich harmlos. Sie vermehren sich zwar sehr schnell aber sie stören nur optisch im Aquarium. Wir haben dann Schnecken fressende schnecken ins Aquarium gesetzt und nach einpaar Wochen hatten wir dann keine mehr. Ich glaube diese schnecken heissen Anetome Helena oder sowas in der art. 

Also wenn man zu viel Futter reintut dann vermehren sich die Schnecken explosionsartig, aber da du ja glaub ich noch nicht fütterst sollte das kein Problem sein. Ausserdem wenn wenn bis jetzt nur zwei Schnecken drin könntest du sie noch lassen, ausser du willst sie natürlich nicht im Aquarium haben, wenn jedoch wieder oder immer mehr kommen würde ich die Pflanzen nochmal richtig sauber machen, weil die meisten Schnecken bin neu gekauften Pflanzen kommen.
Ich hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen

Zu viele Schnecken im Aquarium! Was tun?

Hallo!

Ich habe seit ein paar Wochen ein Nano-Aquarium mit Zwerggarnelen. (4 Red Fire , 2 Blue Velvets und noch 2 andere)

Doch nach ein, zwei Wochen waren deutlich 3 Schnecken zu erkennen, die ich mir nicht gekauft habe! Nach einer weiteren Woche waren es 6 ca. 4mm große Schnecken! (Ich glaube spitze Blasenschnecken)

Die haben sich dann immer weiter vermehrt und jetzt habe ich regelrecht eine ganze Kolonie an kleinen Schnecken!

Was kann ich tun und welche Auswirkungen hat das für mein Aq??

...zur Frage

Aufeinmal schnecken im Aquarium?

Ich habe vor kurzem ein Aquarium bekommen (neueinsteiger) und jetzt ist mir aufgefallen das schnecken in meinem Aquarium sind. Das bild ist vielleicht ein bisschen unscharf. Kann ich sie drinnen lassen, wenn ja ab wievielen sollte man welche raustun? Ich habe noch keine fische drinnen bis jetzt nur Pflanzen.

...zur Frage

Schnecken während der einfahrphase im Aquarium?

Mein Aquarium ist noch in der einfahrphase, habe nur ein paar Pflanzen drin und Plötzlich sind Schnecken aufgetaucht

...zur Frage

Welche Schnecken und Garnelen helfen gegen Pinselalgen?

Hab grad gesehen dass ich an meinem Holzstück 5-9 Pinselalgen festgesetzt haben. Hatte schonmal Probleme damit und meine Pflanzen waren voll und sind gestorben und musste deko austauschen, daher hab ich grad bisschen schiss bekommen dass das wieder losgeht, das war so vor 1-2 jahren.

...zur Frage

Aquarium schnecken?Was tun?

Hey ich habe in meinem aquarium eigendlich nur Fische und welse ....Ich habe nun endeckt dass ich viele von diesen schnecken drinnen habe(bild)...also muss ich sie mit den pflanzen gekauft haben und sie müssen sich so schnell vermehrt haben ....

Was sind das für schnecken oder was soll ich tun wenn es irgendwann zu viele werden ?

Und wie groß werden sie?

...zur Frage

Was sind das für weiße Pünktchen im Wasser?

Moin, ich habe gerade in meinem Aquarium einen ''springenden'' weißen Punkt gesehen, der durch das Wasser zuckte. Jetzt mache ich mir Sorgen, dass die eingeschleppten Schnecken eine Krankheit mirgebracht haben... Was könnte das sein?

P.S. Ich habe vorhin einen Teilwasserwechsel gemacht, könnte das Lebewesen auch aus der leitung gekommen sein?

Danke schonmal, euer pascalbaehr

---Daten zu meinem Aquarium:---

126 Liter

Pflanzen: Leicht Gefleckter Froschlöffel, Hemianthus, Pogostemon, Echinodorus parviflorus, Ophiopogon ''Kyoto'', Wassernabel, kleine Ambulia, Cryptocoryne beckettii, Mayaca fluviatilis

Besatz: Blasenschnecken (eingeschleppt durch Pflanzen), sonst noch nichts

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?