Plötzlich Schmerzen nach Skoliose-OP?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin auch seit 5 Jahren operiert. Stangen können brechen, das stimmt. Allerdings kommt das nicht so wahnsinnig oft vor, besonders bei nicht sportlicher Behandlung ist es eher unwahrscheinlich.

Vieles ungewohntes Sitzen kann sehr wohl Schmerzen auslösen, besonders bei einer Versteifung! Auch spüre ich meine Periode immer seehr deutlich  in der LWS, sogar wesentlich mehr als im Unterleib, sicher auch eine Möglichkeit.

Falls der Schmerz direkt unter der Versteifung ist, kann es auch leicht eine Überlastungserscheinung sein (hab ich auch ständig).

Ich würde dir erstmal empfehlen die Sache mit Wärme zu behandeln, vorrausgesetzt es ist angenehm. Das wäre sowohl bei muskulärer Überlastung gut, als auch bei Periodenschmerz. Wenn es binnen drei Tagen nicht besser wird, geh sicherheitshalber zum Orthopäden und lass checken, ob mit dem Metall alles in Ordnung ist. Vielleicht hast du dich auch einfach nur verlegen. 

Ich hatte schon öfter undefinierbare starke Schmerzen, was schlimmes  war bisher aber nie. Auch wenn es schon 10 Monate her ist, dein Körper muss sich sicher immer noch an die neue Situation gewöhnen und kennt noch nicht alles...

Gute Besserung!

Danke für die liebe Antwort! Ist echt hilfreich

1

Hallo,

Wenn alles nichts mehr hilft, lass dir einen Termin bei einem Osteopathen geben, möglichst einer der dir von einer vertrauten Person empfohlen worden ist. Nachteil ist, den zahlt deine Krankenkasse möglicherweise nicht. Lg

Hallo du, sowas wirst du noch oft erleben leider. Ich wurde vor einandhalb Jahren operiert und hatte seid dem ständig Situationen welche du eben beschreibst. Bei jedem ungewohnten Schmerz dachte ich sofort ein Stab ist gebrochen oder eine Schraube locker ..  Wenn das wirklich der Fall wäre dann würdest du vor schmerzen keine Bewegung mehr machen können. Deine Muskeln und alles um deiner Wirbelsäule regeneriert sich noch und du bist noch in der Rekonvaleszenz Phase ich nach 20 Monaten spüre sehr oft noch etwas oft auch schmerzen. Versuch darauf zu achten wie du dich aufsetzt und hinlegst, hast du nicht einen Katalog mir nachhause bekommen nach der op? Bei mir stand in diesem Katalog das man sich immer ersat auf die Seite rollen soll und dann aufstehen soll nie aus dem Rücken heraus und Versuch doch mal ein paar Kissen um dich herum zu legen beim schlafen und dich sozusagen zu isolieren und vor Verrenkungen im schlaf zu schützen. Lg hoffe ich könnte helfen

Danke! Das ist gut zu wissen. Und nein, so einen Katalog hab ich nie bekommen. Das mit dem Aufstehen wurde mir zwar gesagt, aber ich dachte, das bezieht sich nur auf die Anfangszeit, wenn es noch gar nicht anders geht. Danke

0

Aufwachtest während der OP+Vollnarkose - merkt man was? -Skoliose OP

ich habe nächsten Monat meine skoliose op und meine Wirbelsäule wird versteift, da die Gefahr besteht dass das Rückenmark verletzt wird, werde ich während der OP obwohl ich Vollnarkose bekomme aufgeweckt und getestet ob ich meine Beine noch bewegen kann.. mein Operateur sagte beim aufklärungsgespräch ich würde es aber irgendwie nicht merken aber werde trotzdem aufgeweckt ?? ich habe Angst dass ich dann unerträgliche Schmerzen habe.

...zur Frage

Lendenskoliose, was kann ich noch machen (Krafttraining)?

Hey,

war heute beim Orthopäden und es hat sich rausgestellt dass ich eine Verkrümmung und Verdrehung der Wirbelsäule im Lendenbereich habe.

Ich darf jetzt keine stauchenden Belastungen (Kniebeugen, Schulterdrücken im sitzen oder stehen oder sonst viele Übungen im Stehen) mehr durchführen und nicht schwer heben.

Was kann ich als Alternative zu Kniebeugen und Schulterdrücken machen?

Kann ich mir bei manchen Übungen mit einem Gewichthebergürtel helfen? Eventuell Frontkniebeugen und Schulterdrücken mit wenig Gewicht und Intensitätstechniken?

Bin übrigens 16 Jahre alt und 171 cm groß.

...zur Frage

Was tun bei extremen Schmerzen wegen einer Skoliose?

Ich hatte bei meiner letzten Messung im September 29 grad bws und 20 grad lws aber ich denke das es wieder schlimmer geworden ist (das erfahre ich aber erst im April). Anfangs hatte ich ca 30 grad oben und unten. Ich habe ein Korsett (18h)  und trotzdem extreme Rückenschmerzen wenn ich es nicht trage. Manchmal auch im Korsett und mir tut nur der obere Bogen weh..Besonders beim lernen, also sitzen oder bei langem stehen. Ich denke diejenigen die Skoliose haben kennen diese Schmerzen..aber bei mir ist es wirklich extrem und ich könnte manchmal weinen weil es so weh tut. Ich versuche meine Übungen zu machen aber meistens hilft das auch nichts. Ich habe schon über eine OP nachgedacht, aber ich denke dass meine Gradzahlen einfach nicht hoch genug sind. Vielleicht haben sie sich aber mittlerweile verschlimmert. Kann eine op also trotzdem in frage kommen? Auch mit niedrigeren Gradzahlen, wenn man sehr eingeschränkt ist und nur noch schmerzen hat?
Was kann ich sonst machen? Ich brauche dringend Hilfe.
Danke! (16/w) :)

...zur Frage

Skoliose Op, Schrauben locker?

Hallo. Ich hatte vor gut 3 wochen eine Op aufgrund meiner Skoliose. Ist noch nicht lange her, das heißt Schmerzen sind natürlich noch da, aber komischerweise sind sie seit heute noch schlimmer geworden als die letzten Tage. Und ja, meine Schmerzmittel nehme ich noch. Ich mache mir unglaublich große Sorgen, und so schnell bekomme ich bei meinem Orthopäden, der ein bisschen weit weg ist, keinen Termin. Deshalb hier die Frage: Wie wahrscheinlich ist es, dass die Schrauben sich lockern? Ich habe die letzte Zeit nichts gemacht, ich bin nur die letzten zwei tage zur schule gegangen, aber da haben meine Freunde gut auf mich aufgepasst. Ich mache mir wirklich Sorgen, danke für jede Hilfe schonmal!!

...zur Frage

Skoliose op ja oder nein?

Hallo ihr Lieben, Ich bin mit 17 mit meiner Mutter zum Arzt gegangen, weil meine Hüfte nach rechts raussteht... Ja Diagnose Skoliose Ich war bei 3 verschiedenen Ärzten weil ich es einfach nicht glauben konnte. Alles was mir Spaß gemacht hat durfte ich nimmer( Achterbahn fahren, Trampolin springen,laufen,schwimmen,traumjob Mechaniker musste ich aufgeben), weil mir Wirbel raus springen und ich mir immer die Nerven zu den Beinen einklemme.Die Verkrümmung beginnt schon am Steißbein. Ich hatte ein Verkrümmung von 36 Grad damals. Es hieß dann ich soll meine Muskulatur im Rücken trainieren(ansonsten nur noch OP). Habe ich auch bis heute 2 mal die Woche gemacht. Ich bin mittlerweile 22 und wie viel Grad Verkrümmung ich mittlerweile in der Lendengegend habe weiß ich nicht) Aber ich habe so tierische schmerzen im Rücken und die schmerzen wenn ich mir regelmäßig die Nerven einklemme sind nicht mehr auszuhalten, das ich über eine OP nachdenke. Was soll ich machen?

...zur Frage

Was kann ich machen, um nach meiner Skoliose-OP wieder glücklicher zu werden?

Hallo,

ich hatte im Juli 2011 meine Skoliose-OP. Das Problem: Ich wollte sie noch gar nicht. Ich wollte sie erst 2012 haben, weil ich mich mit fast 14 einfach noch zu jung für so was gefühlt habe. Aber auf mich hat keiner gehört. Selbst als ich im Krankenhaus vor der OP jeden Tag geweint habe (und das sicher nicht nur aus Heimweh), hat keiner was gemacht. Vor der OP hatte ich kaum Schmerzen, höchstens ein paar Verspannungen. Aber die habe ich jetzt immer noch und sie sind sogar schlimmer geworden. Vor der OP konnte ich mich richtig bewegen. Jetzt geht das nicht mehr, d.h. ich kann meinen Wunsch, Zauberkünstlerin zu werden, ggf. nur eingeschränkt erfüllen.

Dann kam da auch noch der Streit in der Familie. Davon hat man mir am Tag der Entlassung erzählt. In dem Streit ging es zwar nicht um mich, aber es hat mich trotzdem sehr belastet. Vor allem mein mittlerweile vierjähriger Großcousin tat mir leid (seine Eltern hatten sich gestritten, was die ganze Familie für eine Zeit gespalten hat und meine Mutter und ich standen total zwischen den Fronten).

Dann, ein oder zwei Monate nach der OP - also in einer Zeit, in der es mir sowieso schon beschissen ging -, hat meine beste Freundin die Freundschaft gekündigt, "weil sich mein Charakter verändert hat." Aber ist das noch ein Wunder? Sie konnte ja nicht mal genau sagen, was genau sich verändert hat :(

Meine schulischen Leistungen haben sich auch verschlechtert. Letztens erst hatte ich meine erste 6 (zwar in einem Grammatiktest, aber toll ist das natürlich trotzdem nicht).

Mit meiner Mutter streite ich mich auch nur noch.

Das alles belastet mich sehr. Was kann ich tun, um wieder fröhlicher zu werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?