Plötzlich schlechte Laune?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du und depressiv? Okay. Dann finde ich es aber noch trauriger, dass du vorhin die Frage gepostet hast, ob Kiddies nichts besseres einfällt als einen Turm aus Frust (! Dein Ernst?!) herunterzuspringen und dass du die depressiven Fragen nicht mehr lesen willst. Für einen (ehemals) Betroffenen hast du ganz schön wenig Empathie und Verständnis für andere...

Hier meine Antwort zu der anderen Frage, weil sie nun gelöscht wurde:

"Kaputt ist der falsche Begriff.. einerseits richtig, aber anderseits klingt es auch so, als wären wir falsch. Sind wir nicht!

Wir haben einfach viel negatives erlebt, kommen damit nicht klar und brauchen Hilfe. Wenn du viel Schrott angesammelt hast und vielleicht echt schon Suizidgedanken etc. hast, dann ist nicht mal mit einfach reden. Würdest du das schon immer machen, dann hättest du vermutlich gar nicht die Probleme. Nein, wir schweigen und schweigen. Fressen alles in uns hinein. Tragen eine Maske - "ja, klar geht es mir gut und dir?" usw.

Das Internet ist eine geniale Möglichkeit erste Kontaktversuche zu knüpfen. Du rennst nicht einfach zum Therapeuten ohne es mal in i-einer Weise ausgesprochen zu haben. Du traust dich schlichtweg einfach nicht. Freunde ansprechen geht auch nicht, weil die meisten das von mir noch nicht mal wussten.

Über manches kannst du auch leichter schreiben, als reden.. anonym geht das einfach viel besser. Wenn dich jemand doof anmacht, okay. Aber wenn du es einem Freund erzählst, von dem du dachtest, dass er dich nie verletzt und dann kommt ein doofer Kommentar? Dann hast du gleich noch ein anderes Problem, weil dein Weltbild zerstört wurde..

Ich selbst habe auch jahrelang mich erst im Internet ausgesprochen, bevor ich den Mut gefasst habe zur Therapie zu gehen.

Fakt ist nun mal auch, dass es heutzutage immer noch nicht thematisiert wird..

Und oftmals kennst du aus deinem Umkreis keinen psychisch Kranken und denkst du wärst alleine. Hier findest du wenigstens Betroffene, die dir Tipps geben können.

LG :)"

SchnelleLibelle 05.07.2017, 00:01

Ja, ich war früher wirklich mal depressiv. Das fing mit 16 an und zog sich bis ich 19 war. Größtenteils ausgelöst durch meine Familie und ihre tolle Angewohnheit, Träume und Ziele zu zerstören. 

Hey, ich habe Verständnis und Empathie dafür, muss das aber nicht ständig ausdrücken, oder? Die Frage hat ja niemanden direkt angesprochen. 

Ist nun mal krass zu hören wie sich die Welt geändert hat. Mit 13 ist man noch ein Kind, wie kann man in dem Alter schon so zerstört sein. 

Und ja, das Internet ist an sich ein guter Ort, wenn man weiß, wo man suchen muss. Aber Gute-Frage ist definitiv kein guter Ort um sich auszuweinen. Es gibt Grenzen. Und sobald von Suizid die Rede ist, ist ein Psychologie-Forum doch weitaus angebrachter, oder findest du nicht? 

0
TheTrueSherlock 05.07.2017, 00:05
@SchnelleLibelle

Man muss es nicht, da hast du völlig recht.
Aber wenn mir nicht nach Verständnis-zeigen ist, dann bleib ich neutral. Ich mache nicht mit dem Gegenteil auf mich aufmerksam. Dann lasse ich solche Fragen einfach mal links liegen.

Naja.. wie sich die Welt verändert hat.
Wir haben heutzutage andere Anforderungen - schon schulisch, desto höherer Abschluss, umso besser etc.
Allerdings hat man früher auch noch weniger über solche Sachen gesprochen. Vielleicht ist es auch nur etwas angestiegen, aber früher gab es solche Fälle bestimmt auch schon ;)

Außerdem kann man in jedem Alter depressiv werden.. selbst noch jüngere Kinder..
Jeder Mensch ist individuell und hat eine andere Schmerzgrenze.

Mag sein, aber ich persönlich kenn kein gutes Psychologie-Forum.
Ich mag die Seite, weil ich auch zahlreiche andere Betroffene treffe und es auch gute Antworten gibt. Außerdem findet man Gleichaltrige.. könnte bei einem Psychologie-Forum anders aussehen.
Für den Anfang ist die Seite nicht schlecht und dann kann man sich immer noch umsuchen und Mut schöpfen eine Therapie anzufangen.

1

Versuchs mit Nahrungsmitteln, so wie andere Kaffe trinken. Zb zimt, ginger/ frischer ingwer, sushi, schockolade usw.

Am besten hilft sushi mit ginger da auch recht gesund.

Oder Meditation, yoga bzw kombinationen. Mann kann sich den positiven stimmung auch mit ritualen antrainieren.

Wichtig ist sich selber regelmössig ev an einem bestimmten tag was liebes zu tun zb auch dem körper.

Persönlichkeit. Rede ich mir immer ein. Geht mir exakt genauso.

Was möchtest Du wissen?