Plötzlich Motten-Plage - was tun?

2 Antworten

Saug sie mit dem Staubsauger ein. Überall nachschauen und eventuell gründlich putzen. Fenster immer vor Abreise schließen. Wenn nichts hilft muss der Kamerjäger kommen

Lebensmittelmotten entwicklen sich aus Larven.

Diese oder auch nur die Eier kann man sich mit Lebensmittelmotten ins Haus geschleppt haben -  oder aber eine Mottendame hat in den Lebensmitteln ihre Eier abgelegt.

Wenn nun der Befall da ist, hilft Absaugen allein nichts mehr.
Man muß die Larven bzw. die Eier finden, um den Kreislauf

Eier- Larve - Motte - Eier - Larve - Motte - Eier ...

zu unterbrechen.

Alle Lebensmittel genau durchsuchen. Larven und deren Gespinste kann man mit dem bloßen Auge erkennen. Diese, wenn befallen sofort außer Haus im Müll entsorgen.

Schränke, Behältnisse, Regale etc. dann gut aussaugen und -wischen. Auch hinter Schränken/Schrankwänden/Hängeschränken nachsehen!

Lebende Motten entfernen.

Man kann zur Unterstützung Pheromonfallen aufstellen, die aber nur männliche Motten abfängt (Klebefallen). Dazu aber unbedingt Fliegengitter an den Fenstern anbringen, um nicht weitere Motten von draußen anzulocken.

Normalerweise dienen diese Klebefallen dem Nachweis.

Zur alleinigen Bekämpfung sind sie nicht tauglich!!

Sollten sich danach immer noch welche zeigen, wäre der Einsatz von Nützlingen die beste Wahl.

Trichogramma-Schlupfwespen, winzig klein - kaum 0,4 mm groß, legt man in Kärtchen aus. Diese Helfer machen sich selbst auf den Weg, um die Eier der Motten zu finden und ihre eigenen Eier darin abzulegen.

So können dort keine Larven mehr entstehen. Keine Larven - keine Motten.

Das ganze macht man im Abstand von einigen Wochen dreimal.

Hier wird es erklärt:

http://www.nuetzlinge.de/produkte/vorrat/trichogramma-evanescens/

Und weitere Betsellmögichkeiten dazu:

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=lebensmittelmotten+bek%C3%A4mpfen+n%C3%BCtzlinge

Was möchtest Du wissen?