plötzlich keine schwangerschaftssymptome mehr, ungemerkter abbruch in 4. woche?

6 Antworten

Schwangerschaften verlaufen meist völlig unterschiedlich ab. bei der ersten ist einem übel und man muss nur kot_zen und bei der zweiten merkt man überhaupt nciht das man schwanger ist.. das ist normal.. ich kenne niemanden dessen schwangerschaften identisch abgelaufen sind.. und wenn dein "Kind" tot wäre, dann würdest du es spüren.. glaub es mir.. ich habe ein wenig erfahrungen damit.. ne Menge schwangere Leute hier bei mir :) ;)

Also erstens ist jeder Schwangerschaft anders und zweitens Glaube ich dass war mehr eine Sache deines Kopfes als deines Körpers oder ein Anzeichen für eine Schwangerschaft! Lese doch dazu einfach noch mal genau wie denn so eine Befruchtung abläuft, ist ja nicht so das Spe... rein und dann sitzt das Ei schon in der Fruchtblase, die befruchtete Eizelle bleibt während der ersten Zellteilung im Eileiter und bahnt sich schließlich nach etwa vier Tagen den Weg in die Gebärmutter. Dann erfolgt die Einnistung in die Gebärmutterschleimhaut und die Schwangerschaft beginnt. Durch gewisse Faktoren wie beispielsweise Stress kann dieser Vorgang gestört werden und ist deshalb auch nicht garantiert.

Ich habe in Bio gelernt, dass eine Frau wenn sie eine befruchtete Eizelle in den ersten 3 Wochen verliert, merkt sie es nicht, es wird mit der Regelblutung ganz normal aus dem Körper gehen. So ist es aber nicht mal eine richtige Fehlgeburt, weil sich die Eizelle noch nicht richtig einnisten konnte

Verhindert der Nuvaring die Eireifung?

Der Nuvaring verhindert ja den Eisprung. Aber damit ein Ei springen kann, muss es doch erst Reifen... Wird die Eireifung auch durch den Ring verhindert???? Und wie lange würde so eine Reifung dauern? Ich weiß, daß ist bei jedem unterschiedlich... Aber so durchschnittlich? Und kann ein Ei auch springen, wenn keine Eireifung stattgefunden hat? Also gibt es sozusagen Reserveeier, die längst gereift sind und dann springen könnten, falls der Ring falsch angewendet wird? Und angenommen ein Ei springt und wird befruchtet... Ich habe gelesen, dass der Nuvaring auch die Einnistung einer befruchtete Eizelle in der Gebärmutter verhindert und hab das auch von meinem Fa bestätigt bekommen.. Also müsste es einer befruchteten Eizelle doch unmöglich sein zu überleben, wenn der Ring 1 Tag nach der Befruchtung eingesetzt wird? Nur... wirkt der Ring auch direkt nach dem einsetzen??? (ICH HABE NACH DER RINGFREIEN WOCHE DEN NUVARING 14H ZU SPÄT EINGESETZT)

...zur Frage

Senkwehen regelmäßig?!

Hallo, ich brauch grad mal euren Rat. Ich bin jetzt heute genau bei 40+0 angekommen und meine Frage ist: Können Senkwehen regelmäßig auftreten? Ich hatte gestern Abend schon welche, war dann in der Wanne, da waren sie dann weg und etwa 20 Minuten nachdem ich raus war fing es wieder an, relativ regelmäßig. Alle 13-17 Minuten. Letzte Nacht hab ich auch nicht sonderlich viel geschlafen, weil ich solche schmerzen hatte... Jetzt heute Morgen sind die Schmerzen noch schlimmer als gestern, aber eher wie ganz, ganz starke kaum aushaltbare Regelschmerzen und nicht so wie mir "richtige" Wehen beschrieben wurden. Ich hab das Gefühl, dass der Kopf ganz schön ordentlich ins Becken drückt. Heute Mittag hab ich einen FA Termin um nochmal nachschauen zu lassen. Meint ihr ich sollte so lange noch warten, oder sollte ich vorsichtshalber mal ins KKH fahren um das dort abchecken zu lassen?

...zur Frage

Habt ihr gewußt daß sowohl die Pille als auch die Kupferkette als auch die Spirale eine Einnistung nach Befruchtung verhindern?

Also, bei diesen Verhütungsmethoden ist es ja so daß es manchmal trotzdem Spermien schaffen die Eizelle zu befruchten. Die befruchtete Eizelle kann sich dann nicht einnisten und stirbt ab. Das wußte ich bis vor kurzem auch noch nicht. Jetzt würde mich mal interessieren wie der Wissensdurchschnitt diesbezüglich ist, ich kann mir nämlich vorstellen daß das gar nicht so bekannt ist und daß Gynäkologen darüber auch nicht richtig aufklären. Habt ihr's gewußt?

...zur Frage

Schwangerschaftssymptome direkt nach der Befruchtung?

An alle Mamis und natürlich auch an die Werdenden out there... Habt ihr DIREKT irgendwie gemerkt das es geklappt hat? Irgendwelche Symptome wie Brustziehen, Übelkeit, Launenhaftigkeit, Stechen im Unterleib, häufige Toilettengänge oder hattet ihr "es" einfach im Gefühl? Wenn nicht gleich, wann hattet ihr dann die ersten "Symptome"?

...zur Frage

Freundin schwanger!? Sehr lange geschichte..?

Ich m/18 & meine Freundin w/16 erwarten ein gemeinsames Kind. Ich bräuchte dringend ein paar Ratschläge von euch, am liebsten von denen die dabei bereits Erfahrung gesammelt haben.

Die ersten 5 Wochen nach dem wir ausnahmsweise unverhüteten Sex hatten, konnte meine Freundin noch keinerlei Anzeichen einer Schwangerschaft erkennen. Jedoch war große Unruhe da, weil sich ihre Periode bereits um 5 Tage verspätete. In der 6. SSW beschloß sie dann ohne mich einen Schwangerschaftstest zu machen, welcher dann positiv ausgefallen ist. Als sie mir davon erzählte war ich am Boden zerstört und gleichzeitig stolz darauf.. jetzt wissen zu können das ich & sie eine Familie HÄTTEN gründen können, ohne das einer von uns unzeugungsfähig ist. Noch in dieser Woche sprach sie mit ihrer Mutter darüber und legte ihr den Schwangerschaftstest vor. Sie darauf reagierte nicht besonders darauf, viel eher hat sie sich darüber gefreut Großmutter zu werden und uns beiden jegliche Unterstützung angeboten. Zudem möchte ich außerdem sagen das wir bereits fast 1 1/2 Jahre zusammen sind und sie momentan auf einer 2-jährigen Schule ihren Realschulabschluss absolviert, ich aber seit dem letzten Jahr eine Ausbildung begonnen habe. Alles lief gut bis Sie in der 8. SSW gewesen ist, so etwa kurz vor Silvester fing sie an, ständig herumzuzicken, mir lauter Dinge an den Kopf zu werfen, sie wurde lustloser, war ständig am schlafen, Übelkeit und Brechreiz waren ebenso dabei, die üblichen Syntome in einer Schwangerschaft. Ein paar Tage später dann hatten wir einen Termin bei so einer "Therapeutin" die uns über eine komplette SS aufgeklärt hat (Ablauf, Abtreibung, Finanzen, etc.) Nach diesem Gespräch wurde mir ein wenig schlecht, da ich jetzt gemerkt habe das uns die Zeit davon geht und ich mir nicht sicher bin ob ich das überhaupt möchte. Darüber habe ich dann auch mit Ihr geredet, sie wusste einfach nicht ob sie es behalten oder abtreiben soll. Das brachte mich dann schon eine längere Zeit zum nachdenken, jedes mal wenn ich das Gespräch andeutete, bekam ich dieselbe Antwort von ihr. Bis zur 10. SSW war das, zwischen uns, eine sehr unangenehme Zeit. Wir haben kaum geschrieben, ab und zu kleinere Streitereien gehabt und von Liebe war kaum was zu spüren. In der 11 SSW war ich auf einen Urlaub mit ihrer Familie eingeladen, dem ich schon lange vor der Befruchtung zugestimmt hatte. Wir verreisten und dieser Urlaub war der purer Albtraum für Sie. Sie lehnte all meine Annäherungversuche, so auch wie meine Körpernähe und alles was zu einer Beziehung eben so dazugehört. Als wir dann nach einer woche in unserer Stadt ankamen bin ich ohne eine Verabschiedung oder sonstiges gegangen, was dazu führte das wir eine Woche lang kein Kontakt zu einander hatten, bis dann die Nachtricht kam, dass ich Vater werde mit Sicherheit. Jetzt hat sie aber Schluss gemacht vor ein paar Tagen.. brauch sie einfach Zeit für sich oder sind ihre Gefühle einfach plötzlich weg.. ich liebe sie & möchte sie nicht verlieren!

...zur Frage

Brauche ich eine Hebamme?

Ich bin das erste mal schwanger und bin auf der Suche nach einer Hebamme. Bis jetzt hatte ich nur Absagen und jetzt überlege ich ob ich wirklich eine brauche. Bekommt man eine Hebamme nicht automatisch nach der Geburt zur Nachsorge? Hattet ihr eine Hebamme? Und wer von euch hatte keine und hat trotzdem alles alleine gemeistert?
Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?