Plötzlich keine PMS, keine Zwischenblutungen, schwanger?!

2 Antworten

Die Übelkeit setzt eigentlich nicht schon vor Ausbleiben der Regel ein, aber es kann aber dennoch der Fall sein. Eine Schwangerschaft bedeutet eine komplette Hormonumstellung, das heisst es ist eher typisch, dass Du die normalen PMS-Beschwerden nicht hast. Mach einen Test - alles Gute!

Deine Symptome könnten für eine Schwangerschaft sprechen. Am besten machst du einen Test oder gehst zu deinem Frauenarzt.

Wie es so ist, habe ich natürlich schon vor 2-3 tagen einen Test gemacht, dieser war negativ, aber so früh sind diese nicht wirklich aussagekräftig, deswegen warte ich lieber mal ab und hol mir Erfahrungsberichte ein ;).....

0

Wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft (LZZ)?

Hi Leute Ich habe Angst Schwanger zu sein aber bin erst 16 und traue mich deshalb auch auf keinen Fall mit meinen Eltern drüber zu reden. Folgende Situation: Ich nehme die Pille durch und habe vorletzte Woche die Pille eine Woche lang doppelt genommen da ich Probleme mit Zwischenblutungen habe. Ich habe einw Pille immer 6. Uhr morgens und die andere um 21 Uhr genommen. Am Wochenende hatte ich dann mit meinem Freund Sex und uns ist das Kondom gerissen, er ist jedoch nicht genommen. Seit dem nehme ich wieder nur noch eine Pille jetzt schon 6 Tage lang und ich hatte noch keine Zwischenblutungen. Ich habe keinerlei Schwangerschaftsanzeichen aber trotzdem total Angst weil uns ja das Kondom gerissen ist und ich die Pille in dieser Zeit doppelt genommen habe. Wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft?

...zur Frage

Erfahrungen mit der Pille Seasonique (Langzeit zyklus pille?

Hallo mädels :)

ich nehme nun seit 2 Wochen die Seasonique auf Empfehlung meiner FÄ. Da ich sehr starke PMS habe sollte die Pille genau das richtige für mich sein. Bis jetzt ist alles okay, einige kleine körperliche Nebenwirkunge aber total gut verträglich. Das einzige was mich nervt ist das ich nun seit 14 Tagen eine Blutung habe, was bei dieser Pille ganz normal ist. Ich wollte nur fragen, wie es bei euch Anfangs mit der Blutung/Zwischenblutungen war & wie ihr die Pille vertragen habt? :)

...zur Frage

Mikropille Solgest -> ständige Blutung?

Hallo ihr da draußen.

Eine ungewöhnliche Situation: Ich nehme die Mikropille Solgest und hatte damals ziemlich oft Blutungen. Extrem lange (4 Wochen...) aber nicht extrem stark (eine sehr sehr dünne Slipeinlage ging am Tag drauf). Ich dachte: Das ist die Umstellung von meiner ehemaligen Belara-Pille auf Solgest-Mikropille. Nach 3 Monaten hatte ich immer noch diese nervigen Zwischenblutungen und wollte gerade zum FA da schneite "ER" herbei und plötzlich waren die Blutungen weg, nichts mehr, nada. Das ganze halbe Jahr kein Blutstropfen. Jetzt nachdem die Beziehung vorbei ist habe ich seit 3 Wochen wieder diese Blutung wie vorher!

Hat jemand schon ähnliche Erfahrung damit gemacht?

PS: Habe ansonsten keinerlei Beschwerden.

...zur Frage

Schwanger trotz Blutungen? Immer noch Anzeichen.

Hallo Zusammen,

ja ich weis, hier hat keiner eine Glaskugel, aber ich würde mich trotzdem über Erfahrungsberichte freuen.

Am 13.03.13 hatte ich meine Periode ganz normal. Elf Tage später am 24.03 ist uns das Kondom geplatzt und am 27.03 vermute ich meinen Eisprung, da ich den ganzen Tag ein ziehen im Bauch hatte wie ich es eigentlich immer einmal um den Eisprung habe. Normal ist mein Zyklus 25-26 Tage lang. Zwei Tage wurde mir von Küchengerüchen extrem übel und das ziehen im Rücken began ab und zu. Diesmal kam die Mens erst am 29 Tag bzw. war eher nur ein paar Fäden, am Abend wurde sie stärker, dass heisst schon stark, aber nicht ganz so doll wie sonst. Am Tag danach wurde sie ab Mittag wieder schwächer und ab Sonntag (Schmierblutung) war sie so gut wie verschwunden. Normalerweise habe ich meine Periode bis zum Ende meistens 3 Tage noch leichte Blutung...insgesamt gut 7-8 Tage. Diesmal waren es nur 5. Soweit so gut... an eine SS dachte ich somit nicht mehr. Doch das Mensziehen blieb sowie das ziehen im unteren Rücken. Es fühlte sich an wie das Mutterbänder ziehen in meinen beiden Schwangerschaften davor. Eigentlich war ich mir sicher nicht schwanger zu sein, da ich meine ja die Blutungen hatte und das auch fast normal stark nur eben kürzer als normal. Da ich aber schon seit gut 3,5 Wochen dieses ziehen im unteren Rücke habe und es sich eben wie die Mutterbänder anfühlt bzw, ab und zu auch wie Mensziehen kam ich auf die Idee, ob nicht doch eine SS dahinter stecken könnte. Oder woher könnte es sonst noch kommen? Wenn es PMS wäre dann doch nicht den ganzen Zyklus? Ansonsten habe ich seit Mensbeginn deutlich sichtbare blaue Adern auf der Brust, auch hier bin ich mir sicher, dass ich das vorher nicht hatte.

Ich habe weder Stimmungsschwankung noch Brustschmerzen. Nur Abends war ich die letzten Tage immer spontan extrem müde. Mich überfiel jedesmal eine spontane Müdigkeit und schwupps war ich eingeschlafen. Tagsüber habe ich meist eher wenig Appetit, aber Abend kommt quasi der Heißhunger ;-)

Naja, im Großen und Ganzen könnten es sicher SS-Anzeichen sein. Aber mal ehrlich, es kann doch nicht möglich sein, trotz Periode in einer "normalen" Stärke schwanger zu sein, oder? Klar Sicherheit bringt mir nur ein Test. (Ist schon bei EBAY bestellt)

Hatte das hier jemand? Meine Freundin sagt, das sie trotz Blutung und 2 negativen Test nach NMT schwanger war. Ihre Blutungen waren aber von Natur aus immer schwach, daher kann ich kein Vergleich zu meiner "Blutung" ziehen.

Wahrscheinlich kommen Dienstag die SS-Test hier an, aber bis dahin würde mich interessieren, ob hier wirklich jemand trotz Blutungen schwanger war und damit meine ich nicht nur ein paar Tropfen.

Eigentlich kann ich mir das gar nicht vorstellen, aber unsicher bin ich trotzdem.

Viele Grüße

...zur Frage

Weniger Regelschmerzen durch mehr Magnesium und gesünderen Lebensstil?

Hallo, ich bin w 16 Jahre und habe seit 4 jahren meine Periode. Nach einer kleinen Ernährungs umstellung und erhöter Magnesiumaufnahme wegen viel Sport hatte ich dieses mal keinerlei Beschwerden bei meiner periode. Pms ist komplett ausgeblieben, ich hatte auch nur sehr wehnig Bauchschmerzen. Dies ist ein wunder, denn normalerweise ist es immer so schlimm dass ich mindestens zwei tage im bett liege und mich vor schmerzen krümme. Und davor habe ich auch bis zu zwei Wochen PMS. Kann es sein dass dieses Wunder mit meinem neuen gesünderen Lebensstil zusammenhängt oder habe ich dieses mal einfach bloß Glück gehabt? wenn ihr ähnliches erlebt habt oder euch einfach gut auskennt schreibt doch gerne! Vielen dank für eure Antworten!

...zur Frage

Schwanger trotz negativem Bluttest? Was bedeutet Schmerzen dann Schmerzen in den Brüsten und im Bauch?

hallo zusammen, ich habe eine frage wegen einer evt schwangerschaft. ich warte jetzt 2 1/2 wochen auf meine periode. schwangerschaftstests und bluttest waren bis jetzt negativ . meine fa meinte meine mens kommt später oder setzt aus, hormonanalyse kommt die woche. aber weiß nicht was mit mir los ist, vor 2 monaten hatte ich auch schon eine verschiebung, dazwischen einmal pünktlich. nun geht es mir echt nicht gut,bin super nah am wasser gebaut, super emotional bin schlapp, bauschmerzen,eher im mittleren bereich, übelkeit, heißhunger und brüste tun weh, sind nicht fest, sonder eher super empfindlich auf berührungen und brustwarzen tun weh...vllt habe ich auch einfach kein eisprung gehabt oder verspätet? oder vllt habe ich jetzt pms bis zur nächsten mens?habe sonst auch immer eine woche vor mens starke pms symptome. mein ultraschall zeigte son kleines ovales ding in meiner gebärmtter, worauf meine fa meinte, die mens würde wohl in den nächsten 10 tagen weggehen. und der eine eierstock wart etwas größer, wenig folikel. aber ich bin echt verzweifelt, weil es mir körperlich und auch psychisch nicht gut geht....könnt ihr mir helfen? wer hatte solche erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?