Plötzlich keine Luft mehr beim schlafen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vlt hast du viel Stress, bei mir war lange Zeit genau nicht nur wäherend der Schlafen sondern auch als ich gearbeitet habe. War auch beim Arzt und dann würde mir gesagt, dass vlt meine Rücken nicht so stabil sind und leidet darunter irgendwelche Organ die auch für Lungen verantwortlich ist. Bin zu Yoga gegangen und seitdem ist es besser. Beim Yoga kannst dein Rücken Muskulatur aufbauen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wahrscheinlich, dass du im Schlaf zu heftig atmest (hyperventilierst). Dann erhalten deine Organe zu wenig Sauerstoff. Das klingt widersprüchlich, ist wissenschaftlich aber klar. Wenn du dann aufwachst, hilft langsame tiefe Bauchatmung mit langer Ausatmung. Zur Vorbeugung kannst du dir zum Schlafen einfach den Mund zukleben - mit einem kleinen Stück Pflaster z.B. - Es grüsst die Atmosana-Atemschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe selber Asthma und ne das war kein Anfall. Ich hab noch nie gehört, dass man einen Anfall bekommt beim Schlafen. Im normal fall bei hoher Aufregung oder Sportlicher Aktivitäten. Vielleicht hast du geträumt unter wasser zu sein. Wodurch dein gehirn dachte es wäre wirklich unter wasser und die Atmung eingestellt hat. Wodurch du hoch gestreckt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnte eine Schlafapnoe sein. Dabei fällt das Halsgewebe ins sich zusammen und die Luftröhre wird nlockiert. Gehe mal zu einem Facharzt für Lungenheilkunde und lass das mal untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?